Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

Disinformation: How It Works

There was a time, not too long ago (relatively speaking), that governments and the groups of elites that controlled them did not find it necessary to conscript themselves into wars of disinformation. Propaganda was relatively straightforward. The lies were much simpler. The control of information flow was easily directed. Rules were enforced with the threat of property confiscation and execution for anyone who strayed from the rigid socio-political structure. Those who had theological, metaphysical or scientific information outside of the conventional and scripted collective world view were tortured and slaughtered. The elites kept the information to themselves, and removed its remnants from mainstream recognition, sometimes for centuries before it was rediscovered. With the advent of anti-feudalism, and most importantly the success of the American Revolution, elitists were no longer able to dominate information with the edge of a blade or the barrel of a gun. The establishment of Republics, with their philosophy of open government and rule by the people, compelled Aristocratic minorities to plot more subtle ways of obstructing the truth and thus maintaining their hold over the world without exposing themselves to retribution from the masses. Thus, the complex art of disinformation was born. The technique, the “magic” of the lie, was refined and perfected. The mechanics of the human mind and the human soul became an endless obsession for the establishment. The...
Quelle: www.alt-market.com

Medienkritik

Viele Menschen können nicht akzeptieren, dass sie seitens der herrschenden politischen Elite und der Massen-Medien über grundlegende Dinge falsch oder erst gar nicht informiert werden. Mit dem politischen Kampf-Begriff „Verschwörungstheorie“ gelingt es, einen Teil der Bevölkerung abzuhalten sich zu informieren. Gerade viele Intellektuelle glauben, sie wüssten schon alles: Wenn sie es in ihrer viel-blättrigen Zeitung nicht finden, dann wäre es auch nicht real. Selbst sie bleiben unaufgeklärt, politisch naiv und leicht manipulierbar, system-konform. Nicht nur bei Benützung des Kampfbegriffes „Verschwörungstheorie“, es ist auch immer dann Vorsicht geboten, wenn die etablierten Massenmedien von der links-grünen „taz“ bis zur konservativen „welt“ die gleiche Meinung vertreten, wenn „Rudeljournalismus“ auftritt. Dann empfiehlt es sich dringend, sich alternativ zu informieren, etwa in Leserkommentaren, die deswegen auch immer mehr zensiert, abgeschaltet und unterdrückt werden. Vor allem das Internet entwickelt sich für die Propaganda-Medien zur Gefahr. So erscheinen kritische Leserkommentare lediglich im eigenen Browser und sind auch nur dort zu lesen. Mehr miese Tricks: Suchergebnisse in Suchmaschinen und Kurznachrichten („Tweets“) werden vorsortiert, so dass Internetseiten und Tweets von mainstream-Medien als erste, ganz oben, erscheinen. Auch „wikipedia“ stellt stets die Behördenversion bei politischen Themen dar. Abweichende Meinungen werden als „Verschwörungstheorien“...
Quelle: friedensblick.de

DIE ÜBERWINDUNG DES KAPITALISMUS UNTER BEIBEHALTUNG DES MARKTWIRTSCHAFT- LICHEN WETTBEWERBS

Was ist Kapitalismus ? Kapitalist und Unternehmer Befreiung vom Rentabilitäts-Prinzip Proudhon und Karl Marx Die Selbststeuerung des Kapitalismus Die Überwindung des Rentabilitäts-Prinzips Silvio Gesell Die Frage der Überwindung des Kapitalismus stellt sich uns dar als die Frage der Herauslösung des Rentabilitätsprinzips aus der freien Marktwirtschaft. Rentabilität ist nämlich nicht identisch mit Wirtschaftlichkeit und bedeutet auch nicht schlechthin „gewinnbringend"; Rentabilität kommt von „Rente" und gemeint ist die Kapitalrente, deren Aufbringung also das Charakteristikum der Rentabilität eines Unternehmens ausmacht. „Wirtschaftlich" und „gewinnbringend" kann ein Unternehmen auch dann noch sein, wenn es keine Kapitalrente mehr abwirft, sondern nur den Kapital-Verschleiß (die Amortisationen) und die sonstigen Gestehungskosten einschließlich eines im Wettbewerb behaupteten Unternehmergewinns für die Gesamtleistung des Unternehmers im Produktionserlös einbringt. In den dicken Bänden seiner revolutionären Theorie, die Karl Marx mit dem Titel "Das Kapital" versehen hat, richtet sich aller soziale Groll gegen den Unternehmergewinn. Die "Mehrwert"-Theorie läßt gar keinen Raum für den Gedanken, daß die unternehmerische Leistung auch noch so etwas wie Arbeit sein könnte und folglich einen Anspruch auf einen Teil des Erlöses geltend machen kann. So bedauerlich es nun aber auch sein mag, daß die soziale Revolution durch den Irrtum und durch unabgeklärte...
Quelle: www.meinepolitik.de

History of False Flags - Patsies, Drills and War Games

Never Forget - Your Country Admits to False Flag TerrorPosted on September 11, 2015 by WashingtonsBlog Presidents, Prime Ministers, Congressmen, Generals, Spooks, Soldiers and Police ADMIT to False Flag Terror[b]In the following instances, officials in the government which carried out the attack (or seriously proposed an attack) admit to it, either orally, in writing, or through photographs or videos: (1) Japanese troops set off a small explosion on a train track in 1931, and falsely blamed it on China in order to justify an invasion of Manchuria. This is known as the “Mukden Incident” or the “Manchurian Incident”. The Tokyo International Military Tribunal found: “Several of the participators in the plan, including Hashimoto [a high-ranking Japanese army officer], have on various occasions admitted their part in the plot and have stated that the object of the ‘Incident’ was to afford an excuse for the occupation of Manchuria by the Kwantung Army ….” And see this. (2) A major with the Nazi SS admitted at the Nuremberg trials that – under orders from the chief of the Gestapo – he and some other Nazi operatives faked attacks on their own people and resources which they blamed on the Poles, to justify the invasion of Poland. (3) Nazi general Franz Halder also testified at the Nuremberg trials that Nazi leader Hermann Goering admitted to setting fire to the German parliament building in 1933, and then falsely blaming the communists for the arson. (4) Soviet leader...
Quelle: www.liveleak.com

Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

Die Methoden der Desinformation, Propaganda und Steuerung der Bevölkerung, die wir hier seit bald zwei Jahren analysieren und dokumentieren, wird jeder regelmäßige Leser dieses Blogs im Vortrag spielend wiederfinden. Wer neu in der Materie ist, muss sich nur den Vortrag anschauen und anschließend den aktuellen Beitrag zu Golineh Atais Machwerk “Zerrissene Ukraine” durchlesen und er wird die Methoden der Fragmentierung von Informationen, der De- oder Rekontextualisierung oder des “Verschwindenlassens” wiederfinden.
Quelle: youtu.be

Die Statik der Schulmedizin

„Dr. med. Wilh. Rowley, Oxford, nannte Jenner einen frechen Charlatan (Quacksalber) und schrieb schon 1806: "Der geträumten Sicherheit durch Kuhpockenimpfung stehen so viele Tatsachen von Kindern gegenüber, welche die Blattern bekamen, nachdem sie (zwei Monate bis 6 Jahre vorher) regelrecht geimpft waren, daß es kaum noch einer anderen Widerlegung bedarf." Der impfeifrige Geheimrat Med.-Rat Dr. Müller, Berlin, mußte konstatieren, daß 1871 zu Berlin unter den Pockenkranken 1191 geimpfte Kinder sich befanden, von denen 484 gestorben sind. Med. Rat Dr. von Kerschensteiner, München, mußte im Jahre 1871 bekennen: „Die gesamte bayrische Bevölkerung ist nahezu geimpft, und trotz 55 jähriger s t r e n g e r Impfung erkrankten an Pocken: a) G e i m p f t e 29.429 = 65,7 % b) U n g e i m p f t e (Säuglinge) 1.313 = 4,3%“ Aus: Der Impfspiegel, 300 Aussprüche ärztlicher Autoritäten über die Impffrage, Dresden 1890 http://www.impfkritik.de/upload/pdf/zeitdokumente/der-impfspiegel.pdf 5 erschreckende Fakten zu Edward Jenner 1. In seinem ersten Bericht von 1798 gibt es 23 Fälle, die seine Theorie untermauern sollen. Davon waren 14 ungeimpft (!), aber angeblich auch an Pocken erkrankt und trotz Kontakten zu Pockenerkrankten gesund wurden. 2. Der fünfjährige John Baker starb wenige Tage nach der Impfung. In Jenners Bericht unterschlagen. Erst im zweiten Bericht von 1799 nebenbei kurz erwähnt. 3. Nur vier Fälle könnte man gelten lassen....
Quelle: www.impfen-nein-danke.de

Das Grund-Übel (1/2)

Privateigentum an Boden gehört neben dem Zinssystem zu den häufig übersehenen Wurzeln sozialer Ungerechtigkeit. Auch 200 Jahre nach Abschaffung der Leibeigenschaft in Europa gilt für das Verhältnis von Bodenbesitzern und Bodennutzern noch immer vielfach: Wer arbeitet, besitzt nicht; wer besitzt, arbeitet nicht. Privatbesitz an Boden muss an legitimen Eigenbedarf und am Gemeinwohl orientiert sein. Ohne sinnvolle Nutzung ist Privatbesitz nichts als eine mit Gewalt, durch List oder durch die Gnade der reichen Geburt erzwungene gemeinschaftsschädliche Anmaßung. Formen des Missbrauchs von Eigentum wie Raubbau, Bodenspekulation und neofeudalistische Ausbeutung der Landlosen durch Pacht und Mieten müssen durch eine Bodenreform konsequent unterbunden werden. Von Roland Rottenfußer Die gefährlichsten Missstände sind nicht diejenige, die von der Presse lauthals beklagt werden, sondern jene, die gar nicht bemerkt werden, weil sie als selbstverständlich gelten. Menschen können sich Abschnitte der Erdoberfläche kaufen und zur alleinigen, privaten Nutzung reservieren. Dieses Grundeigentum kann weitervererbt werden. Für die Nutzung des Bodens kann sein Besitzer dem Benutzer eine Gebühr abverlangen. Gegen diese simple Tatsache gibt es derzeit keinen nennenswerten Widerstand, denn Eigentum ist beliebt, auch bei denjenigen, die bei diesem System weit mehr draufzahlen als sie profitieren (übrigens eine Parallele zum Zinssystem). Ein Grund für die Popularität des Privateigentums ist...
Quelle: www.lebenshaus-alb.de

Der Abbau des Staates

Der folgende Artikel beruht im Wesentlichen auf "Der Abbau des Staates nach Einführung der Volksherrschaft" von Silvio Gesell, der heute aktueller ist denn je. Ich habe einige Formulierungen geändert, um Missverständnisse auszuschließen, sowie den Text auf das Wesentliche gekürzt und auf die heutige Zeit angepasst: Vorwort Die Anhänger des Staatsgedankens, des Gegenwarts- wie des Zukunftsstaates, erleben zurzeit herbe Enttäuschungen. Eine natürliche Folge davon ist, dass vielen, die sich nie Gedanken über den Inhalt des Staatsbegriffes gemacht hatten, der Staat nun zu einer Frage geworden ist. Und auf der Suche nach einer Antwort beginnen sie den Staat in seinen einzelnen Funktionen zu zerlegen und zu untersuchen. Das Ergebnis solcher Arbeit wirkt dann immer recht ernüchternd, indem der Staat sich dann als eine einfache Organisation zur Sicherung gesellschaftlicher Gewaltzustände entpuppt, genetisch hervorgegangen aus Schwächegefühlen der herrschenden Gesellschaft. Nichts Großes findet man im Staatsgedanken, nichts, was moralische Kräfte ruft, dafür aber vieles, was solche Kräfte abstößt und zerstört. Und nach solchem Einblick hat man gewöhnlich genug und lässt den oft lange, liebevoll gepflegten Staatsgedanken fallen, um dann vor der neuen Frage zu stehen: Ist Akratie möglich? In der vorliegenden Schrift wird diese Frage bejaht. Die Anarchisten hatten sie ja schon immer bejaht. Da sie aber für die anarchische Gesellschaftsordnung, wie sie sich die Anarchisten...
Quelle: opium-des-volkes.blogspot.de

Top-Journalist - über die Verarschung durch Medien..!

Wir werden einfach alle gezielt manipuliert.. Jeden Tag auf`s Neue..
Quelle: youtu.be



   Running4Truth

Acker-Schachtelhalm

Ich stelle den Acker-Schachtelhalm vor, eine Pflanze die schon seit ewigen Zeiten als Heilpflanze verwendet wird. Sie ist jedoch auch mit ähnlich aussehenden, giftigen Artgenossen verwechselbar und sollte deshalb genau angeschaut werden.

Quelle: youtu.be

(PT 2 of 3) Robert Felix: Onset of Crop Losses, Cosmic Rays and Cold Climate


David DuByne from ADAPT 2030 and Robert Felix of Iceagenow.info and the author of Not by Fire but by Ice and Magnetic Reversals & Evolutionary leaps discuss.
Quelle: youtu.be

Why Is Assad An Insane Suicidal Monster? - #PropagandaWatch


As we know from the political puppets and their mouthpieces in the controlled corporate media, Syrian President Basher al-Assad is a bloodthirsty monster responsible for the wanton slaughter of (fill in the number) of his own citizens, and he particularly enjoys dropping chemical weapons on women and children despite knowing that this is the one thing that will bring him universal condemnation and ensure a full-scale assault on his country. . . But why? Why is he such a monster? That is the question, and the New York Times offers its own helpful explainer with predictably comic results. Don't miss this edition of #PropagandaWatch from The Corbett Report.
Quelle: www.corbettreport.com

Niederlande: Skandal über Finanzierung von Terrorgruppen in Syrien

Am 10. September berichtete das Nachrichtenprogramm "Nieuwsuur" des öffentlich rechtlichen Fernsehens in den Niederlanden über die Finanzierung einer dschihadistischen Gruppe in Syrien, welche die Staatsanwaltschaft als „Terrororganisation“ bezeichnete. Diese Affäre macht mehr als deutlich, dass der Krieg für einen Regimewechsel in Syrien, den die USA und Europa seit 2011 anheizen, wahrhaft kriminell ist. Schon vorher war enthüllt worden, dass der französisch-schweizerische Baukonzern LAFARGE Milizen des Islamischen Staats (IS), die in Europa Terrorangriffe verübten, finanziert hat. Wie "Nieuwsuur" berichtete, hat die holländische Regierung 22 dschihadistische Oppositionsgruppen, die gegen die Soldaten der syrischen Regierung kämpften, mit „nicht-tödlichen Mitteln“ versorgt. Dazu gehörte letztes Jahr die Versorgung der Miliz Jabhat al-Shamiyah mit Uniformen und Pick-ups. Das war Teil des geheimen Programms zur Unterstützung der Rebellengruppen in Syrien. Das Programm lief von 2015 an bis Anfang diesen Jahres. Bis zur Aufdeckung dieser Affäre hat das niederländische Außenministerium immer behauptet, es habe in Syrien nur „gemäßigte Gruppen“ unterstützt. Der Außenminister hatte in der "Tweede Kamer" (der zweiten, direkt vom Volk gewählten Parlamentskammer) behauptet, dass die sogenannten moderaten Gruppen die Menschenrechte im Krieg beachteten. Sie kooperierten angeblich „nicht mit Extremisten“ und strebten in Syrien „eine politische Lösung“ an. Jetzt kam es jedoch...
Quelle: kritisches-netzwerk.de

Facebook, Google, Apple… und wie man Widerstand leisten könnte

Wir alle nutzen gern und häufig neue Technologien, z.B. hier und jetzt im Internet. Selten, allzu selten denken wir darüber nach, welche Folgen diese Technik für uns selbst, geschweige denn für Gesellschaft und Politik haben könnte. Kulturelle Reflexion über Technologie findet überwiegend nur im Genre Science Fiction (SF) statt. Dies kann bestenfalls utopische Züge haben, schlimmstenfalls in reaktionäre Auswüchse des „Fantasy“-Genres reichen. Ersteres kann man massenkulturell vielleicht bei Star Trek (deutsch: Raumschiff Enterprise) finden, letzteres bei Star Wars (das von seinen Fans für SF gehalten wird). Für bodenständige Menschen bedeutet das Prädikat „utopisch“ nur ein anderes Wort für „Spinnerei“, ihre Überlegungen bezüglich der Zukunft reichen meist nicht weiter als, sagen wir, ein Bausparvertrag oder der Rentenanteil im nächsten Tarifabschluss. Zumindest von den Leuten, die Technologien entwickeln, sollte man eigentlich erwarten, dass sie über die Folgen reflektieren. Tatsächlich ist die technische Intelligenzia oder, wie man sie heute nennt, die „Nerds“, eifriger Konsument von Massenkultur à la Star Trek und Star Wars, wie man in der äußerst erfolgreichen Nerd-Satiresoap The Big Bang Theory sehen kann: Zur kritischen Beschäftigung mit dem eigenen Handeln oder mit Technologie führt dies aber kaum, nur zu Eskapismus in eine unpolitische, evtl. noch lasch-sozialliberale Haltung (Schmusenerd Lennard) bzw. sogar zu reaktionär-konservativer Weltsicht (beim...
Quelle: jasminrevolution.wordpress.com

Idlib: ARD-aktuell – Servil und kriegsbereit

Die Tagesschau übernimmt die Agenda der Regierung und verschweigt den Rechtsnihilismus der Debatte über den Syrien-Einsatz Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam Soll auch die Bundeswehr in Syrien Bombenangriffe fliegen? Die “Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages” gutachten, ein solcher Kriegseinsatz sei Völkerrechtsbruch und unvereinbar mit dem Grundgesetz. Trotzdem erklärten sich Bundeskanzlerin Merkel und ihre Verteidigungsministerin von der Leyen im Bundestag dazu bereit, falls in Idlib Chemiewaffen verwendet würden. Sie bewegen sich damit fernab aller Rechtsgrundlagen, fernab der Realität in Syrien und fernab der überwältigenden Mehrheit der deutschen Beölkerung. Und was berichtet ARD-aktuell, was melden Tagesschau und Tagesthemen über diesen unglaublichen Skandal? NICHTS. „Es gibt einen Unterschied zwischen journalistischem und politischem Handeln. Es ist nicht die Aufgabe von Journalisten, eine Partei oder einen charismatischen Politiker zu bekämpfen,“ schrieb der renommierte New Yorker Medienwissenschaftlicher Jay Rosen in einem “Brief an die deutschen Journalisten“ (1) selbigen ins Stammbuch. Und weiter: „Es reicht nicht, die Agenda von den Regierenden zu übernehmen. … Als Journalisten haben Sie nicht die Aufgabe, den Leuten zu sagen, was sie denken sollen.” Man darf davon ausgehen, dass Rosen damit vor allem “Qualitätsjournalisten” wie ARDaktuell- Chefredakteur Dr. Kai Gniffke meinte. Mit vollem Recht, wie die irreführenden Nachrichten...
Quelle: publikumskonferenz.de

DISRUPT! Widerstand gegen den technologischen Angriff

Ein Essay mit Buchkritik von Hannes Sies Wir alle nutzen gern und häufig neue Technologien, z.B. hier und jetzt im Internet. Selten, allzu selten denken wir darüber nach, welche Folgen diese Technik für uns selbst, geschweige denn für Gesellschaft und Politik haben könnte. Kulturelle Reflexion über Technologie findet überwiegend nur im Genre Science Fiction (SF) statt, dies kann bestenfalls utopische Züge haben, schlimmstenfalls in reaktionäre Auswüchse des „Fantasy“-Genre reichen. Ersteres kann man massenkulturell vielleicht bei Star Trek (Deutsch Raumschiff Enterprise) finden, letzteres bei Star Wars (das von seinen Fans als SF gesehen wird). Für bodenständige Menschen bedeutet das Prädikat „utopisch“ nur ein anderes Wort für „Spinnerei“, ihre Überlegungen bezüglich der Zukunft reichen meist nicht weiter als, sagen wir, ein Bausparvertrag oder der Rentenanteil im nächsten Tarifabschluss. Zumindest von den Leuten, die Technologien entwickeln, sollte man eigentlich erwarten, dass sie über die Folgen reflektieren. Tatsächlich ist die technische Intelligenzia oder, wie man sie heute nennt, die „Nerds“, eifriger Konsument von Massenkultur à la Star Trek und Star Wars, wie man in der äußerst erfolgreichen Nerd-Satiresoap The Big Bang Theory sehen kann: Zur kritischen Beschäftigung mit dem eigenen Handeln oder mit Technologie führt dies aber kaum, nur zu Eskapismus in eine unpolitische, evtl. noch lasch-sozialliberale Haltung (Schmusenerd Lennard) bzw. sogar zu...
Quelle: www.scharf-links.de

Ernaehrung Bewegung Borax drei von neun Komponenten für gesundes Leben, Block 1


Ernährung und Bewegung sind der Schlüssel zur Gesundheit. Hier wird der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme erläutert. Gezeigt, wie man mit dem Fasten beginnt. Es wird aufgezeigt, wie wichtig Bewegung = Körperlast oder Muskelarbeit für den Organismus ist. Ich habe versucht es so kurz wie möglich zu machen, habe auch gut 20 Minuten eingespart und viel weggelassen. Aber es ist immer noch lang genug. Ich hoffe, ihr langweilt euch nicht.
Quelle: youtu.be

Antarctica Froze up Warmer


Antarctica froze up three quarters of the way to the bottom of the deep climate collapse of the last 100 million years in Phanerozoic Climate history. Because the long-term climate collapse had unfolded in steps, Antarctica had thawed out again for a few million years when the Sun became warmer for a period. After that, the Sun became colder again so that Antarctica froze up once more and remained frozen while the Sun continued to cool. It would take another 10 million years, with the Sun getting still weaker and colder, for the Ice Age glaciation cycles to begin. We are presently 2 million years into the glaciation cycles, and have progressed far below the freeze-up level for Antarctica. We face no danger, therefore, from Antarctica melting and flooding the Earth. However, we are in great danger of the Earth's cold, interglacial climate from collapsing into glaciation, because when the 'Sun' drops below the interglacial level, the step into glaciation will be big. The step will be as big as that of a person stepping off a cliff, which is never a gradual thing and has huge consequences. Ironically, no one is prepared for the consequences of the resulting glaciation climate. While we have all the resources on hand to build us a New World with technological infrastructures to evade the cosmic consequences, we find...
Quelle: youtu.be

Nach 5 Jahren: USA in Syrien wieder am Rande eines Krieges gegen Russland

Was Syrien betrifft, erlebt man zur Zeit ein Déjà-vu, die USA stehen vor einer Konfrontation mit Russland und Donald Trump vor seiner wichtigsten Entscheidung als Präsident, kommentiert Ray McGovern. Josefa Zimmermann hat den Text für die NachDenkSeiten ins Deutsche übertragen. Am 11. September 2013 kam die New York Times dem Wunsch des russischen Präsidenten Wladimir Putin nach, „direkt zum amerikanischen Volk und seinen politischen Führern zu sprechen” über „die jüngsten Ereignisse rund um Syrien”. Putins Artikel in der Times erschien unter dem Titel: „A plea for Caution from Russia“ [Russland mahnt zur Vorsicht]. Darin warnte er, dass ein „Militärschlag der USA gegen Syrien unschuldige Opfer und eine Eskalation zur Folge haben wird und möglicherweise zu einer Ausdehnung des Konfliktes weit über die Grenzen Syriens hinaus führt … und eine neue Welle des Terrorismus entfesseln könnte. … Er könnte das gesamte internationale System von Recht und Ordnung aus dem Gleichgewicht bringen.” Am 21. August, drei Wochen vor Putins Artikel, fand in Ghouta, einem Vorort von Damaskus, ein Angriff mit Chemiewaffen statt und der syrische Präsident Bashar al-Assad wurde sofort als der Schuldige identifiziert. Bald jedoch gab es umfangreiche Beweise für einen provozierten Vorfall, um eine direkte US-Militärbeteiligung gegen Assad zu erzwingen, damit die syrischen Regierungstruppen nicht ihre Motivation beibehalten und die dschihadistischen Rebellen besiegen. In einem Memorandum...
Quelle: www.nachdenkseiten.de

Tagesdosis 12.9.2018 - Verschwörungstheorie oder Irrsinn?


Auf Spiegel-Online fragt man sich, woher denn dieses Phänomen eigentlich komme, dass so viele, seit dem 11. September 2001 an so viele Verschwörungen glauben? Ja wo kommt das eigentlich her? Vielleicht wissen die Leser und Hörer dazu mehr als der Spiegel. Ein paar Gedanken zum Spiegel: Dort glaubt man, dass Lee Harvey Oswald ganz alleine mit einem Repetiergewehr den Präsidenten John F. Kennedy erschossen hat. Nun, nachdem mit dem Gewehr FBI-Superschützen nicht hinbekommen haben, was Oswald gelang, darüber könnte man ja noch hinwegschauen- was komisch wäre. Doch was diese seltsam magische Kugel anging, die vorwärts und rückwärts, dann seitlich und abwinkelnd nach unten, gleich zwei Menschen traf, das ist eigentlich unmöglich. Kugeln verhalten sich beim Durchdringen von Körpern nicht so. Bis heute haben das US-Militär oder ein anderes Militär auf dieser Welt nicht ein einziges Gewehr erfunden, dass um Ecken schießen könnte. Oswald starb leider zu früh, als dass das Militär bei ihm nachfragen konnte, wie man so etwas denn hinbekommt. Vielleicht weiß der Spiegel da mehr? Heutzutage ist ja alles möglich. Gestern vor siebzehn Jahren, da hatte die Physik frei, in New York. Präziser, genau dort, wo die Türme zerstaubten. Offiziell sind dort Flugzeuge in zwei Gebäude geflogen und haben drei Gebäude zerstaubt. Kennst du das...
Quelle: youtu.be

Why We Are Doomed To Repeat The History Of 9/11

In this video, Luke Rudkowski of WeAreChange breaks down why 9/11 is so relevant today and how we are doomed to repeat it's dark history.

Quelle: youtu.be

THE FAKE CW EVENT IS IN PRODUCTION; IT’S BEING FILMED ALREADY; SYRIAN ARMY DEVASTATES TERRORISTS IN HAMA

IDLIB: An Anglo-American crew arrived last Saturday to Idlib City by easily traversing the Turk border. They were spotted by agents of the Syrian government inside Idlib who reported the event to various security agencies. In their turn, Syria’s Military Intelligence Directorate informed the Russian military at Humaymeem who studied the evidence and came to the conclusion that in a few days the provocative event will take place. The Anglo-American team is made up, according to my sources, of 12 Americans, all of whom used to work for major “news” outlets like NBC and CBS. Among the American group are 4 Jews who hold dual citizenship; American and Zionist. The 6 Britons in the group are primarily MI6 contractors whose job is to provide security for the crew. (Wael says that the British group contains one expert in unconventional warfare). On Sunday, September 9, 2018, the crew met with representatives from Jabhat Al-Nusra, the so-called White Helmets and the Turkestan Party where they discussed the details. What the imbeciles did not know was that the room in which they were discussing the scenario was bugged. In that conversation, the MI agents learned that the staged CW event would take place in Jisr Al-Shughoor. Also, on Saturday, two (2) barrels of chlorine gas were delivered to Idlib City from Khirbat Al-Jawz, right on the Turk border while, as I am told, the Turk customs officers and military personnel merely looked on with orders not to interfere. The CW...
Quelle: syrianperspective.com

9/11 War Games


Little did we know at the time, 9/11 was not a normal day of blue sky aviation. On the contrary, it was one of the busiest days in the history of American aviation, a dense forest of live fly exercises, drills, simulations, fake radar injects and utter confusion. And that was before the attacks even began. This is the story of 9/11 that you didn't watch unfold on your TV that fateful day in 2001. This is the story of the 9/11 War Games.
Quelle: youtu.be

Die schmutzigen Tricks des Roger Stone

Freigegebene FBI-Akten belegen, dass Trumps Spin-Doctor bereits für Nixon manipulierte Derzeit untersucht das FBI eine mögliche Rolle des Spin-Doctors Roger Stone bei den über WikiLeaks gespielten Podesta-E-Mails. Der republikanische Publizist Roger Stone ist darauf spezialisiert, der Demokratischen Partei am Zeug zu flicken. Stones Enthüllungsbuch über die Clintons wurde im jüngsten US-Wahlkampf von Trump empfohlen (obwohl Trump dem Vernehmen nach keine Bücher liest). Stone hatte außerdem 2013 in einem Buch über den JFK-Mord die wenig überzeugende These aufgewärmt, dieser sei von JFKs demokratischen Stellvertreter und Nachfolger Lyndon B. Johnson beauftragt worden, weil Johnson (nach Stones eigenartiger Wahrnehmung) als einziger ein Motiv gehabt habe. Roger Stone, Jahrgang 1952, blickt auf eine beeindruckende Erfahrung in der Manipulation von US-Wahlen zurück, die sogar bis nach Watergate zurückreicht. Nunmehr wurden auf Betreiben der Journalistin Emma Best zehn bislang geheime FBI-Dokumente aus den Watergate-Untersuchungen freigegeben bzw. bekannt, die einen Einblick in die unappetitlichen Methoden des Republikaners bieten. Committee to Re-elect the President (CREEP) Der junge Stone hatte seit 1972 für Nixon in dessen Komitee zur Wiederwahl des Präsidenten (CREEP) gearbeitet, dem auch die drei Watergate-Einbrecher E. Howard Hunt, Gordon Liddy und James McCord angehörten. Stone fungierte damals als Handlanger für McCord, wie Hunt und Liddy ein ehemaliger CIA-Mann,...
Quelle: www.heise.de/tp/news

Deutschland will sich intensiver an Kriegsverbrechen beteiligen

Deutsch Absurdistan: Der sogenannten westlichen Allianz, oder auch den selbsternannten Glücksrittern der UN-Kokosnuss, ist völlig klar, dass Baschar al-Assad zur Feier seines kurz bevorstehenden Endsieges über die internationalen Rebellen in Idlib und somit in ganz Syrien, noch einmal Giftgas gegen seine Bevölkerung einsetzen muss. Das bringt zwar nichts, ist aber zwingend notwendig damit besagte „Westliche Allianz“ zum wiederholten Male ihren Raketen- und Bombenschrott auf Syrien entsorgen kann. Dahingehend ist sich die Allianz einig, weiß Assad hinter sich und bereitet entsprechende Vergeltung vor. Das alles steht unter dem Vorbehalt, dass der britische MI6 Assads Giftgasangriff auf sein eigenes Volk auch wirklich termingerecht in Szene setzen kann. Hier wird darüber sinniert: US-Senator wirft britischem MI6 Inszenierung von Giftgasangriff in Syrien vor … [Sputnik]. Immerhin sind die „Weißhelme“ gerade stark verhindert, die sich bei den vorherigen Giftgaseinsätzen des Assad bereits mehrfach bewährt haben, wie man hier nachvollziehen kann: Russland: Haben Beweise, dass Giftgas-Angriff britische Inszenierung war … [DWN]. Assad selber hat für diese Spielchen einfach zu wenig Zeit, aber dem Westen ist sein Giftgas ans Herz gewachsen, da sich die Allianz keine andere Pseudo-Legitimation für das Syrien-Bombardement zurechtbasteln kann, um die geplanten Kriegsverbrechen halbwegs gesichtswahrend durchziehen zu können. Deutschland will sich intensiver an Kriegsverbrechen...
Quelle: qpress.de

Ehe. Chefredakteur NY Times: Wir sind intellektuelle Prostituierte

Es ist lange her, dass ein hochrangiger Journalist selbstkritische Worte über den eigenen Berufsstand fand. John Swinton war im 19. Jahrhundert Chefredakteur der NY Times.Er nahm an einem Bankett teil, das ihm die Führer der Zeitungszunft ausrichteten. Als er die ehrenden Worte über die (angeblich) so unabhängige Presse hörte, erfasste ihn die heilige Wut. Seine drastische Antwort auf die (bis heute andauernde) Heuchelei: Wir sind intellektuelle Prostituierte! „So etwas gibt es bis zum heutigen Tage nicht in der Weltgeschichte, auch nicht in Amerika: eine unabhängige Presse. Sie wissen das, und ich weiß das. Es gibt hier nicht einen unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben. Und wenn er es täte, wüsste er vorher bereits, dass sie niemals im Druck erschiene. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, dass ich meine ehrliche Meinung aus dem Blatt, mit dem ich verbunden bin, heraushalte. Andere von Ihnen erhalten ähnliche Bezahlung für ähnliche Dinge, und wenn Sie so verrückt wären, Ihre ehrliche Meinung zu schreiben, würden Sie umgehend auf der Straße landen, um sich einen neuen Job zu suchen. Wenn ich mir erlaubte, meine ehrliche Meinung in einer der Papierausgaben erscheinen zu lassen, dann würde ich binnen 24 Stunden meine Beschäftigung verlieren. Das Geschäft der Journalisten ist, die Wahrheit zu zerstören, schlankweg zu lügen, die Wahrheit zu pervertieren, sie zu morden, zu Füßen des Mammons zu legen und sein Land und die menschliche Rasse zu verkaufen...
Quelle: friedensblick.de

Niels Harrit Exposes the Terror War Lie

Prof. Niels Harrit joins us to discuss the mysterious “Frank Taylor report” that launched 17 years of NATO destruction in the middle east. He connects the dots with a little-known declassified document and exposes the lie that has resulted in the deaths of untold millions.
Please watch the full report for links and supporting documents: The Secret Lie That Started the Afghan War
Quelle: www.corbettreport.com

Tony Blair Institute confirms it received 'millions' from Saudi Arabia

The Tony Blair Institute (TBI), an organisation set up by the former British prime minister, has revealed, in accounts released Wednesday, that it received financial donations from Saudi Arabia. Blair's non-profit institute confirmed that it received payments from the Saudi-owned Media Investment Limited (MIL), a subsidiary of Saudi Research & Marketing Group (SRMG), which is registered in tax haven Guernsey. SRMG had been chaired by Prince Badr bin Abdullah bin Mohammed al Farhan, now Saudi Arabia's culture minister. The Sunday Telegraph reported in July that MIL had given £9m ($12m) to Blair's organisation. However, the amount donated by MIL is not stated in the accounts. A spokesperson for the TBI could not confirm a figure but insisted the amount will be included in the organisation's 2018 accounts, which will be published in a year's time, the Financial Times reports. Guardian columnist Owen Jones, in a swipe at Blair's Saudi connections, lambasted the former Labour leader's working relationships with "murdering dictatorships" on BBC Radio 4. Journalist Paul Mason took to Twitter to claim Blair was clutching on to his "Saudi-financed pearls." TBI insist they are "committed to working for modernisation and reform" of Saudi Arabia, and claim no money goes directly to the controversial former PM, who they say, works for his institution without a salary. The Saudi payment was noted in TBI's first set of accounts along with donations from the US State...
Quelle: sott.net

Genua: Weitere Beweise für Brückensprengung?

LKW-Fahrer: Druckwelle kam von Explosion, nicht von Brücken-Zusammenbruch.

Quelle: youtu.be

News 1 bis 25 von 29665
<< Erste < zurück 1-25 26-50 51-75 76-100 101-125 vor > Letzte >>