Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:


   Running4Truth

USA betrieben Geheimgefängnisse in Europa

Die CIA hat nach Erkenntnissen des Europarats illegale Gefängnisse in Polen und Rumänien unterhalten. Sonderermittler Dick Marty erhebt zudem Vorwürfe gegen die deutsche und italienische Regierung: Beide hätten seine Ermittlungen behindert.
Quelle: www.ftd.de

Polizei bestätigt Undercover-Einsatz

Erfolg für G8-Protest-Organisatoren: Die Polizei hat bestätigt, einen Beamten in Zivil bei einer Protestaktion in die Reihen der Demonstranten beordert zu haben. stern.de hatte darüber berichtet. Allerdings soll der Polizist niemanden zum Steinewerfen aufgefordert haben.
Quelle: stern.de

Marty: "Rumänien und Polen wussten von den Gefängnissen"

Der Europarats-Ermittler zur CIA-Affäre, Dick Marty, wirft der damaligen Staatsführung Polens und Rumäniens Mitwisserschaft über Geheimgefängnisse des US-Geheimdienstes in Europa vor. Zudem gebe es nun neue Beweise, dass es zwischen 2002 und 2005 auf dem Boden der beiden europäischen Länder Gefängnisse für von den USA festgehaltene mutmaßliche Terroristen gegeben habe.
Quelle: derstandard.at

Deutsches Rentenniveau sinkt deutlich

Die in den 90er-Jahren beschlossenen Rentenreform quer durch Europa sorgen für kräftige Reduzierungen der Rentenzahlungen. Die OECD warnt bereits vor Altersarmut. Die Rente in Deutschland liegt in Zukunft deutlich unter dem Niveau anderer Industrienationen.
Quelle: www.welt.de

Klima-Kompromiss der G8 zynisch gegenüber Opfern des Klimawandels

Mit scharfer Kritik und Unverständnis hat das globalisierungskritische Netzwerk Attac auf den Kompromiss des G8-Gipfels zum Klimaschutz reagiert. Am Donnerstag hatten die Staats- und Regierungschefs der führenden Wirtschaftsmächte und Russlands verkündet, man “ziehe in Erwägung”, die CO2-Emissionen bis 2050 um 50 Prozent zu reduzieren.
Quelle: www.lebenshaus-alb.de

Bei Greenpeace, Amnesty oder Attac mitmachen

Der ehemalige Bundesminister und CDU-Generalsekretär Heiner Geißler hat die christliche Jugend aufgerufen, sich politisch zu engagieren. Bei einer Podiumsdiskussion mit Jugendlichen am 7. Juni auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Köln ermunterte er zum Engagement bei Organisationen wie Greenpeace, Amnesty International oder Attac.
Quelle: www.idea.de

Auf Handzeichen - Rostock und die eskalierte Demo

Mit Handzeichen wird abgestimmt und regiert, delegiert, befohlen, gefordert, abgewiesen, aber auch gegrüßt. Der Gruß der Nazis, bekannt als der „Hitler-Gruß“ ist vielen Menschen bekannt, selbst jenen, die in jener dunklen Epoche Deutschlands noch gar nicht lebten. Gemeinhin wird darunter die flach, weit ausgestreckte rechte Hand verstanden. Aber: Hitler selbst grüßte nie auf diese Weise. Er riss nur kurz seine Rechte hoch, so als wollte er sie über seine Schulter nach hinten schleudern.
Quelle: oraclesyndicate.twoday.net

Schwere Vorwürfe gegen Ex-Innenminister de Maizière

Die Vorwürfe um den sächsischen Sumpf haben nun auch das Kanzleramt erreicht. Der Vorsitzende der Parlamentarischen Kontrollkommission (PKK) des Dresdner Landtages, Gottfried Teubner, erhob gestern schwere Vorwürfe gegen seinen renommierten Parteifreund, Kanzleramtsminister Thomas de Maizière (CDU).
Quelle: www.lr-online.de

1,5 Milliarden Euro für den saudischen Prinzen

Britischer Rüstungskonzern bestach Vermittler - offenbar mit Wissen der Regierung
Quelle: www.berlinonline.de

Das schnelle Geld

Sie bezahlen keine Steuern und operieren völlig unkontrolliert. Sie spekulieren mit dem Geld der anderen - und streichen gigantische Gewinne ein.
Quelle: www.woz.ch

Terroropfer in Kolumbien klagen Bananenmarke Chiquita

Dutzende Gewaltopfer des kolumbianischen Bürgerkriegs haben Chiquita auf Schadenersatz verklagt, weil der US-Bananenkonzern über Jahre hinweg Paramilitärs finanziell unterstützt hatte.
Quelle: www.orf.at

Prozess gegen CIA-Agenten beginnt

Rund vier Jahre nach der Entführung eines unter Terrorverdacht stehenden Ägypters in Italien beginnt am Freitag in Mailand der Prozess gegen die angeblichen Täter. Angeklagt sind insbesondere 26 CIA-Agenten sowie Mitarbeiter italienischer Geheimdienste.
Quelle: www.rp-online.de

Vorwürfe gegen Polizei: Zivile Polizisten als Steinewerfer?

Die G-8-Sondereinheit Kavala sieht sich erheblichen Vorwürfen ausgesetzt. Sollten sich die Vorwürfe tatsächlich bewahrheiten, dann hat nicht nur die Polizei, sondern auch die Regierung ein "gewaltiges" Problem.
Quelle: oraclesyndicate.twoday.net

Venturi, Greeny und Tesla: Autoherbst steht unter Strom

An der IAA in Frankfurt werden diesen Herbst mehrere «Auto-Sensationen» erwartet. Doch bevor die Show beginnt, rücken spannende Elektroautos ins Rampenlicht.
Quelle: www.20min.ch

Junge müssen sich auf Altersarmut einstellen

Jungen Arbeitnehmern droht im Alter Armut. Zu diesem Fazit kommt die Industrieländerorganisation OECD in ihrer Studie "Renten auf einen Blick". Das Risiko der Altersarmut gelte vor allem für Geringverdiener, warnten die Autoren der Studie.
Quelle: www.ftd.de

Der Ausstoß der Verschwendung

Mit einer geradezu sensationellen Erklärung will der G8- Gipfel angeblich irgendwelche Ausstöße verringern. Dabei wird die ungebremste Verschwendung der Ressourcen überhaupt nicht beeinflusst.
Quelle: f25.parsimony.net

Jedes vierte Kind in Potsdam und Umgebung lebt in Armut

In Potsdam und Umgebung gibt es nach Angaben des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) immer mehr arme Kinder. Mehr als jedes vierte Kind unter 15 Jahren lebe unter «Hartz IV»-Bedingungen, teilte der DGB Region Mark Brandenburg am Donnerstag in Potsdam mit. Damit seien rund 25 Prozent der Kinder in der Region arm. Die Kinder seien nahezu doppelt so häufig auf «Hartz IV» angewiesen wie die Gesamtbevölkerung.
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Heiligendamm, G8-Gefangene: wo ist Michael Kronawitter?

In der Nähe von Bad Doberan ist der Berliner Arzt Dr. Michael Kronawitter, der bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus vom 17.9.06 auf Platz 5 der Landesliste der Berliner WASG kandidiert hatte, auf dem Weg zu einem Blockadepunkt, von dem dringend ein Asthmamittel angefordert worden war. Er hat soeben 15 Patienten versorgt.
Quelle: radio-utopie.de

Macht Polizei Randale selber?

Daß Staat und Polizei die Randale um den G 8-Gipfel hauptsächlich selber inszenieren, dafür gibt es zahlreiche Anhaltspunkte. Zunächst mal gäbe es dafür jede Menge Motive. Erstens müssen die Behörden dringend ihren lächerlichen Sicherheitszaun rechtfertigen, der höchstens dazu taugt, jedem Angreifer aus der Luft einen unübersehbaren Hinweis zu geben, wo sich der Tagungsort befindet.
Quelle: www.gerhard-wisnewski.de

Demonstranten unter ‚Staatsdoping’?

Die Meldungen lassen aufhorchen: Nach bisher noch nicht von offizieller Seite bestätigten Informationen sollen so genannte agents provocateurs unter die Demonstranten geschleust worden sein, um die Gewaltbereitschaft bei den Demonstrationen zu schüren. Wenn sich diese Behauptung, die von einer Gruppe der Demonstranten und vom anwaltlichen Notdienst aufgestellt wurde, als wahr herausstellen sollte, dann werden wieder einmal die unsichtbaren Strukturen hinter der demokratischen Fassade für einen Moment sichtbar.
Quelle: denksprit.wordpress.com

Gläserner Bürger

Das Gesetz zur Speicherung von Telekommunikationsdaten soll die Erfassung aller Daten sichern, die beim Surfen, SMS-Schreiben und Telefonieren entstehen. Der Bundesrat lehnte jetzt eine weitere Verschärfung des Gesetzentwurfes ab. Doch die geplante Vorratsdatenspeicherung sieht auch so eine umfangreiche Überwachung vor.
Quelle: www.focus.de

Britische Regierung will Anti-Terror-Gesetze verschärfen

Die britische Regierung will die Anti-Terror-Gesetzgebung deutlich verschärfen und unter anderem dafür sorgen, dass Terrorverdächtige bis zu 90 Tage ohne Anklage in Untersuchungshaft bleiben können.
Quelle: www.nachrichten.ch

Zunehmender Raubbau an Afrikas Urwäldern

Satellitenbilder haben erstmals das volle Ausmass des Raubbaus an den zentralafrikanischen Wäldern zu erkennen gegeben. Der Urwald galt bislang als eines der unberührtesten und besterhaltenen Waldgebiete der Erde.
Quelle: www.zisch.ch

Warmes Wetter verursacht massenhaftes Fischsterben vor Sylt

Mehr als eine Million tote Heringe sind an den Weststrand der Nordseeinsel Sylt gespült worden. Wie die Wasserschutzpolizei in Husum mitteilte, ist vermutlich die vom relativ warmen Wetter ausgelöste Algenbildung in Ufernähe Ursache des Fischsterbens.
Quelle: de.news.yahoo.com

Elektronische Gesundheitskarte stoppen

Die Ärzteorganisation IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung) begrüßt die kritische Erklärung der großen deutschen Ärzteverbände vom 8. Mai 2007 zum Projekt der elektronischen Gesundheitskarte.
Quelle: www.ippnw.de