Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:


   Running4Truth

Tarifbindung nimmt weiter ab

Wir geben ihr mit eine auch für unsere Leser interessante Presseinformation des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) vom 14.6.2007 einfach weiter. Die Daten betreffen eine für Arbeitnehmer und Gewerkschaften kritische Entwicklung. Albrecht Müller.
Quelle: www.nachdenkseiten.de

NSA 'spy room' at AT&T exposed


Quelle: www.prisonplanet.com

Bürger gegen Burger

Es geht um die Fritte - und irgendwie um's große Ganze: Im Berliner Stadtteil Kreuzberg ist ein Glaubenskrieg um die erste McDonald's-Filiale ausgebrochen, die im August eröffnen soll. Die Bürger rufen zum McWiderstand, die FDP kämpft für das freie Recht auf Cheeseburger.
Quelle: www.spiegel.de

Erneuter Verdacht auf Gesundheitsrisiko durch Gen-Mais

Der Verzehr von Gen-Mais NK603 ist möglicherweise gesundheitsschädlich. Das ist das Ergebnis eines nun von Greenpeace vorgestellten Reports. Er wurde von der französischen Expertengruppe CRIIGEN verfasst und beruht auf firmeneigenen Daten des Gentechnik-Herstellers Monsanto. Demnach kam es bei Ratten, die den Gen-Mais gefressen hatten, zu fast 70 signifikanten Befunden.
Quelle: www.womenweb.de

Gandhi - Die Überwindung westlicher Gewalt

Die Relevanz des Buches Gandhi und der Begriff des Politischen: Staat, Religion und Gewalt von Dieter Conrad könnte nicht deutlicher hervortreten als in unserer Zeit. Der globale kapitalistische Markt unterwirft alles Leben der Logik der Kapitalakkumulation für die Eigentümer von Kapital. Das US-Imperium mit seinen Untergliederungen und Verbündeten schützt diesen Mechanismus durch militärische, politische und ideologische Gewalt.
Quelle: www.lebenshaus-alb.de

Besser als erwartet

Volker Pispers (2005)
Quelle: www.united-mutations.org

Finanzierung von Selbsthilfegruppen

Kaum ein Mensch versteht Beipackzettel. Kein Wunder, daß Selbsthilfegruppen wie Pilze aus dem Boden schießen. Auf deren Internetplattformen berät die Pharmaindustrie gleich mit und wirbt verdeckt für eigene Produkte. Hilfesuchende ahnen davon nichts. „Je höher die Funktion einer Person innerhalb der Selbsthilfe ist, desto eher ist ihr auch die Tatsache bekannt, daß die Industrie auf dem Umweg über die Patienten Einfluß auf die Verordnungen von Medikamenten nimmt.“ Die hilfesuchenden Patienten ahnen von der Rolle der Pharmaindustrie in der Regel nichts. Bis vor kurzem war es vor allem der Arzt, den die Industrie ins Visier nahm. Rund 35.000 Euro pro niedergelassenem Arzt und Jahr gebe die Industrie weiterhin aus, um dessen Verschreibungsverhalten zu beeinflussen, schreiben die Autoren der Studie. Das Geld geht entweder an Pharmavertreter oder wird für Kongresse, Broschüren und sonstige Zuwendungen ausgegeben. Beispiel Lifeline: Das Gesundheitsportal ist eines der größten in Deutschland - und wird von der Industrie mitfinanziert. „Wir betreiben fast 50 Foren, haben 30 bis 40 Expertenräte für medizinische Fragen - und zwischen 500.000 und 700.000 Besuche pro Monat“, sagt Martin Trinkaus, Leiter von Lifeline. 47 „Themen Specials“ und Informationen zu etwa 175 Krankheiten werden angeboten. Zu drei chronischen Krankheiten gibt es jeweils eine telefonische Hotline, jeden Werktag von 8 bis 20 Uhr.
Quelle: www.faz.net

Gefälschte Studien, beeinflusste Behörden, verschwiegene Risiken

Schmiergelder im Gesundheitswesen verursachen einem Bericht von Transparency International zufolge jährlich Schäden in einer Höhe von acht bis 24 Milliarden Euro. Obendrein wird demnach die medizinische Versorgung beinträchtigt. Diese Schätzungen hat die Antikorruptions-Organisation Transparency International in ihrem Jahrbuch 2006 veröffentlicht. Demnach werden medizinische Studien gefälscht, Behörden beeinflusst, Risiken verschwiegen und Selbsthilfegruppen unterwandert. Als ein Hauptverantwortlicher wird die Pharmaindustrie genannt. Der Transparency-Experte Peter Schönhöfer kritisierte den "korrupten Einfluss der Pharmaindustrie". Nur sieben der etwa 450 neuen, seit 1990 auf den Markt gebrachten Substanzen seien echte Innovationen. Rund 25 könnten als Schrittinnovationen gewertet werden. Der Rest sei ohne relevanten therapeutischen Vorteil. Um diese Produkte zu verkaufen, würden klinische Studien manipuliert und ärztliche Fortbildungen zu Werbezwecken missbraucht. Außerdem werde Ärzten und Apotheken großzügig Rabatt eingeräumt. Schönhöfer sagte weiter, mittlerweile sei es der Pharmalobby auch gelungen, die behördliche Schutzfunktion der Zulassung auszuhebeln. So würden beispielsweise Risikoinformationen durch von Herstellern finanzierte Arzneimittelagenturen schlichtweg verschwiegen. Dem Jahrbuch zufolge werden zunehmend auch Selbsthilfegruppen und Patientenorganisationen von der Pharmalobby unterwandert. So gehörten zu den Förderern des Deutschen Diabetiker Bundes...
Quelle: www.sueddeutsche.de

The Unitary King George

As the nation focused on whether Congress would exercise its constitutional duty to cut funding for the war, Bush quietly issued an unconstitutional bombshell that went virtually unnoticed by the corporate media.
Quelle: oraclesyndicate.twoday.net

Gaza: Zusammenbruch der Bush-Doktrin

Seit der von Hamas gewonnenen palästinensischen Parlamentswahl im Januar 2006 haben Teile der Führung von Fatah - insbesondere Präsident Abbas und seine Berater - mit Israel, den USA und den Geheimdiensten diverser arabischer Staaten konspiriert, um die Hammas zu schwächen und zu verdrängen.
Quelle: www.linkezeitung.de

16 Palestinian children made homeless today

Today, Wednesday, June 13, 2007 at 8:00am hundreds of police people, accompanied by a chopper and two bulldozers, came the village of Tarabin al-Sanaa, located by the affluent Jewish town of Omer in the Israeli Negev.
Quelle: www.palsolidarity.org

IAEO-Chef hält Militäroperation gegen Iran für Wahnsinn

Der Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO), Mohammed ElBaradei, hat eine eventuelle militärische Intervention gegen Iran wegen seiner Ablehnung, das Atomprogramm auszusetzen, als „Wahnsinn“ bezeichnet.
Quelle: de.rian.ru

Bolívar 2.0

Venezuela will durch eine eigene Computerproduktion die "Souveränität in der Information" erreichen
Quelle: www.heise.de/tp

Russia opens Litvinenko spy probe

Russia has opened an espionage case after study on statements from Andrei Lugovoi, a suspect for poisoning former spy Alexander Litvinenko in London, news agencies reported on Friday.
Quelle: news.xinhuanet.com

G8 Gipfel 2009 auf kleiner Insel in Italien

Die Mächtigsten dieser Welt wollen lieber unter sich bleiben. In Heiligendamm hat das nur teilweise geklappt. Immer wieder drangen Demonstranten in die "Verbotene Zone" ein. Doch nun soll das Meer vor unliebsamen Besuch schützen. Ausgesucht wurde die kleine Inselgruppe La Maddalena zwischen Sardinien und Korsika für den G8 Gipfel 2009, der in Italien stattfinden soll.
Quelle: www.gegen-hartz.de

Der Untergang der großen Städte

Detroit war einst eine der größten englischsprachigen Städte weltweit. Aber auch Kaifeng in China war einst eine große Stadt. Vor tausend Jahren war das die wichtigste Stadt der Welt während London nur 15.000 durchnässte Einwohner hatte ... Kaifeng war die Hauptstadt der Song Dynastie mit einer Bevölkerung von mehr als einer Millionen Menschen. Damals gab es Detroit noch überhaupt nicht.
Quelle: www.zeitenwende.ch

Vom Zwang höhere Lebensmittelpreise verspeisen zu müssen

"Bis jetzt ist die Preisinflation nur "Fun" gewesen, da sie in Aktien, Bonds und den Immobilienmarkt ging ... Jetzt taucht die Inflation unter der Kategorie "Nicht-Mehr-Fun" auf - nämlich bei Lebensmitteln und Sachen, die man kaufen muss, einfach nur, um am Leben zu bleiben."
Quelle: www.goldseiten.de

Gewinneinbruch bei Bear Stearns

US-Immobilienmarktkrise. Wegen der aktuellen Krise am Immobilienmarkt hat die US-Investmentbank Bear Stearns im abgelaufenen Quartal einen unerwartet deutlichen Gewinneinbruch erlitten.
Quelle: www.wiwo.de

Freddie Mac sieht rot

US-Hypothekenfinanzierer. Vor allem wegen Wertberichtigungen bei Finanzderivaten ist der zweitgrößte amerikanische Hypothekenfinanzierer Freddie Mac im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres in die roten Zahlen geraten.
Quelle: www.wiwo.de

27.000 Beschäftigte gehen mit Abfindung

Der Arbeitsplatzabbau bei Ford geht rasant voran. Die Abfindungsnehmer in den USA machen bereits 15 Prozent der Gesamtbelegschaft weltweit aus. Sie haben ihren Aufhebungsvertrag entweder bereits unterschrieben oder sind nach Konzernangaben entschlossen dazu.
Quelle: www.manager-magazin.de

Ist Hartz IV: Rechtlos im Rechtsstaat?

"Dass Ihr Grundrechte habt, ist ein Privileg, das Ihr nicht als selbstverständlich hinnehmen dürft. Es könnte eine Zeit kommen, wo Ihr darum kämpfen müsst!"
Quelle: www.gegen-hartz.de

Datenschützer: "Welle an Überwachung" kommt auf uns zu

An der gestern in Luzern durchgeführten Frühjahrstagung von PRIVATIM, der Vereinigung der schweizerischen Datenschutzbeauftragen, wurden die Auswirkungen der Videoüberwachung diskutiert. Nach Schätzung der Datenschützer sind in der Schweiz eine halbe Million Überwachungskameras im Einsatz. Tendenz steigend.
Quelle: www.inside-it.ch

Attac gründet Jugendorganisation

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac befindet sich im Aufwind. Neben steil ansteigenden Mitgliederzahlen hat es nun auch eine eigene Jugendplattform aufzuweisen: Noya (Network of Young Altermondialists ) heißt das globalisierungskritische Jugendnetzwerk, das sich unter dem Dach von Attac gegründet hat.
Quelle: www.gegen-hartz.de

The wrath of 2007: America's great drought

America is facing its worst summer drought since the Dust Bowl years of the Great Depression. Or perhaps worse still.
Quelle: news.independent.co.uk