Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:


   Running4Truth

Polizist von Polizei verhört

Die Ermittler waren einem Menschenhändlerring auf der Spur. Doch als sie kürzlich in dieser Sache 14 Brandenburger und Berliner Wohnungen bei einer Razzia durchsuchten, stellten sie fest, dass offenbar auch ein Polizist in die kriminellen Machenschaften verwickelt ist.
Quelle: www.tagesspiegel.de

Köhlers heimliche Sponsoren

Der Berliner Partysommer ist fest in Sponsorenhand. Auch das Sommerfest des Staatsoberhauptes wird von Privaten finanziert. Köhler will nicht alle nennen. Einige bleiben lieber im Hintergrund.
Quelle: www.sueddeutsche.de

Die Armut wächst weiter

Der Sozialbericht 2007 belegt den enormen Anstieg der Kinderarmut: Jedes vierte der rund 3,3 Millionen Kinder (und Jugendlichen) im Alter unter 18 Jahren lebt mittlerweile in einem armen Haushalt.
Quelle: www.wsws.org

Studie: Reiche werden immer reicher

Millionärs-Vermögen wuchs 2006 doppelt so stark wie das der „Normal-sterblichen“.
Quelle: www.diepresse.com

Experten bestreiten Fachkräftemangel

Arbeitsmarktforscher halten Klagen von Unternehmen über einen akuten Fachkräftemangel für übertrieben. Es gebe noch immer 30 000 arbeitslose Ingenieure in Deutschland.
Quelle: www.focus.de

DEUTSCHER BUNDESTAG – Petitionsausschuss -

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass das statistische Bundesamt die offizielle Zahl der Arbeitslosen in Deutschland veröffentlicht. Als Arbeitslosenzahl soll gelten: Die Summe aller im gesamten Berichtszeitraum arbeitslosen bzw. arbeitsuchenden Menschen, die Leistungsbezieher nach dem SGB III (ALG I), nach dem SGB II (ALG II), arbeitsuchend mit oder ohne Leistungsbezug sind oder sich in einer Arbeitsgelegenheit, einer Fortbildungs- oder sonstigen arbeitsmarktpolitischen Maßnahme befinden.
Quelle: itc.napier.ac.uk

Schulden der öffentlichen Haushalte weiter gestiegen

ie Schulden der öffentlichen Hand sind im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Zum Jahresende 2006 waren die öffentlichen Haushalte - der Bund und seine Sondervermögen, die Länder sowie die Kommunen und kommunalen Zweckverbände - mit 1,48 Billionen Euro am Kreditmarkt verschuldet, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte.
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Stümperhafte Ärzte mit unnötigen Behandlungen

Im niederrheinischen Wegberg sind innerhalb eines Jahres über zwei Dutzend Menschen gestorben, weil Ärzte falsch, unnötig oder stümperhaft behandelt haben sollen.
Quelle: www.spiegel.de

Versicherungen: Mobilfunkstrahlung unkalkulierbar

Führende Unternehmen der Versicherungsbranche stufen Mobiltelefone wegen ihrer elektromagnetischen Strahlung einem Zeitungsbericht zufolge als unkalkulierbares Risiko ein.
Quelle: www.tecchannel.de

Einzelhandelsumsatz im Minus

Der Umsatz lag in den ersten vier Monaten nur 0,5 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. "Preisbereinigt ergibt sich dadurch ein Minus von 0,5 Prozent", sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Holger Wenzel am Donnerstag in Berlin.
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Reiche werden immer reicher

Auch heuer wieder trumpft der jährlich erscheinende "World Wealth Report" der Beratungsunternehmen Capgemini und Merrill Lynch mit Superlativen auf.
Quelle: derstandard.at

Bank of International Settlements: Credit Boom May Spark Depression

The Bank of International Settlements (BIS) is warning that the global economy could be on the brink of a major depression similar to the one that passed in the 1930s.
Quelle: www.newsmax.com

Privatisierung des Gerichtsvollzieherwesens

Der Bundesrat möchte das Gerichtsvollzieherwesen privatisieren. Zwangsvollstrecker sollen dann auf eigene Rechnung, aber unter staatlicher Aufsicht arbeiten, schreibt die Länderkammer in einem dazu vorgelegten Gesetzentwurf
Quelle: rsw.beck.de

Arbeitsmarktdaten: Zahl der ALG II-Betroffenen im Juni gestiegen

Erwerbslosigkeit verharrt bei über sechs Millionen


Die Gier nach Öl

"Darfur-Konferenz" in Paris: Tauziehen um Sudans schwarzes Gold
Quelle: www.uni-kassel.de

Ein weiteres Hartz IV-Drama muss verhindert werden!

Nach dem Hungertod eines ALG II-Beziehers in Speyer musste eine Kommission eingesetzt werden, um die möglichen Ursachen zu klären. Dieser tragische Fall aus Speyer wurde zum Gegenstand parlamentarischer Untersuchungen.
Quelle: www.pressrelations.de

Warum das Verhandlungsergebnis von Verdi abgelehnt werden muss

Lohnkürzung von 6,5 Prozent und vier Stunden unbezahlte Mehrarbeit für 50.000 Mitarbeiter und bis zu 25 Prozent weniger Gehalt für Neueinsteiger.
Quelle: www.wsws.org

Hartz IV: Hungertod durch Leistungsentzug

Rund zwei Monate nach dem Tod eines Jugendlichen in Speyer, der verhungern musste, weil ihm die Behörden durch Sanktionen sämtliche Sozialleistungen versagt hatten (WCN berichtete), hat die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Anfrage der Bundestagsfraktion der Partei Die Linke eingeräumt, die Streichmaßnahmen der örtlichen GfA wären "rechtsfehlerhaft" gewesen.
Quelle: worldcontent.twoday.net

NLO NRW: Film- und Informationsabend über die basisdemokratische Rätebewegung in Oaxaca, Mexiko

"Oaxaca - zwischen Rebellion und Utopie"
Quelle: www.linkezeitung.de

Streik gegen Streikverbot

Erste Protestaktionen von Frankreichs Bahnarbeitern gegen Sarkozy-Gesetz
Quelle: www.jungewelt.de

CIA- Beteiligung an Giftmordattacke auf Fidel Castro

Ein CIA- Agent (Richard Bissell) habe in Zusammenarbeit mit dem Mafia- Paten Johnny Roselli die Ermordung von Fidel Castro geplant und vorbereitet.
Quelle: www.r-archiv.de

Sollen wir Ihnen ein Geheimnis verraten?

Bald wird das Bankgeheimnis nur noch Folklore sein. Wegen der "Bilateralen Verträge" erhalten EU-Fahnder demnächst auch in Fällen von Steuerhinterziehung Informationen über Konten.
Quelle: www.spiegel.de

BP steigt groß in den Getreideanbau ein

BP treibt sein Programm zur Erzeugung von Kraftstoffen aus Biomasse mit großer Energie voran. Zusammen mit dem Nahrungsmittelkonzern Associated British Foods (ABF) will der Energiekonzern im großen Stil Weizen anbauen, um ihn anschließend zu Ethanol zu verarbeiten. Umweltschützer sind alarmiert.
Quelle: www.spiegel.de

Alarmstufe ROT: China nimmt tibetanische Kinder von 8 bis 13 Jahren ihren Eltern weg

Ein alarmierender Augenzeugenbericht aus einer Nomadengegend in Kham besagt, daß alle tibetischen Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren ihren Eltern weggenommen und nach China gebracht werden.
Quelle: www.china-intern.de

Bundesregierung sieht Gesundheitsrisiken für Insekten bei Genmais

Neuere Studien hätten negative Einflüsse auf Überleben, Lebensdauer und Vermehrung bei den Tieren aufgedeckt, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Antwort der Regierung auf eine FDP-Anfrage.
Quelle: www.agrarheute.com