Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:


   Running4Truth

Bombenstimmung auf dem SPD-Parteitag 1962

Der Anfang der sechziger Jahre war politisch hochbrisant. In Kuba scheiterten die USA im April 1961 mit der Invasion in der Schweinebucht, in Berlin wurde im August 1961 die Mauer gebaut und im März 1962 wurde Präsident John F. Kennedy der Plan zur Operation Northwoods vorgelegt, der unter anderem vorsah, dass die USA ein Zivilflugzeug in die Luft sprengen sollte und dies Fidel Castro zur Rechtfertigung eines Krieges in die Schuhe geschoben werden sollte.
Quelle: www.mein-parteibuch.com

"Cyber Command" soll Überlegenheit der USA im Cyberspace sichern

China versucht, die USA als vorherrschende Macht im Cyberspace zu verdrängen, warnte US-Luftwaffengeneral Robert Elder. Der General übernimmt das Kommando über eine neue Cyberspace-Einheit an der Barksdale Air Force Base in Louisiana. Das "Cyber Command" soll den Cyberspace kontrollieren und die amerikanische Überlegenheit sichern.
Quelle: www.heise.de

Weltrekord bei der Rüstung! – Eine Schande für die Menschheit!

Ein paar Milliarden Dollar für Entwicklung - und über tausend Milliarden Dollar für Kriege und Rüstung. Es gibt keinen deutlicheren Hinweis dafür, dass die Welt nicht in Balance, sondern in Unordnung ist.
Quelle: sonnenseite.com

Wofür brauchen die USA einen Raketenschild, der mit seinen zwei Kernkomponenten in Osteuropa stationiert ist?

Wer auf diese Frage in der offiziellen Diktion der Befürworter eines solchen ABM-Systems argumentiert, die USA wolle Europa vor ballistischen Langstreckenraketen aus Schurkenstaaten, wie Iran oder Nordkorea, schützen, muss sich spätestens nach Putins „überraschendem“ Vorschlag am Rande des G8-Gipfels in Heiligendamm eine neue Argumentation zurechtlegen – dies ist anscheinend ein komplexes Unterfangen, so dass man von den üblichen Verdächtigen bislang nur Ausflüchte und Hinhalteparolen in Form von lustlosen, vagen Interessensbekundungen vernimmt.
Quelle: www.spiegelfechter.com

FBI Terror Watch List 'Out of Control'

A terrorist watch list compiled by the FBI has apparently swelled to include more than half a million names. Privacy and civil liberties advocates say the list is growing uncontrollably, threatening its usefulness in the war on terror.
Quelle: blogs.abcnews.com

Schweizer Datenschützer besorgt über Videoüberwachung

"Die Überwachungstechnologie wird in Zukunft wirklich gefährlich; wenn alles automatisiert ist, Gesichtserkennung möglich wird, Bilder mit Datenbanken abgeglichen und mit anderen Technologien kombiniert werden können", meint der Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich, Bruno Baeriswyl.
Quelle: www.heise.de

Bund erlaubt Monsanto den Versuchsanbau von Gen-Mais

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat dem Gentechnik-Konzern Monsanto an neun Standorten in Deutschland Freisetzungsversuche mit Gen-Mais erlaubt. Der Konzern darf von 2007 bis 2011 an jedem Standort jedes Jahr bis zu 50.000 Maispflanzen anbauen. Sie gehören zu den Sorten MON 89034, MON 88017, MON 89034 und NK603 und wurden so manipuliert, dass sie Gifte gegen die Raupen des Maiszünsler beziehungsweise gegen den Maiswurzelbohrer und seine Larven produzieren.
Quelle: www.genfoodneindanke.de

Ziviler Ungehorsam nimmt zu

In den letzten Wochen haben Anti-Gentechnik-Aktivisten mehrere Felder mit dem Gen-Mais MON 810 zerstört. Die Maissorte stellt nach Ansicht des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittel eine potentielle Umweltgefahr dar. Die Behörde hat den Anbau dennoch zugelassen.
Quelle: www.genfoodneindanke.de

Wie viel Gift ist im Gen-Mais?

Greenpeace veröffentlichte Mitte Mai 2007 einen Report, der zeigt, dass der Giftgehalt des auch in Deutschland kommerziell angebauten Gen-Mais Mon810 unerwartet hohe Schwankungen aufweist. Über 600 Blattproben der Gen-Mais-Sorte wurden im Jahr 2006 auf Feldern in Deutschland und Spanien gesammelt und im Labor analysiert. Das Ergebnis: Die Pflanzen auf einem Acker zeigen drastische Unterschiede in der Konzentration des Giftes, auch wenn die Pflanzen nebeneinander auf einem Acker wuchsen.
Quelle: www.bio-markt.info

Von der Freiheit der Wissenschaft zur „unternehmerischen Hochschule“

Kein anderes Land mache „Freiheit mit dieser Konsequenz zur Grundlage seiner Hochschulpolitik“, rühmt Innovationsminister Pinkwart das nordrhein-westfälische Hochschul-„Freiheits“-Gesetz. Stellt man die Kantsche Frage, für wen und wozu die „neue“ Freiheit dienlich ist, so wird man feststellen, dass die weit überwiegende Mehrheit der Forschenden und Studierenden in der „unternehmerischen Hochschule“ - gemessen an ihren bisherigen Forschungs- und Lernfreiheiten - wesentlich „unfreier“ sein werden.
Quelle: www.nachdenkseiten.de

What really happens in Waco Teil 1

In den Medien wurde nur von einer Sekte berichtet, dessen Mitglieder sich selbst verbrannt hätten. Die folgende Dokumentation deckt die erschreckende Wahrheit des Verbrechens des FBIs und anderer "Sicherheitsorgane" auf. WACO: The Rules of Engagement
Quelle: video.google.de

Ein Viertel braucht Förderunterricht

Nun ist es amtlich: Knapp ein Viertel aller Vierjährigen in Nordrhein-Westfalen müssen zur Sprachförderung. Die Teilnahme ist Pflicht. Eltern können sich nur mit rechtlichen Schritten wehren.
Quelle: www.focus.de

Bio-Ernährung auch gut für die Muttermilch

Gesunde Ernährung wirkt sich positiv auf die Qualität der Muttermilch aus. Eine internationale Studie hat untersucht, ob sich die Muttermilch von Frauen, die sich vorwiegend biologisch ernähren, von der Muttermilch jener Frauen, die eine konventionelle Ernährungsweise vorziehen, unterscheidet.
Quelle: www.naturkost.de

G8 Protest: Wir wurden wie Hunde behandelt

Ein Berliner Arzt will gegen seine Verhaftung während der Gipfeltage klagen. Unhaltbare Zustände im Rostocker Sammelgefängnis. Ein Gespräch mit Michael Kronawitter aus der Jungen Welt Dr. med. Michael Kronawitter arbeitet als Arzt in Berlin
Quelle: www.gegen-hartz.dwww.gegen-hartz.de

Die Zeit des zivilen Ungehorsams ist da!

Mit Hilfe einer aufmerksamen politischen Analyse konnte man schon vor den Protesten gegen den G8-Gipfel im Ostseebad Heiligendamm wissen: Vor Krawallen, Steinen oder Zündeleien hatten die Herren des Gipfels keine Angst. Die einzige Angst der Mächtigen war - allzu offenkundig - eine Angst vor der Gewaltfreiheit des Protestes.
Quelle: www.lebenshaus-alb.de

Rheingold: Netzwerker im Goldrausch

Über Geld spricht man eigent­lich nicht. Ganz anders beim gest­rigen Xing Rhein-Ruhr Networ­king Treffen. Das neue Düssel­dorfer Regio­geld ist in aller Munde und das „Rhein­gold“ ließen sich die Gäste buch­stäb­lich auf der Zunge zergehen. So spen­dierte das SAS Media Harbour Hotel zum Empfang ein Glas Prosecco mit Gold­ein­lage und Jost Reinert, der Erfinder der neuen Währung über­reichte einigen die schönen Scheine als Begrü­ßungs­ge­schenk.
Quelle: duesseldorf.business-on.de

Are Dick Cheney's Money Managers Betting on Bad News?

Vice President Cheney's financial advisers are apparently betting on a rise in inflation and interest rates and on a decline in the value of the dollar against foreign currencies. That's the conclusion we draw after scouring the financial disclosure form released by Cheney this week.
Quelle: www.kiplinger.com

Definitionen von "böse"

Einblicke in die Methoden eines "Verhörspezialisten" des US-Militärs
Quelle: www.freace.de

Deutsche Wahlcomputer offenbar beliebig manipulierbar

Deutsche Wahlcomputer sind offenbar manipulierbar. Ein Gutachten kam jetzt zu dem Schluß, daß die Wahlmaschinen in Deutschland ungenügend gegen Angriffe geschützt sind. Der bekannte Chaos Computer Club (CCC) hat im Auftrag des bundesdeutschen Bundesverfassungsgerichts die Sicherheit deutscher Wahlcomputer getestet. Das erschütternde Ergebnis: Die Manipulation ist an sich erschreckend einfach.
Quelle: www.berlinerumschau.com

Ist die Bertelsmann-Stiftung noch gemeinnützig?

Die Bertelsmann-Stiftung gerät immer mehr in die Kritik. Arno Klönne, Mitautor des Buches "Netzwerk der Macht - Bertelsmann", kam nach Gütersloh, um gegen die Gemeinnützigkeit der umstrittenen Konzernstiftung zu argumentieren. Der Paderborner Professor präsentierte vor 100 Zuhörern Beispiele. So hält die Stiftung direkt Anteile an Europas größtem Medienkonzern.
Quelle: mediawatcher.blogg.de

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass das statistische Bundesamt die offizielle Zahl der Arbeitslosen in Deutschland veröffentlicht.

Als Arbeitslosenzahl soll gelten: Die Summe aller im gesamten Berichtszeitraum arbeitslosen bzw. arbeitsuchenden Menschen, die Leistungsbezieher nach dem SGB III (ALG I), nach dem SGB II (ALG II), arbeitsuchend mit oder ohne Leistungsbezug sind oder sich in einer Arbeitsgelegenheit, einer Fortbildungs- oder sonstigen arbeitsmarktpolitischen Maßnahme befinden.
Quelle: itc.napier.ac.uk

Tornado-Mission über G-8-Protestcamp

Das Verteidigungsministerium hat bestätigt: Vor dem G-8-Treffen wurde ein Lager von Gipfelgegnern mit Hilfe von Tornados ausgespäht. Der Grünen-Politiker Ströbele hält dies für verfassungswidrig.
Quelle: www.sueddeutsche.de

G8: Versuchter false-flag-Terroranschlag durch US-Dienste in Heiligendamm?

In der Umgebung des G8-Gipfels von Heiligendamm, irgendwo an einer Kontrollstelle um den 7.Juni herum, spielte sich nach Agenturmeldungen folgendes ab: Deutsche Polizeibeamte durchleuchten mit entsprechender Technik ein Auto, welches sich offenbar in der Umgebung des Zaunes an einer "Kontrollstelle" aufhält. Sie finden in einem Koffer C4-Plastiksprengstoff. Daraufhin geben sich die "zivil gekleideten" Fahrzeuginsassen als "US-Sicherheitskräfte" zu erkennen.
Quelle: www.radio-utopie.de

Zauberwort Amtshilfe - Was darf die Bundeswehr?

Awacs-Flugzeuge, Tornado-Aufklärungsjets, Pionierpanzer, Minensuchboote - alles militärisches Material der Bundeswehr für kriegerische Konflikte. Und doch sind diese und andere militärische Großgeräte bereits häufig von der Bundeswehr im Inneren eingesetzt worden - ohne einen Verteidigungsfall.
Quelle: www.tagesschau.de

US-Angriffe auf Venezuela: "Pressefreiheit" als Vorwand für Intervention

US-Außenministerin Condoleezza Rice nutzte Anfang Juni die Eröffnung der Generalversammlung der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in Panama City für einen erneuten Propagandafeldzug gegen die linksnationalistische Regierung von Präsident Hugo Chavez in Venezuela.
Quelle: www.wsws.org