Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:


   Running4Truth

Reporter ohne Grenzen im Dienste des US-Außenministeriums?

Der Leiter der Journalistenorganisation, Robert Ménard, sieht in den Geldern vom National Endowment for Democracy kein Problem.
Quelle: www.heise.de/tp

Wenn die Mafia Rechtsstaat spielt...

Offizieller Rückzieher nach Massendemonstration im Sumpf des mexikanischen Vorwahlkampfs – politische Krise scheint vorerst überstanden.
Quelle: www.heise.de/tp

Eine halbe Million Tote pro Jahr durch Feinstaub

Anfang des Jahres trat die Feinstaub-Verordnung der Europäischen Union in Deutschland in Kraft. In kurzer Zeit hatten mehrere deutsche Städte das erlaubte Grenzwert-Maximum von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft an mehr als 35 Tagen pro Jahr überschritten. Bürger, die um ihre Gesundheit fürchten, klagen nun mit Unterstützung von Umweltverbänden, um Verkehrbeschränkungen zu erreichen.
Quelle: www.heise.de/tp

US-Soldaten in Waffen- und Drogenhandel verstrickt

Nachdem vor kurzem US-Soldaten mit 16 kg Kokain in Kolumbien festgenommen wurden, hat die Polizei nun 2 US-Soldaten verhaftet, weil diese der rechten paramilitärischen Organisation AUC Munition übergeben wollten.
Quelle: www.heise.de/tp

Weizenbaum: Die Informationsgesellschaft ist eine Illusion

"Das Fernsehen ist die größte kulturelle Katastrophe, die die Erde in der Zeit, an die wir uns erinnern können, erlebt hat." Er ergänzte: "Die höchste Priorität ist es, den Kindern Sprache beizubringen." Die wichtigsten menschlichen Errungenschaften seien es, kritisch zu denken und wahrhaft zuzuhören.
Quelle: www.heise.de

Time Warner vermisst 600.000 Personal-Datensätze

Der Medienkonzern Time Warner vermisst seit mehr als einem Monat 40 Datenbänder, auf denen vertrauliche Informationen zu rund 600.000 Personen gespeichert sind, darunter die Namen und Sozialversicherungsnummern aller 85.000 derzeit bei Time Warner Beschäftigten.
Quelle: www.heise.de

Chávez an der Medienfront

Den entscheidenden Anstoß zur Reform des venezolanischen Medienbetriebs gab der Putschversuch im April 2002. Seinerzeit nutzten die drei großen TV-Stationen Venevisión, Globovisión und RCTV ihre marktdominierende Stellung unverhohlen aus, um den Staatsstreich zu unterstützen.
Quelle: www.heise.de/tp

Ahmed Dschalabi: Herrscher über das schwarze Gold

Betrüger, Strohmann, Doppelagent, Bekehrter, Überlebenskünstler oder ein genialer Berufspolitiker? In den Monaten vor und nach der amerikanischen Invasion galt Ahmed Dschalabi als der große Mann des Pentagon für den Irak nach Saddam Hussein. Im letzten Jahr dann sein spektakulärer Fall: Hausdurchsuchung, Spionageverdacht, Verdacht auf Veruntreuung von irakischem Geld in Millionenhöhe. Der Liebling der neokonservativen Kriegstreiber war politisch erledigt.
Quelle: www.heise.de/tp

Die Saat der Zerstörung - Geopolitik mit gentechnisch veränderten Nahrungsmitteln

"Beherrsche die Energie, und du beherrschst die Nationen. Beherrsche die Nahrung, und du beherrschst die Menschen", soll einmal der frühere US-Außenminister Henry Kissinger gesagt haben. Auch wenn dafür die letzte Gewissheit fehlt, feststeht auf jeden Fall, dass Präsident Bush im Juni 2003 die Aufhebung der Verbots der EU für genetisch veränderte Pflanzen zu einer Angelegenheit von strategischer Priorität für die USA erklärt hat. Dies geschah keine sechs Wochen nach dem US-Einmarsch in Bagdad. Kein zufälliges Timing. Seither bröckelt der Widerstand innerhalb der Union gegenüber genetisch verändertem Saat- und Pflanzgut, ebenso wie der Brasiliens und anderer Agrarproduzenten.
Quelle: www.freitag.de

Es gibt keine harmlosen Mini-Nukes

Kritiker warnen, dass solche taktischen Atomwaffen zum Zerstören unterirdischer Stellungen oder Lager die bislang hohe Schwelle zu einem möglichen Atomkrieg senken könnten. Damit würde Mächten, die Atomwaffen besitzen, oder solchen, die den Besitz anstreben, ein gefährliches Vorbild gesetzt.
Quelle: www.heise.de/tp

Al-Qaida-Schauprozess in Madrid

Ob das Verfahren anders als die in Hamburg ausgeht, wird sich zeigen, denn die Beweislage ist auch hier dürftig. Doch der Nationale Gerichtshof, ein Sondergericht schaut gern über Feinheiten hinweg, wenn es um Terrorbekämpfung geht.
Quelle: www.heise.de/tp

"Rooter", Sokal und die fabelhafte Welt der Kybernetik

Ein Computerprogramm zum automatischen Erstellen eines wissenschaftlichen Textes.
Quelle: www.heise.de/tp

Ausstellung von Helmut Creutz: Gerechtes Geld - Gerechte Welt

Wenn von Schulden die Rede ist, denkt man meist an die der Dritten Welt. Wie aber die Grafik zeigt, ist die vieldiskutierte Auslandsverschuldung dieser Länder nur die Spitze eines weltweit wuchernden Schulden-Eisbergs, der alle Volkswirtschaften immer mehr erdrückt. Zwar ist die Verschuldung der Entwicklungsländer in den letzten Jahren am schnellsten angestiegen, die Inlandsverschuldung in der Bundesrepublik war jedoch bereits 1987 fast doppelt so hoch wie die gesamten Außenschulden aller Entwicklungs- und Schwellenlände r, in den USA sogar rund achtmal so hoch.
Quelle: userpage.fu-berlin.de

Haltet den Dieb?

Der Gentech-Multi Monsanto drangsaliert, bespitzelt oder verklagt US-Bauern und erwirtschaftet damit Millionen Dollar an Zusatzeinnahmen.
Quelle: www.heise.de/tp

Peak oil: Steigende Preise, sinkende Förderung

Vor knapp einem Jahr schrieb ich an Anlehnung an US-Autor Paul Roberts (Von Energiesüchtigen und Energieanalphabeten): "Jedes Land außer Saudi-Arabien produziert so weit am Limit, dass die Fördermenge nicht wesentlich erhöht werden kann, wenn es zu einer Preissteigerung kommt.
Quelle: www.heise.de/tp

Digitaler Opportunismus

Nie zuvor waren die Schreckensszenarien Orwells wirklichkeitsnäher als jetzt, und nie zuvor war die Apathie des Einzelnen gegenüber dem Ausbau der Überwachung größer.
Quelle: www.heise.de/tp

"9/11 war nicht meine Verschwörung"

Zacharias Moussaoui bekennt sich schuldig, Terroranschläge mit Flugzeugen geplant zu haben – aber nicht, um sie ins WTC zu stürzen.
Quelle: www.heise.de/tp

In die Welt von Kafka und Orwell

Bürgerrechtsorganisationen warnen vor einem im Aufbau befindlichen globalen Projekt einer umfassenden sozialen Kontrolle.
Quelle: www.heise.de/tp

30-40 Prozent der produzierten Lebensmittel landen im Abfall

Nach einer amerikanischen Studie werden in den USA gar 40-50 Prozent aller hergestellten Lebensmittel nicht verzehrt. Nach Angaben der Welternährungsorganisation der UN leiden 800 Millionen Menschen an Hunger, darunter 300 Millionen Kinder. Täglich sollen noch immer fast 25.000 Menschen verhungern.
Quelle: www.heise.de/tp

Die linksnationale Regierung von Hugo Chávez opponiert gegen die US-Politik in Lateinamerika

Lateinamerika hat sich lange genug dem Freihandel und den neoliberalen Programmen Washingtons gebeugt. Nun ist es Zeit, ein neues Kapitel in der Geschichte aufzuschlagen.
Quelle: www.heise.de/tp

Steckt US Regierung hinter Anschlag auf Hariri?

Das Pentagon habe, so der der Hisbollah nahestehende Sender, über Mittelsmänner im Norden des Libanons, nahe der Stadt Tripoli, große Flächen von Land gekauft, um darauf in naher Zukunft eine US-Militärbasis zu errichten. Rafik Hariri sei gegen einen solchen amerikanischen Stützpunkt gewesen und habe sich kurz vor seiner Ermordung noch mit der Hisbollah getroffen. Es sei daher im Interesse von amerikanischen und israelischen Geheimdiensten gewesen, Hariri zu eliminieren, zudem wollte man damit die Syrer aus dem Land vertreiben, bevor man an den Bau des Flughafens gehe.
Quelle: www.heise.de/tp

Die meisten Ökosysteme im roten Bereich

Die bislang umfassendste Studie über den Zustand unseres Planeten, die im Laufe von Jahren von 1.300 Wissenschaftlern aus 95 Ländern erstellt wurde, kommt zu einem traurigen Ergebnis. Die Menschen verändern die natürlichen Lebensbedingungen immer schneller und massiver. 60 Prozent der natürlichen Ressourcen wie Wasser, Luft oder das Leben wurden bereits schwerwiegend und teil irreversibel beeinträchtigt.
Quelle: www.heise.de/tp

Das Interesse der Macht an der Verdummung der Massen

Chomsky liest seiner Regierung einmal mehr die Leviten.
Quelle: www.heise.de/tp

Ein Jahr ohne Aufklärung nach den Anschlägen vom 11. März in Madrid

Bestätigt wurde nur, dass die damalige konservative PP-Regierung die Bevölkerung massiv über die Urheberschaft der Anschläge belogen hat, als sie versuchte, sie der baskischen Untergrundorganisation ETA in die Schuhe zu schieben.
Quelle: www.heise.de/tp

Arme Kinder in reichen Ländern

Nach der neuesten UNICEF-Studie ist die Kinderarmut in 17 von 24 OECD-Staaten gestiegen - im Westen Deutschlands hat sie sich während der letzten 15 Jahre mehr als verdoppelt.
Quelle: www.heise.de/tp