Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

Arbeitsgruppe Gerechte Wirtschaftsordnung

Wie setzen sich die Zinsen zusammen? Warum ist das Geld anderen Wirtschaftsgütern überlegen? Warum ist der Realzins fast immer positiv?
Quelle: www.ag-gwo.de

Rheingold auf dem Buchcover

Das Buch Neues Geld – Neue Welt von Tobias Plettenbacher ist im Planet Verlag erschienen. Dieses Buch will die Fehler unseres Geld- und Wirtschaftssystems, die Ursachen für Wachstumszwang und Umweltzerstörung, Spekulationsblasen und den drohenden Börsencrash sowie Lösungsansätze aufzeigen: Unser Zinssystem erzeugt exponentielles Wachstum, eine Aufblähung der Schuldenberge, kurzsichtiges Wirtschaftswachstum und Umweltzerstörung. “Ewiges Wachstum” ist unmöglich und muss zu regelmäßigen Zusammenbrüchen führen. Solch ein Crash findet etwa alle 60 Jahre statt, ist also längst überfällig und offensichtlich. Die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Probleme unserer Zeit seien nur durch Änderung unseres Geldsystems behebbar, der Basis unserer Gesellschaft und einer der wichtigsten Triebfeder des Menschen. Das Buch stellt Lösungsansätze vor, die auf Regionalität statt “Globalisierung”, Kooperation statt Konkurrenz und Nachhaltigkeit statt Umweltzerstörung setzen.
Quelle: rheingoldblog.wordpress.com

Wirtschaftliche Triebkräfte von Rüstung und Krieg

Alle Kriege, zumindest in unseren Zeiten, sind letztlich als Wahnsinn anzusehen. Wie aber kommt es heute noch zu solchen barbarischen Auseinandersetzungen in einer sich als zivilisiert bezeichnenden Welt? Wie kann es geschehen, dass Menschen, die über Jahrzehnte friedlich zusammengelebt haben, auf einmal einander Gewalt antun? Es hängt entscheidend mit bestimmten ökonomischen und monetären Gegebenheiten und Fehlentwicklungen zusammen, die auch in früheren Zeiten und an anderen Orten zu Bürgerkriegen oder grenzüberschreitenden gewaltsamen Auseinandersetzungen führten.
Quelle: Helmut Creutz

26C3: Hacker machen gegen Rundum-Ausspähung mobil

Andy Müller-Maguhn, früherer Sprecher des Chaos Computer Clubs (CCC), gab der auf dem 26. Chaos Communication Congress (26C3) versammelten Hackergemeinde am gestrigen Abschlusstag Einblicke in den seiner Ansicht nach immer mächtiger werdenden industriell-politischen Überwachungskomplex. Nach Angaben des CCC-Veterans sind technische, vor allem für Geheimdienste und andere Sicherheitsbehörden tätige Dienstleister für sogenannte Intelligence Support Systems (ISS) und Politiker eine unheilige Allianz eingegangen, um unter dem Aufhänger der Kriminalitäts- und Terrorismusbekämpfung das Verhalten mehr oder weniger verdächtiger Bürger mit ausgefeilten Methoden aufzuzeichnen und zu analysieren.
Quelle: www.heise.de

Keine Inflation mit einer konstruktiven Geldumlaufsicherung

Kaum ein anderes großes Werk des menschlichen Geistes hat in der Folge soviel Verständnislosigkeit und z. T. geradezu absurde Vorurteile heraufbeschworen wie das makroökonomische Grundlagenwerk "Die Natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld" des Sozialphilosophen Silvio Gesell aus dem Jahr 1916, auf dem ursprünglich die Soziale Marktwirtschaft in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg basieren sollte. Die echte Soziale Marktwirtschaft (Marktwirtschaft ohne Kapitalismus) geriet in Vergessenheit, die Vorurteile blieben bestehen. Einige davon werden hier noch mal widerlegt.
Quelle: Stefan Wehmeier

MOMO für Ökonomen

Diese "seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte", erhielt den Deutschen Jugendbuchpreis und erregte vor einigen Jahren großes öffentliches Aufsehen, wurde aber damals von den Ökonomen noch nicht wahrgenommen. Die nachfolgenden Gedanken sind als ein Reiseführer zur Einstimmung auf die Lektüre von Michael Endes "Momo" gedacht. Michale Endes Märchen über die Macht des Geldes über die Menschen und über das kleine Mädchen Momo, das das Geld in einen Diener der Menschen verwandelt, ist eine literarische Komposition von vollendeter Schönheit. Es ist eine meisterhafte Sinfonie der Worte, in der jedes Wort sich wohlgeformt in das Ganze einfügt und der Ganzheit von Ökonomie und Metaphysik ihre hohe innere Geschlossenheit verleiht.
Quelle: www.artfond.de

Die Mehrwerttheorie

Dieser Text von Georg Otto aus dem Jahre 1991 zeigt, warum die Mehrwerttheorie immer die "wissenschaftliche Rechtfertigung für eine politische Forderung" war - und dass Karl Marx den Kern der Ausbeutung bereits anhand seiner geldtheoretischen Überlegungen hätte erkennen können. Daraus folgt, dass die "Vergesellschaftung der Produktionsmittel" eben NICHT der Weg zu Wohlstand und Freiheit ist - was die "realsozialistischen Erfahrungen" in den Ländern des ehemaligen Ostblocks ja auch klar gezeigt haben.
Quelle: www.humanwirtschaftspartei.de

Es ist höchste Zeit für die größte und friedlichste Revolution der Weltkulturgeschichte!

Damit das Geld in Bewegung (im Umlauf) bleibt, werden heute zwei Mechanismen eingesetzt, die aber beide in ihrer Wirkung destruktiv sind: 1. die schleichende Inflation und 2. die Liquiditätsverzichtsprämie (Urzins). Beide Mechanismen zerstören jede Volkswirtschaft mit mathematischer Präzision! Weil sich aber kaum jemand Gedanken darum macht, werden sie einfach in Kauf genommen, damit sich weiterhin eine kleine Minderheit von „Reichen und Superreichen“ auf der Mehrarbeit des Mittelstandes ausruhen und weiter bereichern kann. Die urzinsbedingte Geldumverteilung von der Arbeit zum Besitz (Besitz von Produktionsmitteln und Geldvermögen) beträgt gegenwärtig - allein in Deutschland - 450 Milliarden € jährlich, und sie steigt immer weiter – bis zum Totalzusammenbruch unserer ganzen Volkswirtschaft (Liquiditätsfalle).
Quelle: www.deweles.de

Ist unser Geldsystem so ausgestaltet, dass es wirklich nachhaltig funktionieren kann?

Daran gibt es erhebliche und begründete Zweifel, die auch zu den tatsächlichen Ursachen der gegenwärtigen Finanzkrise führen, dadurch unsere Realwirtschaft und damit uns alle bedrohen. Diese Ursachen liegen allerdings tiefer als jene, über die zurzeit in der Öffentlichkeit diskutiert wird. Sie werden weder von der Politik noch von den Medien nachdrücklich zur Kenntnis genommen. Folglich findet auch keine Debatte über ein anderes - nachhaltigeres - Geldsystem statt, obwohl diese genauso wichtig wäre wie die Diskussion über Nachhaltigkeit in anderen Bereichen, etwa im Klimaschutz.
Quelle: www.liebeangelamerkel.de



   Running4Truth

Drohnenschwärme im Zukunftskrieg

Das Kommando Heer treibt die Debatte über den Einsatz unbemannter, zum Teil autonom operierender Waffensysteme mit einem neuen Thesenpapier voran. Das Papier, das unlängst ausgewählten Journalisten zur Verfügung gestellt wurde, soll den "Auftakt für das zu erstellende 'Operationskonzept für Landstreitkräfte'" bilden und nicht zuletzt im Bundestag um Zustimmung zu kostspieligen Aufrüstungsvorhaben werben. Dazu stellt es mögliche Szenarien künftiger Landkriege dar, die am Beispiel etwaiger Kämpfe russischer Truppen gegen NATO-Einheiten im Baltikum beschrieben werden. Eine besondere Rolle spielen darin Drohnenschwärme. Experten zufolge sind solche Verbünde einer bis zu dreistelligen Zahl unbemannter Flugkörper, die eine Spannweite von nur wenigen Dutzend Zentimetern haben und lediglich einige hundert US-Dollar pro Stück kosten, nicht nur zu Aufklärungszwecken, sondern auch für Angriffe aller Art geeignet. Das Thesenpapier aus dem Kommando Heer sieht die Nutzung von Drohnenschwärmen auch durch die Bundeswehr vor. Wie Landstreitkräfte künftig kämpfen Mit einem neuen Thesenpapier treibt das Deutsche Heer die Debatte über die Kriegsführung mit unbemannten, teilweise autonom und damit ohne jede menschliche Kontrolle operierenden Waffensystemen voran. Das Papier ist vor kurzem unter dem Titel "Wie kämpfen Landstreitkräfte künftig?" vom Kommando Heer in Strausberg bei Berlin erstellt worden. Verantwortlich zeichnet Generalleutnant Frank Leidenberger, der gegenwärtig - als...
Quelle: www.german-foreign-policy.com

Börsen im Höhenrausch - die Fieberkurve im Finanzsystem steigt

Die Börsen boomen, die Kurse eilen von Rekord zu Rekord. Der US-Aktienindex Dow Jones stieg vergangene Woche zum ersten Mal über 23.000 Punkte, der japanische Nikkei erreichte mit über 21.000 Punkten den höchsten Stand seit 21 Jahren, der DAX überschritt zum ersten Mal die Marke von 13.000 Punkten. Auch das Tempo, in dem die Rekordstände erreicht werden, ist außergewöhnlich: Der Dow Jones hat seit der Wahl von Präsident Trump mit 4.600 Punkten mehr als 25 Prozent zugelegt und allein in diesem Jahr bereits über 50 neue Höchststände erzielt. Der Dax hatte erst im Februar die 12.000er-Marke überschritten und lag noch im Dezember 2016 bei 10.500 Punkten. Rückblick: Der Crash von 1987 Während dieser historischen Rekordjagd jährte sich vergangene Woche zum dreißigsten Mal ein Ereignis, das daran erinnert, wie plötzlich sich das Bild an den Börsen ändern kann: der Börsencrash von 1987. Am 19. Oktober 1987 kam es zum schwersten Kurseinbruch nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Dow Jones verlor innerhalb eines Tages 22,6 Prozent, die Aktienkurse in Kanada und Hongkong fielen bis zum Monatsende um mehr als 40 Prozent. Auch damals hatte die Welt Börsen erlebt, die zuvor nur eine Richtung kannten: Aufwärts. Der Dow Jones hatte seit 1982 einen rasanten Bullenmarkt erlebt, allein in den zwei Jahren vor dem Crash waren die Kurse um 50 Prozent gestiegen - ohne dass es einen entsprechenden Zuwachs bei den Unternehmensgewinnen gegeben hätte. Damit aber erschöpfen sich die...
Quelle: antikrieg.com

Faktenlos durch die Nacht

Die Mechanismen des Tag-Nacht-Rhythmus wurden jetzt sogar mit einem Nobelpreis geadelt. Schicht- und Nachtarbeit weitet sich trotzdem weiter aus. Auch im prekären Bereich. Wir kennen die Krankmacher und ignorieren sie. Die drei US-Forscher Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young ereilte Anfang dieses Monats eine frohe Kunde: Der diesjährige Medizinnobelpreis geht an sie. Mit ihren Forschungsarbeiten aus den Achtziger- und Neunzigerjahren haben sie belegt, dass alles Leben auf der Erde an die Rotation der Weltkugel gekoppelt ist. Die so genannte »innere Uhr« ist also keine Einbildung, wie es weiland die Seele als irgendein gasförmiges Organ mal war. Man kann sie genetisch messen. Es ist nämlich ein Protein, das biologische Organismen zur Nachtzeit anhäufen und das am Tage wieder abgebaut wird, das den Biorhythmus regelt. Der Schlaf und die Körpertemperatur stellen sich beispielsweise durch diesen Prozess ein. Wer dauerhaft aus diesem Rhythmus fällt, erhöht sein Krebsrisiko, kriegt leichter eine Herzerkrankung und darf Beeinträchtigungen des Magen-Darm-Trakts erwarten. Der Volksmund wusste ja schon immer, dass Nachtarbeit nicht gesund ist. Das waren Erfahrungswerte, jeder kennt schließlich einen Nachtarbeiter aus Familie oder Nachbarschaft. Wissenschaftlich verifiziert wurde dieses Bauchgefühl schon vor Jahrzehnten; der Biorhythmus ist ja schon seit langem ein Begriff, den man kennt und zitiert. Unzählige Studienergebnisse schafften es zuletzt zu einer...
Quelle: www.neulandrebellen.de

Künftige Landkriege

Ein Autorenteam im Kommando Heer hat ein Thesenpapier darüber verfasst, wie künftig Landkriege geführt werden. Eine besondere Rolle spielen dabei Drohnenschwärme - Verbünde zahlreicher kleiner unbemannter Flugkörper (Unmanned Aerial Vehicles, UAV), die abgestimmt operieren. "Die Entwicklung ist hier rasant", heißt es in dem Papier: "In naher Zukunft ist die Bedrohung durch UAV-Schwärme und damit die Übersättigung der begrenzten eigenen Abwehrfähigkeiten Realität. Die Freiheit zur eigenen Operationsführung in der Dimension Land erfordert einen wirksamen Schutz gegen herkömmliche, aber auch neue Bedrohungen aus der Luft (z.B. Micro-UAV) vor allem im Nah- und Nächstbereich." Zudem heißt es, die Bundeswehr könne ihrerseits Drohnenschwärme einsetzen. german-foreign-policy.com dokumentiert Auszüge. Thesenpapier: Wie kämpfen Landstreitkräfte künftig? ... Dieses Thesenpapier soll ein Schlaglicht auf Fragestellungen und Fähigkeitsforderungen werfen, die sich ergeben, wenn multinational eingebundene deutsche Landstreitkräfte (LaSK) in einem sich weiterentwickelnden und verändernden Umfeld auch künftig erfolgreich im Einsatz und Gefecht bestehen sollen. ... Die fortschreitende Technologisierung (Digitalisierung, Autonomisierung, Robotik, Miniaturisierung, Weltraum) erweitert zunehmend die Möglichkeiten, in der Dimension Land aus allen anderen Dimensionen heraus und auch in diese hinein aufzuklären, zu überwachen und zu wirken. ... Das "gläserne Gefechtsfeld" Mittel...
Quelle: www.german-foreign-policy.com

Was bei BILD ausgeblendet und verschwiegen wird

Der Chefredakteur der Bild-Zeitung, Julian Reichelt, hat auf seinem Online-Newsletter vom Montag ein „Foto des Tages“ aus Syrien veröffentlicht. Es ist ein Propaganda-Lehrstück. Ein Kommentar von Karin Leukefeld, Damaskus Zu sehen ist eine Krankenschwester mit Kopftuch und Mundschutz, die ein abgemagertes Baby in die Kamera hält. Augen und Mund sind weit aufgerissen, Hände, Arme und Beine hat das Kind starr von sich gestreckt. Bis auf eine Windel ist das abgemagerte Wesen nackt und vermutlich tot. Im unscharfen Hintergrund ist ein modernes, in blau und weiß gestrichenes Krankenzimmer zu sehen. An den Wänden hängen Informationsblätter, Türen und Holzverkleidung sind in warmen Brauntönen gehalten. In der englischsprachigen „Gulf News“ wurde das gleiche Foto von der französischen Nachrichtenagentur AFP veröffentlicht. Im Reichelt-Newsletter fehlen die Quellenangaben. Stattdessen erklärt der Bild-Zeitungs-Chefredakteur persönlich, wer für das „unerträgliche Leid“ in dem Ort Hamouria, nahe bei Damaskus verantwortlich sei: „Machthaber Bashar al-Assad führt seinen unerbittlichen Krieg gegen das eigene Volk“. Gemäß dem humanitären Völkerrecht dürfte das Bild weder mit der einseitigen Reichelt-Botschaft noch überhaupt verbreitet werden. Wehrlose, schwache, kranke oder tote Menschen dürfen nicht zu Propagandazwecken fotografiert werden. Das gebietet das Recht auf die Würde des Menschen, die auch im Krankheits- oder Todesfall gilt. Die Bild-Zeitung hat sich noch nie...
Quelle: de.sputniknews.com

Germany: Full Censorship Now Official

Germany has made no secret of its desire to see its new law copied by the rest of the EU. When employees of social media companies are appointed as the state's private thought police and given the power to shape the form of current political and cultural discourse by deciding who shall be allowed to speak and what to say, and who shall be shut down, free speech becomes nothing more than a fairy tale. Or is that perhaps the point? Perhaps fighting "Islamophobia" is now a higher priority than fighting terrorism? A new German law introducing state censorship on social media platforms came into effect on October 1, 2017. The new law requires social media platforms, such as Facebook, Twitter, and YouTube, to censor their users on behalf of the German state. Social media companies are obliged to delete or block any online "criminal offenses" such as libel, slander, defamation or incitement, within 24 hours of receipt of a user complaint -- regardless of whether or the content is accurate or not. Social media companies receive seven days for more complicated cases. If they fail to do so, the German government can fine them up to 50 million euros for failing to comply with the law. This state censorship makes free speech subject to the arbitrary decisions of corporate entities that are likely to censor more than absolutely necessary, rather than risk a crushing fine. When employees of social media companies are appointed as the state's private thought police...
Quelle: www.zerohedge.com

Die Cholesterin-Hypothese ist tot (Endlich!)

Cholesterin ist schlecht, vor allem das böse Cholesterin, auch LDL genannt, da es für Herzinfarkte und Schlaganfälle verantwortlich ist. Also muss es gesund sein, beizeiten cholesterinarm zu essen und/oder medikamentös den bereits vorhandenen Cholesterinspiegel drastisch zu senken. Auf der Basis dieser Hypothese (absolut unbewiesen, wie so viele andere auch) hat die Lebensmittelindustrie „gesunde“ Lebensmittel auf den Markt geworfen, wo in großen Buchstaben der Vermerk „kein Cholesterin“ den gesundheitsbewussten Kunden zum Kauf überredet. Wer sein Augenmerk auf das Cholesterin legt, der wird selten einen Blick auf andere Inhaltsstoffe der industriell gefertigten Nahrungsmittel werfen, die in der Regel als alles andere als „gesund“ angesehen werden können. Konservierungsstoffe, künstliche Aromen und vor allem Zucker sind hier die Inhaltsstoffe, die der Gesundheit auf lange Sicht gesehen abträglich sind, was aber niemanden interessiert beziehungsweise zu interessieren hat, solange man ein cholesterinfreies Produkt vor sich hat. Und so kommt es, wie es kommen muss: Man ernährt sich (angeblich) gesund, weil cholesterinfrei und wird nach Jahren (angeblich) gesunder Ernährung trotzdem krank. Als Erklärung hierfür muss dann die Genetik herhalten, da ja die Eltern und Großeltern unter Umständen ähnliche gesundheitliche Probleme gehabt hatten. Dass eine cholesterinfreie Ernährung unter Umständen alles andere als gesund ist, diese Erklärung kommt dem Tatbestand von...
Quelle: vitalstoffmedizin.com

Eintrag 15: Tatort, RAF und die Fragen, die keiner mehr stellt

Als ich Montag nach der Arbeit an der Lidl-Kasse wartete stach mir die BILD-Titelseite ins Auge. Aha. Ich schaue normalerweise keinen Tatort, also bin ich nicht auf dem Laufenden, aber das erweckte dann doch mein Interesse. Ein Tatort mit RAF. Warum eigentlich jetzt? Ach ja, genau, 1977 – 2017. 40 Jahre Deutscher Herbst. Ein Jubiläum. Man muss es feiern. Nicht groß, eben mal so, aber verstreichen lassen kann man es auch nicht. ich beschloss zu tun was ich Jahre nicht mehr getan habe, mir 'nen Tatort ansehen. Während ich zuhause angekommen den Einkauf herunterschlinge lade ich den Streifen herunter. Man ist heute nicht mehr angewiesen auf Sendezeiten. Zunächst schien es darum zu gehen, dass eine Ex-RAFlerin jetzt ihrem Lebensunterhalt damit verdient, Geldtransporte auszurauben. Darüber hatte man vor einiger Zeit in der Presse gelesen und dann war es wieder verschwunden. Eine Ente die gleich davonflog. Gehe ich von der Vergangenheit aus, dann wurde immer streng zwischen politischer und krimineller Aktion unterschieden. Wer das nicht konnte war mit großer Wahrscheinlichkeit Eingeschleuster, bzw. eine Eingeschleuste. Ob es einem gefällt oder nicht: Kombattanten sind Soldaten, die einen Krieg verloren haben. Sie enden als Hartz4-Empfänger, nicht als Räuber. Und sind es welche, die nie aufflogen, dann verschwinden sie irgendwo. Schön, das ist ein Tatort, ein Fernsehkrimi. Fernsehleute können das nicht wissen. Man kommt aus zwei gänzlich unterschiedlichen...
Quelle: kyrillow.net

Wie man sich gegen die Sprache der Herrschenden zur Wehr setzt

Sich effektiv gegen einen Angriff zur Wehr zu setzen, setzt voraus, den Angriff als solchen zu erkennen. Wenn die Sprache der Herrschaft zum Angriff ansetzt, wenn sie versucht, den öffentlichen Diskurs zu sabotieren, dann erfolgen diese Angriffe oft verdeckt und sehr geschickt. Um ein Bild zu gebrauchen: Die Sprache der Herrschenden gleicht einem trojanischen Pferd. Äußerlich betrachtet, zeigt sie sich unverdächtig und harmlos. Aber in ihrem „Innern“ transportiert sie einen Inhalt, der, wenn er nach außen gelangt, zur Gefahr wird. Im Beitrag vom 4. Oktober haben wir aufgezeigt, wie sich die Worte „fühlen“ und „mitnehmen“ im aktuellen Diskurs gegen jene Menschen richten, die den sozialen Verwerfungen im Land ausgesetzt sind. Wir haben aufgezeigt, wie ihre Konnotationen und Implikationen, die sie beinhalten, zum Nachteil der Armen Anwendung im politischen Diskurs finden. „Fühlen“ und „mitnehmen“, das sind Begriffe, die jeder, der die deutsche Sprache spricht, unzählige Male verwendet. Die Wörter sind uns so vertraut, dass wir sie, ohne groß darüber nachzudenken, hören und aussprechen – unabhängig von ihrem jeweiligen Kontext. 
Doch da ist es: Das trojanische Pferd. Da ist die Sprache der Herrschaft. 
 Die Sprache der Herrschaft entfaltet sich oft in der Alltagssprache – und das macht sie gefährlich. Wir nehmen sie, gerade weil sie uns so vertraut ist, auf und gebrauchen sie, wenn wir uns an politischen Diskursen beteiligen, oft selbst, ohne uns bewusst zu...
Quelle: www.nachdenkseiten.de

Helmut Creutz verstorben

Helmut Creutz : Traueranzeige. Ich möchte der Familie und den Angehörigen mein aufrichtiges Beileid ausspreche, Helmut Creutz war für mich der bedeutensten zeitgenössische Lehrmeister bzgl. einer menschlichen Wirtschaftsordnung. Wir haben ihm viel zu verdanken. Möge das Andenken genauso leuchtend wie sein Vorbild sein.
Quelle: m.aachen-gedenkt.de

How The Elite Dominate The World – Part 1: Debt As A Tool Of Enslavement

Throughout human history, those in the ruling class have found various ways to force those under them to work for their economic benefit. But in our day and age, we are willingly enslaving ourselves. The borrower is the servant of the lender, and there has never been more debt in our world than there is right now. According to the Institute of International Finance, global debt has hit the 217 trillion dollar mark, although other estimates would put this number far higher. Of course everyone knows that our planet is drowning in debt, but most people never stop to consider who owns all of this debt. This unprecedented debt bubble represents that greatest transfer of wealth in human history, and those that are being enriched are the extremely wealthy elitists at the very, very top of the food chain. Did you know that 8 men now have as much wealth as the poorest 3.6 billion people living on the planet combined? Every year, the gap between the planet’s ultra-wealthy and the poor just becomes greater and greater. This is something that I have written about frequently, and the “financialization” of the global economy is playing a major role in this trend. The entire global financial system is based on debt, and this debt-based system endlessly funnels the wealth of the world to the very, very top of the pyramid. It has been said that Albert Einstein once made the following statement… “Compound interest is the eighth wonder of the world. He who understands...
Quelle: www.zerohedge.com

NASA Tests RS-25 Flight Engine for Space Launch System


Engineers at NASA’s Stennis Space Center in Mississippi on Oct. 19 completed a hot-fire test of RS-25 rocket engine E2063, a flight engine for NASA’s new Space Launch System (SLS) rocket. Engine E2063 is scheduled to help power SLS on its Exploration Mission-2 (EM-2), the first flight of the new rocket to carry humans.
Quelle: www.liveleak.com

Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt: Ein V-Mann als Aufhetzer?

Laut Medienberichten soll der V-Mann in der Salafisten-Gruppe, mit der Anis Amri engen Kontakt hatte, zu Anschlägen angestachelt haben Vor einer Woche zitierte der Spiegel in seinem Artikel über den Abschlussbericht des Sonderbeauftragten des Berliner Senats für den Fall Anis Amri, Bruno Jost, eine Menge Vokabeln aus dem 80-seitigen Papier, um die Dimension des Behördenversagens auf Begriffe zu bringen: "Mangelhaft", "unzureichend", "verspätet", "unterblieben", fehlerhaft", "unprofessionell". "Bizarr" Der SZ-Kommentar bündelte den Effekt der Ermittlungspannen in die Aussage: "Es mutet bizarr an, wie lückenhaft die Überwachung von Amri gelaufen ist. Entsetzt liest man im Bericht die Aneinanderreihung von verpassten Gelegenheiten, Amri festzusetzen, ihn vielleicht in Haft zu nehmen." Brav stellte die SZ im dickgedruckten Vorspann die Forderung: "Die Verantwortlichen müssen aus ihren Fehlern lernen". Beim Spiegel war man da etwas schärfer: "Mit hoher Wahrscheinlichkeit", heißt es da, hätte man Anis Amri vor dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember 2016 aus dem Verkehr ziehen können. Der Anstachler VP-01 Nun wird es noch viel bizzarer. Die neuesten Nachrichten zum Fall Amri deuten darauf hin, dass der Anschlag, nicht nur nicht verhindert, sondern von einem V-Mann möglicherweise angeregt oder angestiftet wurde - eine Vorgehensweise, die man aus der FBI-Arbeit kennt oder die einem Verdachts-Genre zugeordnet wird, das im Common Sense (gesunden...
Quelle: www.heise.de/tp/features

Territorialer Vertreibungskrieg und Landgrabbing

Große Kapitalfonds, mächtige Stiftungen und Personen finden im Kauf von Land ein Refugium vor sinkenden Zinsen und abnehmenden Gewinnen. Die Konflikte um Land und Territorien gehören zu den ältesten Konflikten der Menschheit. Gleichzeitig haben sie sich derart gewandelt, dass wir die dominierenden Formen und Methoden der Vertreibung wie auch die Kontrahenten, die diese Kämpfe in jeder historischen Phase anführen, identifizieren können. Im 21. Jahrhundert erleben wir einen neuen Krieg um Territorium und Land. Dies wurde mit der Krise 2007-2008 deutlich sichtbar, als durch einige Medien und unabhängige Organisationen massiv Klagen lateinamerikanischer und afrikanischer Gemeinschaften publik wurden, dass Regierungen und private Unternehmen Vertreibungen durchführen, um ihre Territorien zu besetzen. Dieses "Fieber nach Land" wird als Landübernahme oder Landgrabbing im Englischen bezeichnet. Schnell wurde klar, dass die neuen Landvertreibungen komplexer sind als jene in anderen historischen Phasen. Zum Teil weil die aktivsten Subjekte bei den Landkäufen große transnationale Unternehmen sind, die wie nie zuvor ihre Macht gefestigt haben und sie werden von ihren Regierungen, ihrem militärischen und ökonomischen Arm, und von internationalen Institutionen wie Weltbank, Internationaler Währungsfonds etc unterstützt. Zudem sehen wir, dass Akteure tausende von Hektar Land erwerben, die traditionell gar nichts mit dem Primärsektor zu tun hatten. Große Kapitalfonds von Banken wie...
Quelle: amerika21.de

This Declassified Document Is the Ultimate Proof


Full Document: http://nsarchive2.gwu.edu//news/20010430/doc1.pdf
Quelle: youtu.be

Why Big Oil Conquered The World


The 20th century was the century of oil. From farm to fork, factory to freeway, there is no aspect of our modern life that has not been shaped by the oil industry. But as the "post-carbon" era of the 21st century comes into view, there are those who see this as the end of the oiligarchy. They couldn't be more wrong. This is the remarkable true story of the world that Big Oil is creating, and how they plan to bring it about.
Quelle: youtu.be

So You've Decided To Boycott Google...


You've decided to boycott Google? Congratulations! That's a great idea! But now, where do you go for alternatives? Are there any other search engines? Join The Corbett Report's open source investigation into search alternatives as we explore the good the bad and the ugly of online filter bubbles.
Quelle: youtu.be

Macrons Vermögenssteuer: Der Staat verzichtet auf 3,2 Milliarden

"Ich mag diese traurige Leidenschaft derer nicht, die die Reichsten besteuern wollen" Rein rechnerisch - und darin sind sich alle einig - läuft Macrons Reform der Vermögenssteuer auf ein Fazit hinaus, das bekannt ist: " Es profitieren hauptsächlich die Reichen." Interessant ist die Verpackung des Geschenks aus dem Elyséepalast. "Ich mag den Neid nicht", sagte Macron am Montagabend zur Kontroverse über die neue ISF (impôt de solidarité sur la fortune), die auf Deutsch mit "Solidaritätssteuer auf das Vermögen" wiedergegeben werden kann. Ich mag diese traurige Leidenschaft derer nicht, die die Reichsten besteuern wollen. Aber genauso wenig mag ich den Zynismus derer, die sich gelegentlich ganz auf den Egoismus zurückziehen, wo das einzige Lebensziel darin besteht, immerfort noch mehr Geld anzuhäufen. Es ist nötig, dass sie sich in der Gesellschaft engagieren. Emmanuel Macron Der US-Präsident Trump liebt Unterhaltungsfernsehen und hatte dort eine eigene Sendung, er feuert noch immer gerne. Der französische Präsident Macron liebte als junger Mann das Theater und er liebt es noch immer, große Teile seiner Reden von ihm klingen wie Deklamationen. Beide machen Steuerpolitik, die Reiche überproportional begünstigen. Trump bleibt lakonisch, Macron bedient sich moralischer Preziosen. Sozial verantwortungsvolle Investitionen? Sein steuerpolitischer Ansatz läuft darauf hinaus, dass die Begüterten, wenn sie der Staat nicht mit unangenehmen Steuern und die...
Quelle: www.heise.de/tp/features

George Soros übergibt 18 Milliarden US-Dollar seiner Open-Society-Stiftung

Wo und wie will der Spekulant damit in die Politik eingreifen? Eine der Personen, die von Rechten gerne in Verschwörungstheorien als dunkler Drahtzieher gesehen wird, ist der aus Ungarn stammende Milliardär George Soros. Er hatte bekanntlich den Grundstein seines Vermögens 1992 mit einer Wette auf den Fall britischen Pfunds gelegt und seitdem in die "Offene Gesellschaft" vor allem im Osten Europas investiert. Die sogenannten bunten Revolutionen waren von seiner Stiftung mit finanziert. Er ist gegen George W. Bush und später für Hillary Clinton angetreten ("Dear Hillary" - Politik und Philanthropie in den Soros-Leaks), kritisierte die Deregulierung der Finanzmärkte, spielte mit seinem Geld eine wichtige Rolle in der Ukraine bei der Orangen Revolution und nach dem Sturz der Regierung durch die Maidan-Bewegung. Die Orban-Regierung ist besonders kritisch eingestellt, vornehmlich gegenüber einer von Soros finanzierten Universität. Orban beschuldigte Soros auch, die Flüchtlingskrise mit ausgelöst zu haben. Wie weit sein politischer Einfluss auch immer wirklich reichen mag, Soros hat demonstriert, dass ein einzelner reicher Privatmann mit seinem Geld einiges ausrichten kann, möglicherweise bis hin zum Sturz von Regierungen (Soros: Der Milliardär als Mäzen und Messias der Märkte). Wie das Wall Street Journal berichtet, soll nun Soros fast 18 Milliarden US-Dollar seinen Open Society Foundations überschrieben haben. Die Stiftung wird nicht nur zu einer reichsten auf der...
Quelle: www.heise.de/tp/features

Car-Bomb Kills "One-Woman WikiLeaks" Who Led The Panama Papers Revelations

A blogger whose posts often attracted more readers than the combined circulation of the country’s newspapers, Caruana Galizia was recently described by Politico as a “one-woman WikiLeaks”. To John Dalli, a former European commissioner whom she helped bring down in a tobacco lobbying scandal, Galizia is “a terrorist.” To opposition MPs, she’s a political force of nature, one who fortunately has her guns aimed at the other side of the aisle. “She single-handedly brought the government to the verge of collapse,” says one MP. “The lady has balls,” says another. Galizia’s mantra was simple: blog relentlessly about the “cronyism that is accepted as something normal here. I can’t bear to see people like that rewarded.” Her blogs were a thorn in the side of both the establishment and underworld figures that hold sway in Europe’s smallest member state. Well, sadly, all that is over now, as Galizia was killed today when her car, a Peugeot 108, was destroyed by a powerful explosive device which blew the car into several pieces and threw the debris into a nearby field. As The Guardian reports, her most recent revelations pointed the finger at Malta’s prime minister, Joseph Muscat, and two of his closest aides, connecting offshore companies linked to the three men with the sale of Maltese passports and payments from the government of Azerbaijan. No group or individual has come forward to claim responsibility for the...
Quelle: www.zerohedge.com

USA Freedom Act: Ausweitung der Überwachung durch die Hintertür – Las Vegas sei Dank?

In unregelmäßigen Abständen werde ich auch frei zugängliche Artikel verfassen, da deren Inhalte einem größeren Adressatenkreis zugänglich gemacht werden müssen, als nur dem des geschlossenen Mitgliederbereichs von www.konjunktion.info. Jedoch gilt bzgl. der Kommentierung, dass diese nur nach Anmeldung möglich ist. Bereits nach 9/11 wurde mit dem US Patriot Act ein Gesetz in den USA verabschiedet, das die Bürgerrechte massivst beeinträchtigte und weltweit Folgen hatte, weil sowohl andere westliche Regierungen sich mit eigenen Gesetzen an diesem Patriot Act anlehnten als auch aufgrund einschneidender Maßnahmen, die die USA dem Rest der Welt oktroyierten. Dabei ist den Wenigsten bewusst, dass dieses Monstrum eines Gesetzes mit mehr als 1.200 Seiten bereits in den Schubladen eines gewissen John Kerry lag, bevor der 11. September 2001 als Begründung für alles Mögliche herhalten musste. In wie weit es ähnlich gelagert ist, was das Las Vegas Attentat und die Ausweitung des sogenannten USA Liberty Acts (auch wenn dieser in seiner Urform bereits 2015 verabschiedet wurde) anbelangt, wird wohl – analog zum Patriot Act – erst die Zukunft zeigen. Nichtsdestotrotz – oder vielleicht gerade deswegen – hat sich bereits eine Allianz von 40 Organisationen (z.B. mit American Civil Liberties Union oder Freedom of the Press Foundation) gebildet, die gegen dieses Gesetz Sturm laufen, weil es der US-Regierung ermöglicht Abschnitt 702 des Foreign Intelligence Surveillance Act (FISA) zu...
Quelle: www.konjunktion.info

News 76 bis 100 von 29018
<< Erste < zurück 26-50 51-75 76-100 101-125 126-150 vor > Letzte >>