Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

Rheingold auf dem Buchcover

Das Buch Neues Geld – Neue Welt von Tobias Plettenbacher ist im Planet Verlag erschienen. Dieses Buch will die Fehler unseres Geld- und Wirtschaftssystems, die Ursachen für Wachstumszwang und Umweltzerstörung, Spekulationsblasen und den drohenden Börsencrash sowie Lösungsansätze aufzeigen: Unser Zinssystem erzeugt exponentielles Wachstum, eine Aufblähung der Schuldenberge, kurzsichtiges Wirtschaftswachstum und Umweltzerstörung. “Ewiges Wachstum” ist unmöglich und muss zu regelmäßigen Zusammenbrüchen führen. Solch ein Crash findet etwa alle 60 Jahre statt, ist also längst überfällig und offensichtlich. Die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Probleme unserer Zeit seien nur durch Änderung unseres Geldsystems behebbar, der Basis unserer Gesellschaft und einer der wichtigsten Triebfeder des Menschen. Das Buch stellt Lösungsansätze vor, die auf Regionalität statt “Globalisierung”, Kooperation statt Konkurrenz und Nachhaltigkeit statt Umweltzerstörung setzen.
Quelle: rheingoldblog.wordpress.com

Wirtschaftliche Triebkräfte von Rüstung und Krieg

Alle Kriege, zumindest in unseren Zeiten, sind letztlich als Wahnsinn anzusehen. Wie aber kommt es heute noch zu solchen barbarischen Auseinandersetzungen in einer sich als zivilisiert bezeichnenden Welt? Wie kann es geschehen, dass Menschen, die über Jahrzehnte friedlich zusammengelebt haben, auf einmal einander Gewalt antun? Es hängt entscheidend mit bestimmten ökonomischen und monetären Gegebenheiten und Fehlentwicklungen zusammen, die auch in früheren Zeiten und an anderen Orten zu Bürgerkriegen oder grenzüberschreitenden gewaltsamen Auseinandersetzungen führten.
Quelle: Helmut Creutz

26C3: Hacker machen gegen Rundum-Ausspähung mobil

Andy Müller-Maguhn, früherer Sprecher des Chaos Computer Clubs (CCC), gab der auf dem 26. Chaos Communication Congress (26C3) versammelten Hackergemeinde am gestrigen Abschlusstag Einblicke in den seiner Ansicht nach immer mächtiger werdenden industriell-politischen Überwachungskomplex. Nach Angaben des CCC-Veterans sind technische, vor allem für Geheimdienste und andere Sicherheitsbehörden tätige Dienstleister für sogenannte Intelligence Support Systems (ISS) und Politiker eine unheilige Allianz eingegangen, um unter dem Aufhänger der Kriminalitäts- und Terrorismusbekämpfung das Verhalten mehr oder weniger verdächtiger Bürger mit ausgefeilten Methoden aufzuzeichnen und zu analysieren.
Quelle: www.heise.de

Keine Inflation mit einer konstruktiven Geldumlaufsicherung

Kaum ein anderes großes Werk des menschlichen Geistes hat in der Folge soviel Verständnislosigkeit und z. T. geradezu absurde Vorurteile heraufbeschworen wie das makroökonomische Grundlagenwerk "Die Natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld" des Sozialphilosophen Silvio Gesell aus dem Jahr 1916, auf dem ursprünglich die Soziale Marktwirtschaft in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg basieren sollte. Die echte Soziale Marktwirtschaft (Marktwirtschaft ohne Kapitalismus) geriet in Vergessenheit, die Vorurteile blieben bestehen. Einige davon werden hier noch mal widerlegt.
Quelle: Stefan Wehmeier

MOMO für Ökonomen

Diese "seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte", erhielt den Deutschen Jugendbuchpreis und erregte vor einigen Jahren großes öffentliches Aufsehen, wurde aber damals von den Ökonomen noch nicht wahrgenommen. Die nachfolgenden Gedanken sind als ein Reiseführer zur Einstimmung auf die Lektüre von Michael Endes "Momo" gedacht. Michale Endes Märchen über die Macht des Geldes über die Menschen und über das kleine Mädchen Momo, das das Geld in einen Diener der Menschen verwandelt, ist eine literarische Komposition von vollendeter Schönheit. Es ist eine meisterhafte Sinfonie der Worte, in der jedes Wort sich wohlgeformt in das Ganze einfügt und der Ganzheit von Ökonomie und Metaphysik ihre hohe innere Geschlossenheit verleiht.
Quelle: www.artfond.de

Die Mehrwerttheorie

Dieser Text von Georg Otto aus dem Jahre 1991 zeigt, warum die Mehrwerttheorie immer die "wissenschaftliche Rechtfertigung für eine politische Forderung" war - und dass Karl Marx den Kern der Ausbeutung bereits anhand seiner geldtheoretischen Überlegungen hätte erkennen können. Daraus folgt, dass die "Vergesellschaftung der Produktionsmittel" eben NICHT der Weg zu Wohlstand und Freiheit ist - was die "realsozialistischen Erfahrungen" in den Ländern des ehemaligen Ostblocks ja auch klar gezeigt haben.
Quelle: www.humanwirtschaftspartei.de

Es ist höchste Zeit für die größte und friedlichste Revolution der Weltkulturgeschichte!

Damit das Geld in Bewegung (im Umlauf) bleibt, werden heute zwei Mechanismen eingesetzt, die aber beide in ihrer Wirkung destruktiv sind: 1. die schleichende Inflation und 2. die Liquiditätsverzichtsprämie (Urzins). Beide Mechanismen zerstören jede Volkswirtschaft mit mathematischer Präzision! Weil sich aber kaum jemand Gedanken darum macht, werden sie einfach in Kauf genommen, damit sich weiterhin eine kleine Minderheit von „Reichen und Superreichen“ auf der Mehrarbeit des Mittelstandes ausruhen und weiter bereichern kann. Die urzinsbedingte Geldumverteilung von der Arbeit zum Besitz (Besitz von Produktionsmitteln und Geldvermögen) beträgt gegenwärtig - allein in Deutschland - 450 Milliarden € jährlich, und sie steigt immer weiter – bis zum Totalzusammenbruch unserer ganzen Volkswirtschaft (Liquiditätsfalle).
Quelle: www.deweles.de

Ist unser Geldsystem so ausgestaltet, dass es wirklich nachhaltig funktionieren kann?

Daran gibt es erhebliche und begründete Zweifel, die auch zu den tatsächlichen Ursachen der gegenwärtigen Finanzkrise führen, dadurch unsere Realwirtschaft und damit uns alle bedrohen. Diese Ursachen liegen allerdings tiefer als jene, über die zurzeit in der Öffentlichkeit diskutiert wird. Sie werden weder von der Politik noch von den Medien nachdrücklich zur Kenntnis genommen. Folglich findet auch keine Debatte über ein anderes - nachhaltigeres - Geldsystem statt, obwohl diese genauso wichtig wäre wie die Diskussion über Nachhaltigkeit in anderen Bereichen, etwa im Klimaschutz.
Quelle: www.liebeangelamerkel.de

Bankenmafia regiert die Welt

Wie die italienische Mafia sind die Wallstreetbanker intelligent vernetzt und bilden heute das Musterbeispiel für organisierte Kriminalität. Sie ziehen ihre Kunden über den Tisch und rufen nach dem Steuerzahler, wenn Sie auf die falsche Farbe am Roulette-Tisch gesetzt haben. Zur Bankenmafia gehören nicht nur die Banken, die den Finanz-Hurrikane überlebt haben, sondern auch die Federal Reserve und die Schlüsselposition des US-Finanzministers. Dank eines hoch entwickelten Systems von Rängen und Führungsposten, das quer durch die Vorstands- und Aufsichtsratslandschaft in den USA verläuft, wird versucht, alles was mit Geld zu tun hat unter Kontrolle zu bringen, einschließlich dem Eintreiben der Steuern. Der Grund für dieses komplizierte System liegt vor allem in der Notwendigkeit, die Drahtzieher der Finanzmafia, die eigentlichen Bosse, vor der öffentlichen Aufmerksamkeit und den Strafverfolgungsbehörden zu schützen.
Quelle: www.mmnews.de



   Running4Truth

Anton Tschechow: Die 8 Tugenden kultivierter Personen

Anton Tschechow war einer der größten russischen Schriftsteller. Insbesondere seine Erzählungen haben einen Wendepunkt der Literatur markiert. Seine größte Tugend besteht darin, dass er es geschafft hat, dem Verhalten seiner Charaktere und den Beziehungen zwischen ihnen eine Bedeutung beizumessen, die über den Verlauf der Geschichte hinausging. Er hatte die Fähigkeit, eine Atmosphäre absoluten Realismus zu schaffen, in der solche Details auffielen, die sonst oft unbemerkt blieben. Er war ein aufmerksamer Beobachter des menschlichen Verhaltens. „Auch die höchste Kultur lässt die Visionäre nicht erkalten: Ihr ganzes Leben ist ein Glaube in Aktion.“ José Ingenieros Er hatte nicht die Absicht, Moral zu lehren, aber trotzdem befand sich in seinem Nachlass ein Brief, den er an seinen älteren Bruder geschrieben hatte und in dem er ihm Ratschläge gibt. Der Brief wurde während einer seiner Aufenthalte in Moskau geschrieben und in ihm hebt Tschechow die Charakteristiken von wirklich kultivierten Personen hervor. Es ist weiterhin ein Text, der als Orientierung und Anleitung für die höchsten Tugenden des Menschen dient. Wir werden dir nun mitteilen, was er geraten hat, und teilen mit dir einige Ausschnitte des Textes. 1. Die Freundlichkeit, eine der Tugenden, die Tschechow wertschätzt Für Tschechow sind wahrhaft kultivierte Menschen solche, „die die Persönlichkeit des Menschen respektieren, und aus sich heraus immer freundlich, nett, höflich und bereit sind, anderen den...
Quelle: gedankenwelt.de

Die CIA und der Drogenhandel

Die Geschichte der Kultivierung einer heute als Schlafmohn bekannten Pflanze reicht bis an die Anfänge der Geschichtsschreibung zurück, als sie von den Sumerern im alten Mesopotamien unter der Bezeichnung "Pflanze der Freude" angebaut worden ist. Diese Art des Anbaus wurde über die Assyrer an die Babylonier und von dort an die Ägypter weitergegeben, von wo aus der Opiumhandel zu blühen begann und sich schnell zum Dreh- und Angelpunkt des internationalen Handels über das Mittelmeer nach Europa entwickelt hat. Tatsächlich ist der Opiumhandel, so weit man zurückblickt, ein Hauptfaktor beim Aufstieg und Fall von Imperien gewesen. Während des 18. Jahrhunderts machten die Briten den Opiumhandel zu ihrem Monopol in Indien und verschifften jährlich Abertausende Kisten davon nach China, um ihr gewaltiges Handelsdefizit mit dieser Nation zu finanzieren. Als die Chinesen den Opiumhandel im 19. Jahrhundert verboten haben, fochten die Briten zwei Kriege aus, um sich ihren Opium Markt in China zu erhalten. Während der 1830er Jahre beteiligten sich auch die Amerikaner mit Samuel Russels “Russell & Company”, welche zur größten Handelsgesellschaft in China wurde, an dem Geschäft. Russels Cousin, William Huntington Russel, hat in Yale eine Geheimgesellschaft namens Skull and Bones gegründet, die der Kern beim Aufbau der amerikanischen Geheimdienste gewesen ist, wobei die etablierten Medien den Zugriff auf dokumentierte Fakten hierzu zu unterdrücken scheinen. Die Verbindug von...
Quelle: wunderhaft.blogspot.de

These Concrete Gravity Trains May Solve the Energy Storage Problem

Energy grids fluctuate throughout the day as demand and production increase and decrease. Usually, during peak hours, demand for electricity is close to or exceeds the production capacity at that time. During off hours, usually in the night, production capacity far exceeds what is being drawn from the grid. This results in a natural unsteadiness to the energy grid and experts have been experimenting with ways to make sure that the lights always stay on. One of the most common ways that energy is stored in large scale for the grid is through pumped hydro electric storage dams. The Taum Sauk reservoir is one of these types of “physical batteries” that essentially stores excess energy through potential energy in water mass. When there is excess power, water is pumped to the high elevation of the reservoir. When there is too little power, water is released thus generating electricity again. While this is a current solution, it is only suitable in the perfect geographical location. One California company has come up with another solution, the Advanced Rail Energy Storage System, or ARES for short. This technology is essentially a land based train that takes excess electrical energy and stores it through potential energy gained in large train masses. In rudimentary terms, it’s the equivalent of pushing a large rock up a hill when you have the energy so you can push it down later when you need more energy. ARES technology uses rail cars that essentially carry extremely...
Quelle: interestingengineering.com

Wie London 1982 Psychokrieg gegen Argentinien führte

Geheimunterlagen über Krieg um die Inselgruppe der Malwinen 1982 freigegeben. Großbritannien versuchte "Falkland-Inseln" mit allen Mitteln zu halten. London/Buenos Aires/Darwin. Kürzlich freigegebene Geheimdokumente aus britischen Regierungsarchiven haben ein bisher nicht bekanntes Niveau psychologischer Kriegsführung im Krieg um die Inselgruppe der Malwinen im Jahr 1982 enthüllt. Daraus geht hervor: Flugblätter und Radioprogramme aus Großbritannien sollten die Moral der argentinischen Soldaten untergraben. Die Folgen des Krieges sind indes noch nicht überwunden. Unlängst erst führten Forensiker des Internationalen Roten Kreuzes DNA-Untersuchungen an den Überresten unbekannter Gefallener durch. 35 Jahre nach dem Krieg um die Malwinen zwischen Argentinien und Großbritannien gab das britische Verteidigungsministerium ein 189-seitiges, ehemals als "streng geheim" klassifiziertes Konvolut frei. Der im britischen Nationalarchiv einsehbare Ordner mit der Signatur "DEFE 24/2254" gibt Einblick in die psychologische Kriegsführung der britischen Streitkräfte im Zuge der Kriegshandlungen. Die von April bis Juni 1982 dauernde militärische Auseinandersetzung kostete 649 argentinischen und 255 britischen Soldaten das Leben und endete am 14. Juni mit der Kapitulation der argentinischen Streitkräfte. Wie aus dem Dokument hervorgeht, war eine "Gruppe für Spezialprojekte" (Special Projects Group) innerhalb des britischen Verteidigungsministeriums damit beauftragt, Methoden der...
Quelle: amerika21.de

Mainstream Medical Science Will Be Forced to Admit Royal Rife Was Right

Note that this video was instantly screened as "not suitable" content as soon as I uploaded it, before I made it live. Something they don't want people to know?

Quelle: youtu.be

20 Declassified Files that Prove Governmental Crime and Conspiracy – Part 1

Declassified files are useful in a world where truthtellers and open-minded investigators are shut down, censored and accused of being “conspiracy theorists.” Our world is fast becoming a digital censorship grid, where corporate technological behemoths like Google (who own YouTube) and Facebook rig algorithms (which control search engine results and news feeds) to elevate the information they want you to see and bury the information they don’t want you to see. Amazon too is part of this emerging multinational corporate technological oligarchy, and you may remember they have been caught censoring books in the past (such as No One Died at Sandy Hook by Jim Fetzer) by forbidding them to be sold on their platform. The handy thing about declassified docs is that they are genuine pieces of evidence that prove governmental criminality. It’s hard for naysayers and censors to deny the authenticity of governmental declassified files which show that our history is full of conspiracy fact, not conspiracy theory. With that in mind, here is part 1 of a list of 20 declassified files (most from the US Government) proving the very real crimes it has been engaged in, spanning a variety of areas including forced sterilization, mind control, weather modification, false flag operations and igniting war. The documents speak for themselves. Declassified Files: Operation Paperclip Think that World War II ended with the defeat of the Nazis? Think again. They didn’t get defeated; they just...
Quelle: www.activistpost.com

Internationales Recht und das "Recht" der Sieger

Völkerrecht wird gebrochen, weil das Recht des Siegers regiert. Alle Angriffskriege, die der daran beschuldigte Westen nach 9/11 geführt hat, basierten auf Lügen, wobei die Vielzahl der Auswirkungen dieser Kriege einem Holocaust in Übersee gleichkommt, und die Kriegsverbrecher der NATO setzen ihre Angriffe in dem sicheren Wissen fort, gegen Strafverfolgung immun zu sein. Und sie sind dagegen immun. Tatsächlich haben sie nun für geraume Zeit Immunität genossen. Als die NATO in Jugoslawien im Jahr 1999 Zivilisten bombardiert hat, hat die Chefanklägerin für Kriegsverbrechen, Carla Del Ponte, vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen erklärt, daß bei ihren Untersuchungen keinerlei Gründe für eine Anklage der NATO wegen Kriegsverbrechen gefunden worden ist. Die NATO hat Jugoslawien zerstört und Präsident Slobodan Milosevic[2] wurde inhaftiert und ist im Gefängnis gestorben, nur um kürzlich aller ihm vorgeworfener Straftaten für unschuldig befunden worden zu sein. Sieger Justiz. Dieselbe Carla Del Ponte, Mitglied in der unabhängigen Untersuchungskommission der Vereinten Nationen zu Syrien, hat nun den Mut zu behaupten, daß "die Untersuchungskommission der UN nun genügend Beweise gesammelt habe, um Präsident Bashar al-Assad wegen Kriegsverbrechen anzuklagen."[3] Der Zeitpunkt ist von Bedeutung. Die NATO-Terroristen verlieren den Krieg, und Flüchtlinge drängen zurück in die befreiten, von der Regierung gesicherten Regionen des Landes.[4] Der ehemalige...
Quelle: wunderhaft.blogspot.de

Hong Kong: Architektur Kontrast pur aus Hong Kong

Hochhäuser. Überall Hochhäuser. Auf dem Weg vom Flughafen in die Stadt ziehen sie mich bereits in ihren Bann. Monströse Gebilde, die steil nach oben aus dem Boden sprießen. Unförmig wirr zusammengewürfelte Betonbauten. Dennoch, ich kann nicht aufhören sie anzustarren. Eine ungeheure Faszination geht von ihnen aus. Ich komme näher und aus den willkürlich zusammengefügten Elementen werden präzise Strukturen, die eine ansehnliche Detailliebe für akkurate Synchronität offenbaren. Wie Bienenstöcke. Ein spannender Kontrast zu traditionellen Bauten, zu den alten Fischerhäusern und zu der gewaltig schönen Landschaft. Hochhäuser und steil empor ragende Hügel kämpfen um den höchsten Gipfel. Mal gewinnt der eine, mal der andere. 40% von Hong Kong stehen unter Naturschutz. Ebenda macht in die Höhe bauen Sinn. Ich schwebe unentschlossen zwischen der Begeisterung für die Skylines der Stadt und dem Ausblick ins Grüne. Inkorrekt. Ich bin nicht unentschlossen. Gerade wegen dieser Kombination find ich Hong Kong so umwerfend.
Quelle: www.weltenbummlermag.de

EU-Kommission: Polizei soll ohne richterlichen Beschluss Zugriff auf Internet-Dienste bekommen

Die EU-Kommission bereitet ein neues Verfahren vor, das Polizeibehörden den Zugriff auf Daten von Online-Diensten mit Sitz in den USA erleichtern soll. Damit könnten die bislang förmlichen Rechtshilfeverfahren entfallen. Dies bedeutet aber auch, dass die richterliche Kontrolle entfällt. Ein von der EU-Kommission geplantes Verfahren sieht vor, dass europäische Strafverfolgungsbehörden mit US-Internetunternehmen unmittelbar zusammenarbeiten. Private Nutzerdaten könnten somit von der Polizei direkt bei Anbietern abgefragt werden, wie eine kleine Anfrage der Partei Die Linke ergab. Geplant ist, dass die Facebook und Co. die auf US-Servern gespeicherten Kommunikations- und Nutzerdaten herausgeben, wenn die europäischen Polizeien sie direkt über bestimmte "Ansprechpunkte" kontaktieren, die innerhalb der Europäischen Union einzurichten wären. Ziel ist es, den Zugang zu elektronischen Beweismitteln zu erleichtern. So argumentieren zumindest die Ermittler. Damit könnten die Strafverfolgungsbehörden sich möglicherweise den bislang länger dauernden Weg über die förmlichen Rechtshilfeverfahren ersparen. Datenschützer und Politiker kritisieren das geplante Verfahren hingegen: Ich halte nichts davon, den internationalen Rechtsweg zu umgehen, um an Verkehrs-, Bestands- oder sogar Inhaltsdaten der Nutzer von Facebook & Co zu gelangen. Dies wäre ein weiterer schwerer Eingriff in die Privatheit der Telekommunikation. Der staatliche Druck auf die Internetdienstleister...
Quelle: deutsch.rt.com

Amnesty International Is Weaponizing Human Rights For The U.S., NATO

Just as it has done in the case of Venezuela, on Nicaragua, Amnesty International misrepresents the facts, cynically promoting the positions of the country’s right wing political opposition. Nicaragua’s current Sandinista government has been the most successful ever in reducing poverty and defending the right of all Nicaraguans to a dignified life. Over the last year, in Latin America, Amnesty International has taken their collusion in support of NATO government foreign policy down to new depths of falsehood and bad faith, attacking Venezuela and, most recently, Nicaragua. The multi-million dollar Western NGO claims, “We are independent of any government, political ideology, economic interest or religion.” That claim is extremely dishonest. Many of Amnesty International’s board and most of the senior staff in its secretariat, which produces the organization’s reports, are individuals with a deeply ideologically committed background in corporate dominated NGOs like Purpose, Open Society Institute, Human Rights Watch, and many others. Mexico has over 36,000 people disappeared and abuses by the security forces are constant. Colombia has over four million internally displaced people with over 53 community activists murdered just in 2017. Amnesty International generally puts that horrific reality in context by including criticism of forces challenging those countries’ authorities. By contrast, its reporting on Venezuela and Nicaragua, like those of other similar Western...
Quelle: www.mintpressnews.com

ARD-Aktuell Russophobie

Eingabe zur ARD-Aktuell Russophobie: 1. Protest in Sibirien: Pussy-Riot-Aktivistinnen freigelassen 2. Tagesschau vom 10.8.2017, 20.00, Mehmet Scholl Sehr geehrte Damen und Herren, am 7.8.2017 war auf Tagesschau.de zu lesen: "Nach einigen Stunden in Polizeigewahrsam sind zwei Pussy-Riot-Mitglieder wieder auf freiem Fuß. Nach eigener Darstellung ordnete ein Richter im sibirischen Jakutsk die Freilassung an, weil Polizisten Dokumente falsch ausgefüllt hatten. Zwei Mitglieder der russischen Frauen-Punkband Pussy Riot sind nach einigen Stunden in Polizeigewahrsam wieder freigelassen worden. Via Facebook teilte Olga Borisowa mit, nach ihrer Festnahme seien sie und Maria Aljochina mehrere Stunden Stunden festgehalten und dann wieder freigelassen worden, weil die Polizei Dokumente falsch ausgefüllt habe. Das hätte ein Richter festgestellt und deshalb die Freilassung angeordnet, so Borisowa......" Jeder halbwegs verständige Mensch fragt sich, welche journalistische Relevanz eine derartige Meldung in den Augen der Redaktion haben kann, dass die so etwas auf der Seite der wichtigsten deutschen Nachrichtensendung platziert. Die Antwort gaben die Zuschauer: Keine. Deutlich wird das am Fehlen jeglicher Zuschauerreaktion im Forum. Es gab foglich nur eine propagandistische Relevanz: am Ball bleiben bei der Pflege russlandfeindlicher Emotionen. Findet sich mal nichts Greifbares über den "Kreml-Chef" Putin, über russchisches Doping oder Geheimdiensteingriffe in die...
Quelle: publikumskonferenz.de

Regimewechsel in Venezuela? Alte US-Tradition

Diktaturen in Saudi-Arabien oder in Ägypten sind tabu, weil diese Länder Washington gewogen sind. Anders in Venezuela. Im Bestreben, von möglichst vielen Staaten umgeben zu sein, die Washington gewogen sind, sorgen die USA gelegentlich einfach für den notwendigen Regimewechsel. Ohne grössere Recherchen fallen alleine für die Zeit seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges mindestens zwei Dutzend oft recht grobschlächtig von den USA durchgeführte oder angestiftete «Regimewechsel» ein: 1953 im Iran und auf den Philippinen, 1954 in Guatemala, 1955 in Südvietnam, 1960 in Kongo, 1964 in Brasilien, 1965 in Ghana, Indonesien und der Dominikanischen Republik, 1967 in Griechenland, 1970 in Kambodscha, 1971 in Bolivien, 1973 in Chile, 1975 in Australien und Peru, 1980 in der Türkei, 1983 auf Grenada und im Tschad, 1987 auf den Fidschi-Inseln, 1989 in Panama, 1993 in Aserbeidschan, 2001 in Afghanistan, 2003 in Irak, 2004 in Haiti. 2009 arrangierte US-Aussenministerin Hillary Clinton wieder einmal einen Regierungswechsel in Honduras, in einem Land, in dem – wie der amerikanische Diplomat Willard Beaulac schon 1925 schrieb – «die Landung von Marines zur Routine geworden» ist. «Bananenrepublik» Honduras Eine der skurrilsten Einflussnahmen der USA auf die Wahl eines Präsidenten trug sich denn auch in dem kleinen mittelamerikanischen Staat zu, auf den besser als auf jedes andere Land der Begriff «Bananenrepublik» zutraf. «In Honduras ist ein Senator billiger...
Quelle: www.infosperber.ch

Wie Nordkorea den Westen betrachtet

Der folgende Film wurde in Nordkorea produziert für das nordkoreanische Publikum. Er hat den Titel "PROPAGANDA" und zeigt wie die Menschen im Westen durch die Medien-Propaganda beeinflusst, gelenkt, gehirngewaschen, sowie ignorant und in Angst gehalten werden, wie das nordkoreanische Regime es sieht. Auch das ist Nordkorea, wo laut Westen die Menschen keine Freude haben dürfen: Nordkorea ist das Land, dass am meisten vom Westen dämonisiert wird, mehr als der Iran, Syrien und Russland. Warum? Weil es sich nicht der westlichen Geldelite unterwirft und seine Naturschätze ausbeuten lässt. Manchmal lernt man am meisten über sich selber durch die Augen seines "Gegners". Obwohl aus dem Jahre 2012, ist der Film es wert wegen der aktuellen Krisensituation wieder anzuschauen. Der Film wurde einem Amerikaner der seine Familie in Seoul besuchte von einem Mann und einer Frau ausgehändigt, die behauptet haben, sie sind aus Nordkorea geflüchtet. Er wurde gebeten den Film zu übersetzen, im Internet hochzuladen, damit ein weltweites Publikum ihn sehen kann. Danke an uncut-news.ch für die deutsche Übersetzung: Was in dem Film erstaunt, das ach so böse nordkoreanische Regime hat keine Scheu seinen Bürgern die Konsum-, Promi- und Unterhaltungs- gesellschaft des Westens zu zeigen, was in ihren Augen die totale Dekadenz und Sklaverei bedeutet. Es ist aber die Wahrheit und auch gut den Spiegel zur Selbstbetrachtung präsentiert zu bekommen. Statt mit dem Finger auf Iran, Syrien,...


Mehmet Scholl gefeuert, weil er nicht gegen Russland hetzen wollte

Immer mehr Fälle werden bekannt, wo mehr oder weniger Prominente finanzielle Einbußen hinnehmen müssen, im Extremfall sogar ihrer Lebensgrundlage beraubt werden, weil sie das Narrativ der Systemmedien nicht kritiklos unterstützen. Der Ex-FC-Bayern-Profi Mehmet Scholl hat es damit jetzt sogar auf die Titelseite der „BILD“ geschafft. Mit dem sympathisch frechen Scholl hatte es bereits manche Differenz gegeben, aber erst die Weigerung, gegen Russland zu hetzen, bewog die ARD, seinen Vertrag aufzulösen. Trotz seiner erst 46 Jahre zähle ich Mehmet Scholl zu den „gefährlichen alten Männern“. Er hat seine Karriere hinter sich und muss sich keine Sorgen um sein Auskommen machen, wenn er, was anzunehmen ist, etwas klüger mit seinen Millionen umgegangen ist als etwa Boris Becker. – Das sollte nicht allzu schwierig sein. Scholl ist finanziell unabhängig und damit nur seinem Gewissen verpflichtet. Er kann sich eine unabhängige Meinung leisten. Damit steht er im Gegensatz zu vielen Journalisten und manch anderen einigermaßen prominenten Schauspielern. Die trifft es hart, wenn sie wegen einer eigenständigen Meinung von weiteren Engagements abgeschnitten werden – bis sie auf Hartz IV sind. Wer sich nicht fügt, fliegt Als Negativbeispiel für einen Journalisten, der seine veröffentlichte Meinung gedreht hat, wohl um einer Ächtung und Entlassung zu entgehen, nenne ich hier Hans-Ulrich Jörges, der im „Stern“ seine wöchentliche Kolumne und einen Chefredakteursposten hat. Noch im...
Quelle: www.anderweltonline.com

IMPFEN MUSS FREIWILLIG BLEIBEN! Demo, Berlin, 16.9. 2017


Wer meinen Kanal kennt, der weiss: Impfungen nützen nicht, sie schaden nur! Da dies international immer mehr Menschen verstanden haben, sinken die Impfquoten und damit die Umsätze der Pharma. Gesunde Menschen sind deren Albtraum, weil sie dann nicht mehr an den Folgebehandlungen der Durchgeimpften massiv verdienen können! Pharma-Lobbyisten sind derzeit hyperaktiv, in vielen Ländern wird eine Impf-Pflicht eingeführt. In Deutschland wurde bislang nur die Impf-Beratungspflicht verschärft, aber nach der Bundestagswahl sollen Kinderrechte ins Grundgesetz aufgenommen werden. Wir befürchten, dass dort irgendwo auch der Satz reingeschrieben wird: "Kinder haben das Recht auf beste medizinische Versorgung und Vorsorge." Jugendämter könnten dann nicht impfenden Eltern einfach die Kinder wegnehmen!
Quelle: youtu.be

Mikrochip und Überwachung

Herzlich Willkommen im coolen Neototalitarismus der Gegenwart Besonders erschreckend ist die Selbstverständlichkeit, mit der all das seitens der Informationsindustrie und seitens der modernen Untertanen, die von den eigenen Ketten begeistert sind, präsentiert und zelebriert wird. Der Sklave aller Sklaven ist der, dem nicht bewusst ist, ein solcher zu sein. Die liberale Vulgata sättigt weiterhin den Raum des Symbolischen mit der großen selbstbeweihräuchernden Erzählung unserer Gesellschaft als freie Demokratie, die den verabscheuungswürdigen roten und schwarzen Totalitarismen des kurzen 20. Jahrhunderts entgegengesetzt wird. Währenddessen nimmt jedoch diese sogenannte Gesellschaft der freien Demokratie Tag für Tag selbst immer deutlichere totalitaristische Züge an. Und das in einem solchen Maße, dass wir vielleicht, ohne Übertreibung und abseits der gläsernen Schaubühne der großen Erzählungen, den Mut haben sollten, klar und deutlich die Behauptung zu verfechten, dass der Totalitarismus erst heute in vollem Umfang seine Verwirklichung erlebt. Die Zelebration der Ketten Eine Fundierung dieser Schlussfolgerung finden wir heute auch bezüglich der Frage der subkutanen Mikrochips, die in verschiedenen Teilen der Welt jüngstens eingeführt worden sind. Natürlich als strikt "liberal" etikettiert sind sie in die Kreisläufe der Free-Market-Democracy eingeschaltet worden. Unter jenen Teilen der Welt stechen, selbstredend, die Vereinigten Staaten von Amerika hervor,...
Quelle: www.heise.de/tp/features

Die Propaganda der ARD stellt Nordkorea als „große Bedrohung“ dar – und die Welt damit einmal mehr auf den Kopf


Auch im Konflikt der USA mit Nordkorea zieht die Propaganda der ARD tagesschau alle Register, um die Welt komplett auf den Kopf zu stellen. Ähnlich wie 2003 Iraks Präsident Saddam Hussein, wird Kim Jong Un und sein erbarmungswürdiges Nordkorea zur Bedrohung für die USA stilisiert. Was angesichts politischer, wirtschaftlicher und militärischer Machtverhältnisse komplett irre ist, nennt die ARD „Journalismus“. Man braucht beinahe eine Lupe, um die „Bedrohung“ der USA auf der Landkarte zu finden. Für die Propagandaverbrecher der ARD sind Fakten und Wahrheiten allerdings irrelevant. Jeder halbwegs informierte Mensch weiß, dass Nordkorea dem Billionen Dollar teuren Militärapparat der USA wenig mehr als große Klappe entgegenzusetzen hat. Ausgangspunkt der aktuellen Spannungen sind auch keine Pläne Nordkoreas, das Regime in den USA zu stürzen oder eine Invasion am Malibu Beach, sondern einmal mehr Drohungen von Seiten der USA, über die die Verbrecher der ARD wohlweislich nicht berichtet hatten. So wissen die systematisch belogenen, manipulierten und für dumm verkauften Zuschauer der ARD nicht, dass Trumps „Sicherheitsberater“ McMaster am vergangenen Samstag Nordkorea mit einem Präventivkrieg gedroht hatte: Die USA sind auf einen „Präventivkrieg“ gegen Nordkorea vorbereitet, sagt McMaster Kim Jong Uns Drohung Richtung Guam vier Tage...
Quelle: propagandaschau.wordpress.com

False Flag Terrorism Isn’t a “Theory” … It’s ADMITTED and Widespread

Presidents, Prime Ministers, Congressmen, Generals, Spooks, Soldiers and Police ADMIT to False Flag Terror In the following instances, officials in the government which carried out the attack (or seriously proposed an attack) admit to it, either orally, in writing, or through photographs or videos: (1) Japanese troops set off a small explosion on a train track in 1931, and falsely blamed it on China in order to justify an invasion of Manchuria. This is known as the “Mukden Incident” or the “Manchurian Incident”. The Tokyo International Military Tribunal found: “Several of the participators in the plan, including Hashimoto [a high-ranking Japanese army officer], have on various occasions admitted their part in the plot and have stated that the object of the ‘Incident’ was to afford an excuse for the occupation of Manchuria by the Kwantung Army ….” And see this, this and this. (2) A major with the Nazi SS admitted at the Nuremberg trials that – under orders from the chief of the Gestapo – he and some other Nazi operatives faked several attacks on their own people and resources which they blamed on the Poles, to justify the invasion of Poland. The staged attacks included: The German radio station Sender Gleiwitz [details below] The strategic railway at POSunka Pass (Jabłonków Incident), located on the border between Poland and Czechoslovakia The German customs station at Hochlinden (today part of Rybnik-Stodoły) The forest...
Quelle: www.washingtonsblog.com

Google: Search Engine or Deep State Organ?

Today’s post should be read as Part 3 of my ongoing series about the now infamous Google memo, and what it tells us about where our society is headed if a minority of extremely wealthy and powerful technocratic billionaires are permitted to fully socially engineer our culture to fit their ideological vision using coercion, force and manipulation. For some context, read Part 1 and Part 2. I struggled with the title of this piece, because ever since the 2016 election, usage of the term “deep state” has become overly associated with Trump cheerleaders. I’m not referring to people who voted for Trump, whom I can both understand and respect, I’m talking about the Trump cultists. Like most people who mindlessly and enthusiastically attach themselves to political figures, they tend to be either morons or opportunists. Nevertheless, just because the term has been somewhat tainted doesn’t mean I deny the existence of a “deep state” or “shadow government.” The existence of networks of unelected powerful people who formulate and push policy behind the scenes and then get captured members of Congress to vote on it is pretty much undeniable. I don’t believe that the “deep state” is a monolithic entity by any means, but what seems to unite these various people and institutions is an almost religious belief in U.S. imperial dominance, as well as the idea that this empire should be largely governed by an unaccountable oligarchy of billionaires and assorted technocrats. We see the...
Quelle: libertyblitzkrieg.com

US Government & Press Lie Constantly, with Total Impunity

The lies are usually about the most important policies and actions of the United States government regarding international relations — foreign policy matters, such as wars, treaties, and economic sanctions. In the past, they were lies about matters such as that North Vietnam had attacked the USS Maddox in the Gulf of Tonkin Incident, and that Chile’s President Salvador Allende opposed democracy, and that Iraq’s President Saddam Hussein was «six months away from developing a [nuclear] weapon», and that Russian President Vladimir Putin’s «conquest of land» regarding Crimea had happened, and is the basic reason for the economic sanctions the US has placed against Russia. On August 2nd, US President Donald Trump signed into law increased sanctions against Russia, which had been passed 98-2 in the Senate and 419-3 in the House. This new law stated in Section 211, «Congress makes the following findings» as the basis for greatly hiking the economic sanctions against Russia: (6) On January 6, 2017, an assessment of the United States intelligence community entitled, «Assessing Russian Activities and Intentions in Recent US Elections» stated, «Russian President Vladimir Putin ordered an influence campaign in 2016 aimed at the United States presidential election». The assessment warns that «Moscow will apply lessons learned from its Putin-ordered campaign aimed at the US Presidential election to future influence efforts worldwide, including against US allies and their election...
Quelle: www.strategic-culture.org

Have Smartphones Destroyed a Generation?

More comfortable online than out partying, post-Millennials are safer, physically, than adolescents have ever been. But they’re on the brink of a mental-health crisis. One day last summer, around noon, I called Athena, a 13-year-old who lives in Houston, Texas. She answered her phone—she’s had an iPhone since she was 11—sounding as if she’d just woken up. We chatted about her favorite songs and TV shows, and I asked her what she likes to do with her friends. “We go to the mall,” she said. “Do your parents drop you off?,” I asked, recalling my own middle-school days, in the 1980s, when I’d enjoy a few parent-free hours shopping with my friends. “No—I go with my family,” she replied. “We’ll go with my mom and brothers and walk a little behind them. I just have to tell my mom where we’re going. I have to check in every hour or every 30 minutes.” Those mall trips are infrequent—about once a month. More often, Athena and her friends spend time together on their phones, unchaperoned. Unlike the teens of my generation, who might have spent an evening tying up the family landline with gossip, they talk on Snapchat, the smartphone app that allows users to send pictures and videos that quickly disappear. They make sure to keep up their Snapstreaks, which show how many days in a row they have Snapchatted with each other. Sometimes they save screenshots of particularly ridiculous pictures of friends. “It’s good blackmail,” Athena said. (Because she’s a minor, I’m not using her real...


Venezuela: Der Hegemon hat zur finalen Jagd geblasen

Der Hegemon hat zur finalen Jagd geblasen. Und da stehen sie bereit, die Heckenschützen in den deutschen Medienkonzernen, die willfährigen Leihfedern, wie sie Albrecht Müller einst bezeichnete. Jahrelang haben die unterschiedlichsten US-amerikanischen Präsidenten das kleine Venezuela in seinen verzweifelten Bemühungen seine Souveränität zu erlangen nach Kräften behindert. Wer das Pech hat im „Hinterhof der USA“ geboren worden zu sein, der muss sich eben damit abfinden wie ein Sklave für die Gringos jenseits des Rio Bravo zu schuften, der muss akzeptieren, dass er sein Leben lang in riesigen Elendsvierteln ohne Trinkwasser und Kanalisation dahinvegetieren muss, der muss Drogensucht und Gewaltkriminalität ertragen, der muss hohe Säuglings- und Müttersterblichkeitsraten hinnehmen. Diesen Menschen wird von den USA nicht gestattet sich ihre Regierungen selbst auszuwählen, ihr Leben selbst zu bestimmen. Völker, die sich für ihre Selbstbestimmung entscheiden, die die Früchte ihrer Arbeit selbst ernten wollen, die die Bodenschätze ihres Landes zu ihrem eigenen Nutzen verwenden wollen, die ihre Wirtschaft in den Dienst ihres eigenen Landes stellen wollen, denen wird von den USA sehr schnell klar gemacht, wer Herr und wer Knecht, wer Hegemon und wer Vasall ist. Dabei scheuen die USA vor keiner kriminellen Handlung zurück, weder vor Krieg, noch Mord, an Alten, Frauen und Kindern, weder vor Folter, Verschleppung und Vergewaltigung. Die Vorgehensweise ist dabei immer gleich....
Quelle: spiegelkabinett-blog.blogspot.de

Toxische Belastung im Viehfutter nimmt erschreckende Formen an

Vom GV-Soja zum Glyphosat – EU-Importe stoppen! Eigentlich möchte man am liebsten in den nächsten Flieger steigen, mit den verantwortlichen Regierungen in Südamerika Tacheles reden, was sie ihren eigenen Ländern an Umweltzerstörung dieses Ausmaßes zumuten. Vergebliche Liebesmüh stoppt solche Gefühlsregungen, zumal neben etlichen Umweltorganisationen auch viele andere Vereine und Menschen sich bisherig engagierten, um dieses unverantwortliche Treiben anzumahnen. Der Verein Rettet den Regenwald hat bereits weit über 160.000 Unterschriften in seiner Petition „GV-Soja: Futterimporte aus dem Tropenwald stoppen!“ erhalten, es fehlen noch gute 35.000. Die toxische Belastung im Viehfutter nimmt erschreckende Formen an, vom GV-Soja zum Glyphosat, die chemische Industrie schreckt vor nichts zurück, es sollten somit die EU-Importe eingestellt werden! Von Einsicht keine Spur – die Genfood-Lüge treibt immer mehr Blüten Jahrelang hatten wachsame Geister völlig zurecht von den Gefahren des Genfoods gewarnt, von den bis heute weiterhin unbekannten Möglichkeiten an zunehmenden Risiken mal ganz abgesehen, stellen sich immer mehr Wildkräuter auf die Pestizide ein, überleben und werden somit resistent. Die Wissenschaft hat inzwischen einen Hauch einer Ahnung erhalten, was in der Pflanzenwelt alles an Symbiosen und Strategien geschehen, die jene gigantischen Naturkreisläufe am Leben erhalten, es gleicht einer Datenflut von Informationsaustausch, über dessen Ausmaß man lediglich die...
Quelle: querdenkende.com

News 76 bis 100 von 28774
<< Erste < zurück 26-50 51-75 76-100 101-125 126-150 vor > Letzte >>