Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

Bankenmafia regiert die Welt

Wie die italienische Mafia sind die Wallstreetbanker intelligent vernetzt und bilden heute das Musterbeispiel für organisierte Kriminalität. Sie ziehen ihre Kunden über den Tisch und rufen nach dem Steuerzahler, wenn Sie auf die falsche Farbe am Roulette-Tisch gesetzt haben. Zur Bankenmafia gehören nicht nur die Banken, die den Finanz-Hurrikane überlebt haben, sondern auch die Federal Reserve und die Schlüsselposition des US-Finanzministers. Dank eines hoch entwickelten Systems von Rängen und Führungsposten, das quer durch die Vorstands- und Aufsichtsratslandschaft in den USA verläuft, wird versucht, alles was mit Geld zu tun hat unter Kontrolle zu bringen, einschließlich dem Eintreiben der Steuern. Der Grund für dieses komplizierte System liegt vor allem in der Notwendigkeit, die Drahtzieher der Finanzmafia, die eigentlichen Bosse, vor der öffentlichen Aufmerksamkeit und den Strafverfolgungsbehörden zu schützen.
Quelle: www.mmnews.de

2010: Globale Soziale Marktwirtschaft

Seit Jahrtausenden ist die Marktwirtschaft, in der wir leben, fehlerhaft. Schon solange der Mensch Zwischentauschmittel (anfangs Edelmetallgeld) mit Wertaufbewahrungsfunktion (Zinsgeld) benutzt und es privates Bodeneigentum gibt, kommt es immer wieder zu Wirtschaftskrisen und Kriegen. Tatsächlich entstehen alle Zivilisationsprobleme, bis hin zum Krieg, monokausal und zwangsläufig aus systemischer Ungerechtigkeit aufgrund einer seit jeher fehlerhaften Geld- und Bodenordnung. Erst der Sozialphilosoph Silvio Gesell, der das Problem unabhängig von Gustav Ruhland erkannte, konnte 1916 in seinem Hauptwerk "Die Natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld" die einzig denkbare Lösung beschreiben, die sich auch als Marktwirtschaft ohne Kapitalismus bezeichnen lässt.
Quelle: freiwirtschaftler.blog.de

Datenschutzzentrum

"Wer speichert was über mich? Fragen Sie doch einfach nach! Mit einer einfachen Anfrage ist zu klären, was verschiedene Stellen über Sie gespeichert haben. Probieren Sie es! Das Gesetz gibt Ihnen tatsächlich einen Anspruch auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung sowie Löschung ihrer Daten." Das Datenschutzzentrum hilft weiter.
Quelle: www.datenschutzzentrum.de

Wo ist der Nachweis krankmachender Viren?

Wenn man die Existenz eines Virus behauptet, muss man die Beweise hierfür auch in einer wissenschaftlichen Publikation veröffentlichen und alle getätigten Schritte beschreiben und dokumentieren. Nur wenn Aussagen in Form von Publikationen überprüfbar und nachvollziehbar sind, kann man von Wissenschaft sprechen. Alles andere ist keine Wissenschaft. Es gibt drei leichte Möglichkeiten für einen Laien, die Aussagen über die Existenz eines Virus zu überprüfen, die hier vorgestellt werden.
Mit der indirekten PCR-Nachweismethode, die heute als direkter Virusnachweis behauptet wird, kann beliebig manipuliert werden: Je nach Art der verwendeten Nukleinsäure, ob DNA oder RNA als Ausgangsquelle, kann man Menschen, wie es beim HIV-PCR-Test geschieht, beliebig „positiv“ oder „negativ“ testen. Der jetzt verwendete H5N1-PCR-Test testet jedes Tier und jeden Menschen positiv, weil die Nukleinsäure, die hier vermehrt wird und als spezifisch für H5N1 behauptet wird, in jedem Menschen und jeden Tier vorkommt.
Quelle: www.laleva.org

Nepper, Schlepper, Bauernfänger

Willkommen in der Matrix. Anfang der achtziger Jahre hatte die Theorie des französischen Philosophen Jean Baudrillard, dass heute die Bilder der Wirklichkeit, wie sie uns vor allem über die Massenmedien vermittelt werden, wichtiger und wirklichkeitsmächtiger geworden sind, als die Wirklichkeit selbst, wieder mal für Furore gesorgt. Er übertrug damals Platons berühmtes Höhlengleichnis auf den Mainstream, und wie bei Platon die Schattenbilder an der Höhlenwand Realität vorgaukelten, so tut das in unserer Gesellschaft die Bewusstseins-Industrie. Die Herstellung und Verschiebung von „Realität“, also eines Abbildes der „Wirklichkeit“, wie sie nur in den Medien existiert, diente und dient dabei auch immer der Absicherung und der Erhaltung von Macht, politischer und damit ökonomischer Macht. Und wie im alten Rom, so muss auch heute wieder das wahre Ausmaß der Krise verschleiert werden, die Zahl der Transferleistungsempfänger verschwindet dabei hinter einer statistischen Nebelwand, die wirklichkeitsmächtiger ist, als die Wirklichkeit selbst.
Quelle: www.comfactory.de

Impferklärung

Formular für eine Ärztliche Erklärung zur empfohlenen Impfung.
Quelle: www.impf-report.de

Die Natürliche Wirtschaftsordnung

Gesell, Silvio - Die Natürliche Wirtschaftsordnung (1949, 256 S.). Wer verstehen will, was hinter unserem Geldwesen steckt, der lese dieses Buch. (Freiwirtschaft, Humanwirtschaft, Fairconomy)
Quelle: www.scribd.com

Bedingungsloses Grundeinkommen oder Reduzierung der Kapitaleinkünfte?

Das Thema "Grundeinkommen" wird seit einigen Jahren in dutzenden von Initiativen und Listen heiß diskutiert. Manche sehen in diesem Einkommen für alle eine Möglichkeit, die vorhandenen und zu erwartenden sozialen Probleme erträglicher zu machen. Dabei wird von vielen übersehen, dass die Hauptursache der Armut, der Umwelt-, Wirtschafts- und Finanzkrise in unserem verzinsten Geldwesen liegt und diese Probleme mit dem BGE nicht gelöst sind. Zum Vergleich werden die heutigen, kapitalbedingten Einkommens- und Lastenströme herangezogen, in die ebenfalls alle Haushalte in unserer Gesellschaft eingebunden sind. Und die daraus resultierende kapitalbedingte Umverteilung sorgt nicht nur für die gefühlte und nachgewiesene neue Armut in unseren Gesellschaften, sondern ist letztendlich auch der Auslöser unserer derzeitigen Finanz- und Wirtschaftskrise. Neben den Größenordnungen dieser Umverteilung - alleine die Zinserträge der deutschen Banken lagen 2007 bei 419 Milliarden Euro - schmelzen die immer wieder diskutierten Mangerboni fast zu einem Nichts zusammen.
Quelle: www.humane-wirtschaft.de

Neusprech

Nach dem Vorbild von George Orwells "Newspeak" (1984) beginnen wir hier mit einer Aufstellung von Begriffen, die im öffentlichen Diskurs entweder umgedeutet oder eigens kreiert wurden, um unpopuläre politische Interessen zu verschleiern und die Bürger gezielt zu manipulieren. Dazu ist keine Diktatur erforderlich, wie Victor Klemperers Beobachtungen der Sprachoperationen im Dritten Reich nahe legen könnten. Wir können es täglich beobachten…
Quelle: www.medienverantwortung.de



   Running4Truth

Julian Assange issues 20.000 as reward for finding the killers of investigative journalist Daphne Caruana Galizia

Outraged to hear that Maltese investigative journalist+blogger Daphne Caruana Galizia has been murdered this afternoon not far from her home with a car bomb. I issue a €20k reward for information leading to the conviction of her killers. Her blog: daphnecaruanagalizia.com pic.twitter.com/ITHlBRzr0J
Quelle: mobile.twitter.com

Rock to Iron

I extract metallic iron from the ground using some chemistry and a new induction heater. At some point I'll get around to turning the pig iron into steel and making something from it.

Quelle: youtu.be

Is Space Travel Possible??

You would be surprised by the number of people wanting to not know!

Quelle: youtu.be

How The Washington Post Deceives Us About The War In Syria

One of the most prestigious US medias, The Washington Post clearly has no built-in review mechanism for monitoring the quality and veracity of its source material relating to the coverage of war zone news. This is particularly apparent with regard to the reporting of the ongoing war situation in Syria. At present these professional standards have slipped and the paper has placed itself outside the ranks of real journalism and professionalism on which it built its enviable reputation - long before the war in Syria. Spreading propaganda, and relying only on activists, is not professional. It resembles paid publicity, designed to affect public opinion, and it takes advantage of less informed readers and politicians. We can open a small window into one of the latest articles on Syria by The Washington Post entitled:”Civilian casualties spiral in Syria as air raids target areas marked for cease-fire”. The article was not written from Syria but from Beirut (Lebanon), although it speaks authoritatively about Syria in great detail – and this from a journalist who has never been to Syria, and certainly not during the six years of the war. In its second paragraph the newspaper talks of "groups monitoring the conflict": but every single human being on Earth interested in the Syrian war is monitoring the conflict - including my 87 year-old neighbour, Louise (her name). She is able to tell me stories about daily bombing and "Daesh" (The "Islamic State" – ISIS) attacking "every day...
Quelle: www.moonofalabama.org

How the Internet keeps us safe from people like Thomas Friedman

There are few public figures more justifiably reviled by thinking people than Thomas Friedman. As a columnist for the New York Times, Friedman has served as a propagandist for every war the United States has started over the past two decades, from the bombing of Serbia, to the invasions of Iraq and Afghanistan, to the “regime change” operations in Libya and Syria. It was Friedman who infamously declared, hailing the US bombing campaign in Yugoslavia, “The hidden hand of the market will never work without the hidden fist—McDonald's cannot flourish without McDonnell Douglas, the builder of the F-15.” In another column, he threatened the population of Serbia, “Every week you ravage Kosovo is another decade we will set your country back by pulverizing you. You want 1950? We can do 1950. You want 1398? We can do 1398, too.” In a column publsished in 1997, and entitled “Head Shot,” Friedman wrote that Iraqi President Saddam Hussein “is the reason God created cruise missiles. Cruise missiles are simply the only way to deal with him.” Friedman’s malice is outdone only by his stupidity. Former Times journalist Chris Hedges summed up Friedman’s persona when he recently noted in a WSWS interview that he might as well be writing for the satirical publication, The Onion. Friedman’s columns consist of pretentious, pseudo-intellectual rants worthy of Shakespeare’s Polonius. In his public appearances, he gives the impression of a small-town police chief who has gone mad and...
Quelle: www.wsws.org

The US Empire, the CIA, and the NGOs

The CIA recruited the Muslim Brotherhood to fight a proxy war against the Soviet Union in Afghanistan, which led to the withdrawal of the Soviets from the Hindu Kush. Since then, the CIA used the mercenaries to fight more proxy wars in the Balkans, Chechnya, and Azerbaijan. Due to the wars of aggression against Iraq, Libya, Syria and Yemen the US and its vassal states created sectarian violence that led to civil wars. Right now, the CIA and the Muslim Brotherhood are present in the form of ISIS in Syria and Iraq. No one has studied this triad more intensively than F. William Engdahl who is a renowned geopolitical analyst, risk consultant, author, and lecturer. Engdahl was born in Minneapolis/MN, and grew up in Texas. After earning a degree in politics from Princeton University, and graduate study in comparative economics at Stockholm University, he worked as an economist and investigative journalist in the US and Europe. He was named Visiting Professor at Beijing University of Chemical Technology and delivers talks and private seminars around the world on different aspects of economics and politics with the focus on geopolitical events. For the last 30 years, Engdahl has been living in Germany. He has written numerous best-selling books on oil and geopolitics, "The Lost hegemon: Whom The Gods Would Destroy", "Full Spectrum Dominance: Totalitarian Democracy in the New World Order", "Seeds of Destruction: The Hidden Agenda of Genetic Manipulation", and not to forget:...
Quelle: ahtribune.com

Mangrovenwälder werden in Myanmar bald per Drohne gepflanzt

Drohnen werden zur Wiederaufforstung der Mangrovenwälder in Myanmar eingesetzt. Im Tiefflug schießen sie die Samen regelrecht in den Flußboden. Im Irrawaddy Delta im Süden Myanmars wurde der Mangrovenbestand in den letzten Jahrzehten durch Abholzung für Reisanbau oder Shrimpfarmen erheblich verringert. Doch die Mangroven übernehmen wichtige Funktionen für das Ökosystem des Deltas. Sie filtern das Wasser und bieten Rückzugsräume für Fische. Durch die fehlende Bewaldung verursachte ein Hurrikan 2008 auch wesentlich größere Schäden als es mit dichten Mangrovenbewuchs der Fall gewesen wäre. Die Notwendigkeit der Aufforstung ist bereits erkannt und es wurde auch schon mit ihr begonnen. Einwohner im Delta pflanzten bisher 2,7 Millionen Mangrovenbäume per Hand, was ein aufwändiger und langwieriger Prozess ist. Das Projekt der Wiederbepflanzung durch Drohnen der Firma BioCarbon Engineering startet im September diesen Jahres mit dem Ziel, zunächst eine Million Bäume auf einer Fläche von 250 Hektar zu pflanzen. Die Flieger können bis zu 100.000 Bäume an einem Tag pflanzen. Auf diese Weise könnten auf lange Sicht bis zu einer Milliarde Bäume gepflanzt werden.In einem ersten Schritt überfliegen Kartografiedrohnen in etwa 100 Meter Höhe das Gebiet und erfassen die Topographie und Bodenqualität. Mit den gesammelten Daten werden dann die besten Stellen für die Bepflanzung errechnet. Ein zweiter Schwarm Drohnen übernimmt dann das Pflanzen nach dem zuvor erstellten Plan. Sie fliegen in...
Quelle: reset.org

Stern und Marc Drewello ./. Blauer Bote (9) – Deutscher Presseunrat

Die überflüssigste Einrichtung im Presserecht ist zweifellos der Deutsche Presserat. Bei diesem Verein handelt es sich um ein scheintotes Relikt aus den 50er-Jahren, als die Verlegerlobby den Bundestag erfolgreich von der Verabschiedung eines Bundespressegesetzes abhielt. Damals wollte Adenauer für die „innere Sauberkeit der Presse sorgen“ und die „Initiative zur Aussonderung der unlauteren Elemente ergreifen“. Dieser Versuch einer Einschränkung der Pressefreiheit wollten die Verleger überflüssig machen, indem die Branche durch Selbstkontrolle mit einer nichtstaatlichen Organisation ähnlich wie die Handwerkskammern selbst für Ordnung sorgt. Zwar wurde das ohnehin verfassungswidrige Gesetz verhindert, nicht jedoch die späteren Landespressegesetz, die allerdings auch eher Ordnungscharakter haben. Hinsichtlich des bezweckten Ehrenschutzes ersetzte die Rechtsprechung das sabotierte Gesetz mit einer verfassungsrechtlichen Herleitung eines ungeschriebenen allgemeinen Persönlichkeitsrechts, das im Ergebnis praktisch auf dasselbe hinausläuft. Während Opfer von Pressedelikten bei Gericht also Unterlassung und Schadensersatz durchsetzen können, vermag der Deutsche Presserat ohnehin kaum mehr auszurichten als Flüche auszusprechen, nämlich „Hinweise“, „Missbilligungen“ und „Rügen“. Doch selbst von seinen bescheidenen Instrumenten macht der Deutsche Presserat nur geringen Gebrauch. So spottete einst Medien-Müllmann Stefan Niggemeier, der Deutsche Presserat tue niemandem weh, außer...
Quelle: www.kanzleikompa.de

Offener Brief zum Schutz von Kindern und Kinderrechten

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, als Bündnis von Kinderrechts- und Menschenrechtsorg anisationen möchten wir hiermit ein Anliegen vorbringen, mit dem wir uns im Oktober 201 2 bereits an Bundesverteidigungs- minister Dr. de Maizière gewandt haben. Mit großer Sorge beobachten wir, dass die Bundesweh r bei der Nachwuchswerbung in Deutschland gezielt Minderjährige anspricht und ver stärkt Freiwillige unter 18 Jahren rekrutiert. Dies widerspricht unserer Auffassung na ch den in der UN-Kinderrechtskonvention (KRK) verbrieften Rechten und den besonderen Schutz pflichten Deutschlands gegenüber Minderjährigen. Auch der Völkerrechtler Dr. Hendrik Cremer kommt im beiliegenden Schattenbericht Kindersoldaten 2013 zu diesem Ergeb nis. Der Bericht wurde im Februar vom Deutschen Bündnis Kindersoldaten, Kindernothilf e, terre des hommes, UNICEF Deutschland, World Vision und Plan herausgegeben un d im Rahmen des deutschen Staatenberichtsverfahrens zur UN-Kinderrechtskonven tion dem UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes in Genf vorgestellt und übergeben . Deutschland hat das Fakultativprotokoll zur UN-Kind errechtskonvention betreffend die Beteiligung von Kindern an bewaffneten Konflikten r atifiziert. Es verbietet die Rekrutierung und den Einsatz von Kindern unter 18 Jahren als Sol daten. Eine Ausnahmeregelung gibt unter bestimmten Bedingungen staatlichen Armeen die Möglichkeit, Freiwillige ab 16 Jahren anzuwerben. Während die große...


Ständige Wiederholung des gleichen inhaltslosen Propagandaschrotts - Wie die deutschen Medien den Menschen das Hirn verkleistern

Es war wieder eine dieser Nachrichten, die gemessen an ihrem Inhalt gar keine richtigen Nachrichten sind. Sie dienen einzig und allein dazu, einen gewissen Propagandaflow aufrecht zu erhalten. Über etwas, dass es nicht gegeben hat oder dass nicht bewiesen werden kann wird immer wieder berichtet. Nicht unbedingt über den angeblichen Fakt selbst wird geschrieben, sondern über das, was andere darüber gesagt oder geschrieben haben. Eine Aussage von hören-sagen also, ohne jede Beweiskraft. Aber jede kleine Nachricht, jedes Gerücht, jede, auch die absurdeste Aussage eines Politikers, eines Sängers oder Schauspielers, ja jedes Geheimdienstlers, in den allermeisten Fällen schon seit mehreren Jahren außer Dienst, trägt dazu bei, einem Propagandamärchen ein klein wenig mehr Glaubwürdigkeit zu verschaffen. So bemühte sich denn in der letzten Woche der deutsche Mainstream, die Saga von der russischen Einmischung in die US-Präsidentschaftswahlen am Leben zu erhalten. „Senatoren sehen russische Einmischung bei US-Wahl bestätigt“ meldete am 4. Oktober um 19:51 "RP ONLINE" das zur Rheinischen Post Mediengruppe, eine der fünf größten Zeitungsverlage Deutschlands zählende Online-Portal der Rheinischen Post. „Senatoren befürchten weitere Einmischung Russlands“ zog am gleichen Tag um 20:41 Uhr „Zeit Online“ nach. Wenige Minuten Später, um 21:10 Uhr meldete dann der Tagesspiegel: „Russische Einmischung in Wahlkampf“ Die „Deutsche Welle“ lieferte wenig...
Quelle: spiegelkabinett-blog.blogspot.de

Warum wurden Olof Palme, Uwe Barschel und William Colby ermordet?

Im Hintergrund steht die Iran-Contra-Affäre, ein Schattenkrieg der CIA und die NATO-Geheimarmee Stay-behind Dem früheren MfS-Offizier Eckhardt Nickol und anderen Quellen zufolge haben sich zum Zeitpunkt von Barschels Genfer Aufenthalt, am Abend des 10. Oktober, mehrere Waffenhändler und Geheimdienstler im benachbarten Hilton getroffen: John de la Roque alias John Hortrich, ein Verbindungsmann des Mossad und wahrscheinlich auch der CIA; Alex Illitsch, ein US-Sizilianer und Nickol zufolge ebenfalls ein Mossad-Mitarbeiter; ein US-Amerikaner namens Cinetti aus Las Vegas; der Jordanier Mansur Bilbassy mit Wohnsitz in Palma de Mallorca; Ahmed Khomeini; die CIA-Vertreter Hank Greenspan und Richard Lawless, damals Agent für Sonderaufgaben und Griessen zufolge derjenige, der in Genf Lösegeld in Millionenhöhe für eine Geisel im Libanon an Ali Hijazi weitergeleitet hat. Andere Quellen ergänzen die Liste um Adnan Kashoggi und Mohsen Rafiq-Dust. Von der Journalistin Christina Wilkening kommt der Hinweis, "daß am 10.10.1987 ein CIA-Agent mit dem Namen Ed Ruben eine Feier in der CIA-Zentrale in Genf abgehalten hat. Auf dieser Feier sollen sich u.a. Waffenhändler und Leute aus den Geheimdiensten getroffen haben". Ein illustres Figurenarsenal der geheimdienstlichen Halbwelt also, das sich zwanglos mit der Iran-Contra-Affäre in Verbindung bringen lässt. Uwe Barschel, so behauptet Nickol, "begab sich dann um 19:25 Uhr unbemerkt zum Noga Hilton". Doch womit hätte Barschel drohen...
Quelle: www.heise.de/tp/features

Europas perfide Abzocke zu Lasten Griechenlands

Mittlerweile belegen auch offizielle Angaben und Zahlen, dass Griechenland von seinen sogenannten Partnern schamlos um viele Milliarden Euro abgezockt wurde und wird. Wie der griechische Europa-Abgeordnete der Partei Volkseinheit (LAE), Nikos Chountis, in einer Bekanntmachung anführt, „gestehen Draghi und Moscovici die Spekulation in Höhe von 6,2 Mrd. Euro zu Lasten Griechenlands ein, da von den 10,5 Mrd. Euro der Super-Gewinne aus griechischen Anleihen, die sie sich 2012 – 2016 zurückzuzahlen ‚verpflichtet‘ hatten, gerade einmal 4,3 Mrd. Euro gegeben worden sind!„. „Nur falls dies für die Tragfähigkeit der griechischen Verschuldung für notwendig befunden werden sollte, werden die Gewinne der Jahre 2016 – 2017 nicht an den griechischen Fiskus, sondern auf ein Sperrkonto des ESM transferiert werden!“ Dies geht aus der detaillierten Antwort des Kommissars für den Bereich Wirtschaft und Währung, Pierre Moscovici, an den Europa-Abgeordneten der Volkseinheit (LAE), Nikos Chountis, hervor. Das 3. Memorandum kostete Griechenland die Spekulationsgewinne seiner Gläubiger und sogenannten „Partner“ Konkret präsentiert nach der Antwort Mario Draghis an Nikos Chountis, die Europäische Zentralbank (EZB) und die Mitgliedstaaten weisen für den Zeitraum 2012 – 2016 riesige Supergewinne aus, indem sie mit griechischen Anleihen „zockten“, nun auch der Wirtschafts-Kommissar der EU, Pierre Moscovici, auf die selbe Anfrage antwortend ergänzende Fakten, aus denen sich erweist, dass...
Quelle: www.griechenland-blog.gr

Zentralbanken verdienen Milliarden an Griechenland

Die Zentralbanken des Eurosystems verdienten aus dem Ankauf staatlicher Anleihen Griechenlands bisher bereits viele Milliarden Euro. In einem Antwortschreiben an den griechischen Europa-Abgeordneten Nikos Chountsis führt der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) Mario Dragi an, dass die Nettoeinnahmen aus Zinsen, welche die nationalen Zentralbanken des Eurosystems aus dem Erwerb griechischer Anleihen hatten, sich auf 7,8 Mrd. Euro beliefen. Dabei handelt es sich um Anleihen Griechenlands, die im Rahmen des Programms der EZB für die Wertpapiermärkte (Securities Markets Programme, kurz SMP) erworben wurden. Transfer von Anleihen-Gewinnen nationaler Zentralbanken an Griechenland ist Thema der Regierungen der Eurozonen-Länder In dem obigen Betrag von 7,8 Mrd. Euro sind die Einnahmen aus Dividenden der Griechischen Anleihen als auch die Einnahmen (sprich Spekulationsgewinne) aus dem Ankauf griechischer Titel unter deren Nennwert enthalten. Nicht umfasst sind in diesem Betrag jedoch die Einnahmen nationaler Zentralbanken (NBZ) des Eurosystems, die sie aus dem Ankauf griechischer Anleihen für ihre eigene Rechnung (im Rahmen des sogenannten Agreement on Net Financial Assets, kurz ANFA) hatten. Weiter erläutert Mario Draghi in seinem Schreiben unter anderem die Mechanismen der Ausschüttung und Verteilung der EZB-Gewinne an die nationalen Zentralbanken, erwähnt auch den im Februar 2012 gefassten Beschluss der Eurogruppe bezüglich eines Transfers der Einnahmen aus...
Quelle: www.griechenland-blog.gr

5 People You Won’t Believe Worked For the CIA


When you think of a CIA agent, you probably think of the Hollywood stereotypes: a tall, athletic man in a black suit with dark sunglasses, walking around with one hand on his gun and the other on his ear piece. But that's stupid. Spies are meant to blend in, not stick out, and the best spies are the ones you're least likely to expect. So I bet you never knew these people were secretly working for the CIA..
Quelle: youtu.be

The Harebrained Scheme to Use Clooney and Jolie as Super Spies - #NewWorldNextWeek


Welcome to New World Next Week - the video series from Corbett Report and Media Monarchy that covers some of the most important developments in open source intelligence news. This week: Story #1: Clooney Asked To Spy On Gaddafi, Jolie On Kony http://bit.ly/2z8gj4I The International Criminal Court Exposed http://bit.ly/1Sqr5Gq The Assassination of Gaddafi – GRTV Backgrounder http://bit.ly/2xzO0Pe Angelina Jolie ‘Offered' To Help Snare Kony In Honeytrap Dinner http://bit.ly/2g3WWRL History Commons: Luis Moreno-Ocampo http://bit.ly/2hCrOcF Wikipedia: Satellite Sentinel Project http://bit.ly/2hDuoz1 CFR: “Clooney” http://on.cfr.org/2g2wzvA CFR: “Jolie” http://on.cfr.org/2hBLyNn 5 People You Won’t Believe Worked For the CIA http://bit.ly/2yGlD2f NWNW Flashback: CFR Clooney Raised $15 Million For Hillary & DNC, Denounced Money In Politics Day Later (Apr. 21, 2016) http://bit.ly/2zgzVUa NWNW Flashback: Full Disclosure and the Further Exposure of the So-Called Elite (Dec. 18, 2014) http://bit.ly/1P9MbtB Story #2: Blackwater Founder Prince Weighing U.S. Senate Run http://bit.ly/2z1H1ey Michael Krieger on Erik Prince’s Insane Post-Blackwater Career http://bit.ly/2gy1VuN Douglas Valentine on the Resurrection of the Phoenix Program http://bit.ly/2kQlnGO Story #3: After Massive Show Of Uprising, Catalonia Bails On Formal Independence Declaration...
Quelle: youtu.be

Spectacular Aerial Footage Shows Eruption at Japan's Shinmoedake Volcano


Shinmoedake Volcano in Kyushu, Japan, began erupting on Wednesday, October 11, for the first time in six years. This video, taken on the following day, shows it continue to send plumes of smoke and ash high into the sky.The Japan Meteorological Agency was maintaining the alert level at 3, which restricts members of the public from approaching the volcano. Forecasts by the agency said that ash would fall in Shinmoedake on Thursday. Credit: Earth Uncut TV via Storyful.
Quelle: www.liveleak.com

Die Bundeswehr wirbt um Kinder

Die Bundeswehr benötigt jährlich rund 20.000 neue Rekruten. Um diese Zahl zu erreichen, werden die Werbemaßnahmen stark ausgeweitet und jedes Jahr Minderjährige als Soldaten rekrutiert: 2016 waren es 1.946 17-jährige Jungen und Mädchen. Diese erhalten dieselbe militärische Ausbildung an der Waffe wie erwachsene Soldaten und werden dann oft schon bald nach Erreichen der Volljährigkeit in Auslandseinsätze geschickt. Der gesetzliche Jugendschutz gilt nicht mehr, die Jungen und Mädchen werden gemeinsam mit erwachsenen Soldaten untergebracht, sie haben dieselben Arbeitszeiten wie diese, besondere Schutzmaßnahmen gegen Mobbing oder Übergriffe gibt es nicht – obwohl laut einer Bundeswehr-Studie mehr als die Hälfte aller Soldatinnen in der Bundeswehr sexuell belästigt wurden und etwa jede dreissigste Opfer sexuellen Missbrauchs wurde (Quelle: Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, 2014). Besonders in Jugendmedien und an Schulen versucht die Bundeswehr, Nachwuchs zu werben. Viele Jugendliche lassen sich von guten Gehältern, festem Job, kostenlosem Studium und anderen Vergünstigungen der Bundeswehr locken. Die Risiken wie Trauma, Tod oder Verwundung werden in Schulvorträgen, Werbespots und Materialien der Bundeswehr gar nicht oder nur am Rande erwähnt. Werbeaktionen wie die "Bundeswehr-Adventure-Games" oder "BW-Beachen" betonen stattdessen Abenteuer, Spaß, Sport und Teamarbeit, reale Einsatzbilder fehlen oft komplett. Die Werbung ist...
Quelle: www.tdh.de

Patent für Gedankenübertragung / Mind Control / Gehirnwäsche

Das Ziel der Erfindung ist die Erweiterung der Möglichkeiten moderner Medien in Form der langreichweitigen Gedankenübertragung die seitens des Empfängers keine elektronischen Hilfsmittel wie z.B. Radio, Fernseher oder Mobiltelefon, benötigt.
Quelle: register.dpma.de

Syrien: Türkei setzt auf gute Beziehungen zur al-Qaida-Miliz al-Nusra-Front

Jabhat al-Nusra verfügt über schweres Kriegsgerät, wie diese Propaganda-Aufnahme zeigt. Quelle: YouTube. Die Kennzeichnung der al-Qaida Allianz Hayat al-Tahrir al-Sham findet sich gut sichtbar rechts oben im Screenshot. Idlib: Der maßgebliche "Kampf gegen den Terrorismus" der türkischen Regierung gilt den Kurden Der Sekundenschlaf von Erdogan bei der Pressekonferenz mit dem ukrainischen Präsidenten Poroschenko wundert nicht. Der türkische Präsident hat eine Menge Konflikte angeheizt, auf vielen unterschiedlichen Fronten und Ebenen, die schwer zu bändigen sind, beispielsweise den Visa-Streit mit den USA. Die Ankündigung einer möglichen hohen Strafe für den deutschen Menschenrechtler Peter Steudtner strapaziert das schwierige deutsch-türkische Verhältnis noch weiter, so dass mittlerweile von einer Reisewarnung für deutsche Urlauber die Rede ist. Der Verdacht terroristischer Verbindungen Der Prozess gegen die deutsche Journalistin Mesale Tolu, der heute in der Istanbuler Haftanstalt Silivri beginnt, gehört ebenfalls zu dieser Serie an Konflikten, die eins gemeinsam haben: Es geht immer um den Verdacht terroristischer Verbindungen. Grob gesagt um Verbindungen zu politischen Gegnern Erdogans. Im Fall Tolu werden ihr Verbindungen zur Marxistisch Leninistische Kommunistische Partei MLKP und die FESK zur Last gelegt. Die Vorwürfe gegen Peter Steudtner sind weniger konkret: Laut der Sprecherin der Auswärtigen Amtes, Maria Adebahr, liege dem Ministerium die...
Quelle: www.heise.de/tp/features

Unsealed CIA Memos Provide Shocking 'Salt Pit' Black Site Details

A new batch of 274 CIA documents connected with Bush era torture have just been made public as a result of a lawsuit brought by families of victims. Contained in the documents are newly unearthed details on the CIA's "black site" program which reached its peak under Bush's 'war on terror' as well as shocking details revealing how the agency integrated its contract psychologists into its 'enhanced interrogation' program in order to give torture a veneer of legality. While much of this story of CIA torture has already slowly come to light over the past few years, especially with the 2014 Senate Intelligence Committee report, the just released documents capture internal high level agency discussions revealing a cover-up in action. Many of the memos focus on the CIA's infamous 'Cobalt' site in Afghanistan (also code named The Salt Pit), routinely described in headlines as the "sadistic dungeon" and "dark prison" for its full sensory deprivation darkness which detainees experienced round the clock, sometimes for years, as well as the two psychologists credited with designing the program of brutal interrogation techniques: John "Bruce" Jessen and James Mitchell. Two surviving prisoners and the family of a detainee who died at the Colbalt site reached an out-of-court settlement with the CIA psychologists in August after a lawsuit was brought for their role in the torture. As was hoped, the CIA and Pentagon were forced to declassify the documents related to the case in...
Quelle: www.zerohedge.com

Lautloses Sterben der Falter und Wildbienen - Monokulturen und Neonicotinoide (Insektizide) sind die Ursache

Übernutzte und überdüngte Böden, Monokulturen ohne Blühpflanzen, intensive Forstbewirtschaftung engen Lebensräume für Insekten ein. Ein Ausweg aus dem ökologischen Desaster wäre eine naturnahe Landbewirtschaftung Früher einmal schwirrten von Mai bis Oktober zahlreiche Falter der Goldenen Acht von Blüte zu Blüte. Auf naturnahen blütenreichen Wiesen fanden die Raupen ausreichend Nahrung: Luzerne und Klee - Pflanzen, die es auf heutigen Äckern kaum noch gibt. Mit der intensivierten Landwirtschaft schwindet ihr Lebensraum, weshalb der Falter in Nordrhein-Westfalen und einigen anderen Bundesländer bereits auf der Roten Liste steht. Nicht nur die Goldene Acht, Insekten verschwinden quer durch alle Arten mit weit reichenden Folgen für Böden, Bestäubung sowie die gesamten Ökosysteme. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen zu Insekten in Deutschland vom Juli 2017 hervor. Der Roten Liste der International Union for Conservation of Nature (IUCN) zu Folge sind weltweit rund 18.000 wirbellose Arten vom Aussterben bedroht. Von 7.802 der bearbeiteten Insektentaxa gelten 946 Arten als gefährdet, 792 als stark gefährdet, 552 sind vom Aussterben bedroht und 311 sind in unbekanntem Ausmaß gefährdet. Unterm Strich sind 358 Arten ausgestorben oder verschollen. Fast 38 Prozent der in den aktuellen Roten Listen betrachteten Insektenarten gelten als ausgestorben oder bestandsgefährdet. Das Ergebnis von Langzeitstudien, die von 1982 bis 2017 an...
Quelle: www.heise.de/tp/features

Geldsystem: Finanztsunami – wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht

Vor kurzem ist Ernst Wolffs neues Buch „Finanztsunami - wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“ erschienen. Die folgenden beiden Kapitel, die er freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, bieten einen ersten Einblick in das, was hinter den Kulissen betrieben wird und was uns erwartet, wenn wir uns nicht wehren. 1. Die neue Supermacht: Die Finanzmärkte Dass „Geld die Welt regiert“ wird von niemandem mehr ernsthaft bestritten. Die Art und Weise, wie es seine Macht ausübt, hat sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten allerdings erheblich verändert. Hielt sich vor allem das große Geld früher eher diskret im Hintergrund, so hat es diese Zurückhaltung weitgehend aufgegeben und sonnt sich heutzutage geradezu im Rampenlicht – vor allem in Gestalt der „Finanzmärkte“. [1] Kaum eine Nachrichtensendung, in der nicht danach gefragt wird, was denn die Finanzmärkte zu dieser oder jener Entscheidung sagen. Werden wichtige politische Weichen gestellt, so wird zuerst einmal überlegt, wie denn die Finanzmärkte darauf reagieren könnten. Wollen Politiker oder Wirtschaftler Vorschläge der Konkurrenz in ein schlechtes Licht rücken, verweisen sie einfach auf deren negative Auswirkungen auf die Finanzmärkte. Die Finanzmärkte scheinen zum Maß aller Dinge geworden zu sein. Wieso? Was hat ihnen so viel Macht verliehen? Wer ist für diese Entwicklung verantwortlich? Werfen wir einen kurzen Blick auf ihre Geschichte: Der Aufstieg des Finanzkapitals [2], aus dem die...
Quelle: www.free21.org

An den WDR Köln: Zur strafrechtlichen Dimension der Kriegspropaganda

Sehr geehrte Damen und Herren, in der vorbezeichneten Angelegenheit möchte ich zu Ihrer Stellungnahme vom 4.10.2017 lediglich noch anmerken: Es kann sein, dass eine ganze Reihe von Versuchen, die Rundfunkgebühr auf juristischem Wege zu kippen, bislang gescheitert ist. Ich wähle aber – jedenfalls teilweise – einen anderen Ansatz als den, den ich Ihren Quellen entnehmen kann. Ich will nicht bloß eine „korrekte“ Berichterstattung erzwingen (Was ist „korrekt“? Wer definiert das?), sondern meine Befreiung durchsetzen mit der Behauptung, dass die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zum Hass anstacheln und – ganz offensichtlich im Gleichklang mit US-imperialistischen Interessen und durch transatlantische Netzwerke vermittelten Vorgaben – eine regelrechte kriegsvorbereitende Propaganda gegen die Russische Föderation und gegen Länder wie Syrien und Nordkorea gestartet haben und damit faktisch Beihilfe zu schweren Delikten wie Mord, Raub und anderen schweren Delikten leisten. Wer will denn behaupten, dass die Terroristen, die im nahen Osten wüten, nicht sehr genau mitbekommen, dass sie von westlichen Medien – darunter auch den deutschen „Leit“-Medien – propagandistisch unterstützt bzw. regelrecht angefeuert werden, ganz unabhängig davon, dass es unter diesen Terrorgruppen auch viele Freiwillige aus Deutschland gibt? Die deutschen Sendungen sind auch im nahen Osten online abrufbar. Und es dürfte diesen Kreisen sehr gefallen, dass sie – dank der Protektion durch...


News 101 bis 125 von 29018
<< Erste < zurück 51-75 76-100 101-125 126-150 151-175 vor > Letzte >>