Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

Bankenmafia regiert die Welt

Wie die italienische Mafia sind die Wallstreetbanker intelligent vernetzt und bilden heute das Musterbeispiel für organisierte Kriminalität. Sie ziehen ihre Kunden über den Tisch und rufen nach dem Steuerzahler, wenn Sie auf die falsche Farbe am Roulette-Tisch gesetzt haben. Zur Bankenmafia gehören nicht nur die Banken, die den Finanz-Hurrikane überlebt haben, sondern auch die Federal Reserve und die Schlüsselposition des US-Finanzministers. Dank eines hoch entwickelten Systems von Rängen und Führungsposten, das quer durch die Vorstands- und Aufsichtsratslandschaft in den USA verläuft, wird versucht, alles was mit Geld zu tun hat unter Kontrolle zu bringen, einschließlich dem Eintreiben der Steuern. Der Grund für dieses komplizierte System liegt vor allem in der Notwendigkeit, die Drahtzieher der Finanzmafia, die eigentlichen Bosse, vor der öffentlichen Aufmerksamkeit und den Strafverfolgungsbehörden zu schützen.
Quelle: www.mmnews.de

2010: Globale Soziale Marktwirtschaft

Seit Jahrtausenden ist die Marktwirtschaft, in der wir leben, fehlerhaft. Schon solange der Mensch Zwischentauschmittel (anfangs Edelmetallgeld) mit Wertaufbewahrungsfunktion (Zinsgeld) benutzt und es privates Bodeneigentum gibt, kommt es immer wieder zu Wirtschaftskrisen und Kriegen. Tatsächlich entstehen alle Zivilisationsprobleme, bis hin zum Krieg, monokausal und zwangsläufig aus systemischer Ungerechtigkeit aufgrund einer seit jeher fehlerhaften Geld- und Bodenordnung. Erst der Sozialphilosoph Silvio Gesell, der das Problem unabhängig von Gustav Ruhland erkannte, konnte 1916 in seinem Hauptwerk "Die Natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld" die einzig denkbare Lösung beschreiben, die sich auch als Marktwirtschaft ohne Kapitalismus bezeichnen lässt.
Quelle: freiwirtschaftler.blog.de

Datenschutzzentrum

"Wer speichert was über mich? Fragen Sie doch einfach nach! Mit einer einfachen Anfrage ist zu klären, was verschiedene Stellen über Sie gespeichert haben. Probieren Sie es! Das Gesetz gibt Ihnen tatsächlich einen Anspruch auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung sowie Löschung ihrer Daten." Das Datenschutzzentrum hilft weiter.
Quelle: www.datenschutzzentrum.de

Wo ist der Nachweis krankmachender Viren?

Wenn man die Existenz eines Virus behauptet, muss man die Beweise hierfür auch in einer wissenschaftlichen Publikation veröffentlichen und alle getätigten Schritte beschreiben und dokumentieren. Nur wenn Aussagen in Form von Publikationen überprüfbar und nachvollziehbar sind, kann man von Wissenschaft sprechen. Alles andere ist keine Wissenschaft. Es gibt drei leichte Möglichkeiten für einen Laien, die Aussagen über die Existenz eines Virus zu überprüfen, die hier vorgestellt werden.
Mit der indirekten PCR-Nachweismethode, die heute als direkter Virusnachweis behauptet wird, kann beliebig manipuliert werden: Je nach Art der verwendeten Nukleinsäure, ob DNA oder RNA als Ausgangsquelle, kann man Menschen, wie es beim HIV-PCR-Test geschieht, beliebig „positiv“ oder „negativ“ testen. Der jetzt verwendete H5N1-PCR-Test testet jedes Tier und jeden Menschen positiv, weil die Nukleinsäure, die hier vermehrt wird und als spezifisch für H5N1 behauptet wird, in jedem Menschen und jeden Tier vorkommt.
Quelle: www.laleva.org

Nepper, Schlepper, Bauernfänger

Willkommen in der Matrix. Anfang der achtziger Jahre hatte die Theorie des französischen Philosophen Jean Baudrillard, dass heute die Bilder der Wirklichkeit, wie sie uns vor allem über die Massenmedien vermittelt werden, wichtiger und wirklichkeitsmächtiger geworden sind, als die Wirklichkeit selbst, wieder mal für Furore gesorgt. Er übertrug damals Platons berühmtes Höhlengleichnis auf den Mainstream, und wie bei Platon die Schattenbilder an der Höhlenwand Realität vorgaukelten, so tut das in unserer Gesellschaft die Bewusstseins-Industrie. Die Herstellung und Verschiebung von „Realität“, also eines Abbildes der „Wirklichkeit“, wie sie nur in den Medien existiert, diente und dient dabei auch immer der Absicherung und der Erhaltung von Macht, politischer und damit ökonomischer Macht. Und wie im alten Rom, so muss auch heute wieder das wahre Ausmaß der Krise verschleiert werden, die Zahl der Transferleistungsempfänger verschwindet dabei hinter einer statistischen Nebelwand, die wirklichkeitsmächtiger ist, als die Wirklichkeit selbst.
Quelle: www.comfactory.de

Impferklärung

Formular für eine Ärztliche Erklärung zur empfohlenen Impfung.
Quelle: www.impf-report.de

Die Natürliche Wirtschaftsordnung

Gesell, Silvio - Die Natürliche Wirtschaftsordnung (1949, 256 S.). Wer verstehen will, was hinter unserem Geldwesen steckt, der lese dieses Buch. (Freiwirtschaft, Humanwirtschaft, Fairconomy)
Quelle: www.scribd.com

Bedingungsloses Grundeinkommen oder Reduzierung der Kapitaleinkünfte?

Das Thema "Grundeinkommen" wird seit einigen Jahren in dutzenden von Initiativen und Listen heiß diskutiert. Manche sehen in diesem Einkommen für alle eine Möglichkeit, die vorhandenen und zu erwartenden sozialen Probleme erträglicher zu machen. Dabei wird von vielen übersehen, dass die Hauptursache der Armut, der Umwelt-, Wirtschafts- und Finanzkrise in unserem verzinsten Geldwesen liegt und diese Probleme mit dem BGE nicht gelöst sind. Zum Vergleich werden die heutigen, kapitalbedingten Einkommens- und Lastenströme herangezogen, in die ebenfalls alle Haushalte in unserer Gesellschaft eingebunden sind. Und die daraus resultierende kapitalbedingte Umverteilung sorgt nicht nur für die gefühlte und nachgewiesene neue Armut in unseren Gesellschaften, sondern ist letztendlich auch der Auslöser unserer derzeitigen Finanz- und Wirtschaftskrise. Neben den Größenordnungen dieser Umverteilung - alleine die Zinserträge der deutschen Banken lagen 2007 bei 419 Milliarden Euro - schmelzen die immer wieder diskutierten Mangerboni fast zu einem Nichts zusammen.
Quelle: www.humane-wirtschaft.de

Neusprech

Nach dem Vorbild von George Orwells "Newspeak" (1984) beginnen wir hier mit einer Aufstellung von Begriffen, die im öffentlichen Diskurs entweder umgedeutet oder eigens kreiert wurden, um unpopuläre politische Interessen zu verschleiern und die Bürger gezielt zu manipulieren. Dazu ist keine Diktatur erforderlich, wie Victor Klemperers Beobachtungen der Sprachoperationen im Dritten Reich nahe legen könnten. Wir können es täglich beobachten…
Quelle: www.medienverantwortung.de



   Running4Truth

Dr. Daniele Ganser: "Können wir den Medien vertrauen?"


Können wir den Medien vertrauen? Diese Frage stellte der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser in seinem 60 Minuten langen Vortrag in Basel am 3. März 2018. Ganser betont, dass es sehr wohl gute Journalisten gibt. Es gibt keinen Grund umfassend allen Medienberichten zu misstrauen. Aber die Zeit, in der man den Medien blind vertraute, sei vorbei, so Ganser. Denn es gibt immer wieder Manipulationen, Verdrehungen, Lügen und Kriegspropaganda in den Medien. Ganser rät beim Medienkonsum wachsam zu sein und stets die eigenen Gedanken und Gefühle zu beobachten. Was wird auf der Ebene der Gedanken und Gefühle ausgelöst, wenn ich dieses lese oder jenes sehe? Daniele Ganser präsentiert im Vortrag konkret 11 Mediengeschichten und fordert jedesmal das Publikum dazu auf, den Blick nach innen zu richten, um zu erkennen, was die Geschichten für eine Wirkung haben. Dies sind die elf Geschichten: 1) In Frankreich hat 2007 die Zeitung "Paris Match" das Bild von Präsident Sarkozy im Kanu manipuliert. 2) In Grossbritannien hat 1997 die Zeitung "Mirror" das Diana-Bild manipuliert, um einen Kuss mit Dodi vorzutäuschen. 3) In der Schweiz hat 1997 die Zeitung "Blick" das Bild zum Luxor-Terroranschlag manipuliert und eine Wasserlache rot eingefärbt, so dass diese wie Blut aussah. 4) In den USA hat 2015 die Zeitung "New...
Quelle: youtu.be

nachdenKEN über: NATO-Angriff auf Syrien am 14. April 2018


In der Nacht auf Samstag, den 14. April, feuerten die USA in Abstimmung mit ihren NATO-Verbündeten Großbritannien und Frankreich rund 100 Raketen auf angebliche Chemiewaffenstandorte in der syrischen Hauptstadt Damaskus ab. Ziel war es, die dort unterstellte Herstellung von chemischen Kampfstoffe zu unterbinden und so den Assad unterstellten Einsatz von Giftgaseinsatz in der syrischen Stadt Duma Anfang April zu vergelten. Dieser Militärschlag wurde von Trump zuvor öffentlich angekündigt und Assad im selben Atemzug als „Tier“ bezeichnet. Angela Merkel stellte sich nach der Attacke ohne UN-Mandat hinter die Raketenangriffe und dankte den drei ständigen Mitgliedern des NATO-Sicherheitsrats für ihr Engagement und die übernommene Verantwortung. Zwei Tage zuvor hatte sie ausgeschlossen, dass Deutschland sich an militärischen Aktionen gegen Syrien beteiligen würde. Die Friedensbewegung in Deutschland rief kurzfristig zu einer Demonstration am Montag, den 16. April, um 18 Uhr, in Berlin und Potsdam auf. Weitere Kundgebungen sollen folgen, Termine werden unter http://friedensbewegung.info bekannt gegeben.
Quelle: youtu.be

FOUND: The Lost Pyramids of Lake Moeris in Egypt | Ancient Architects


Whilst many still survive into the 21st century, there is real physical evidence for a number of lost pyramids of Egypt and for those that haven’t left an obvious imprint in the sand, there are numerous historic accounts. Danish Navel captain Frederic Norden attested to a 4th pyramid on the Giza plateau whilst Herodotus documented two others, both of which, according to him, were comparable in size to the Great Pyramid. These pyramids, he records, were situated in the centre of the ancient Lake Moeris, which was fed by the River Nile by an ancient canal, widened and deepened by Amenemhat III in the 1800s BC. But who built the pyramids - was it a pre-dynastic king named Moeris, was it the first pharoah of Egypt, Menes, or was it the 12th dynasty pharoah, Amenemhat III? And where are they today?
Quelle: youtu.be

Strike on Syria won't remain without consequences – Russian ambassador to US

The Russian Ambassador to the US has warned of "consequences" after the US and its allies launched a coordinated military action against Syria. Russia feels threatened by the US decision to strike Syrian targets in retaliation for the alleged chemical attack in Douma on April 7, which Moscow believes was staged. "A pre-designed scenario is being implemented. Again, we are being threatened. We warned that such actions will not be left without consequences," Anatoly Antonov said in a statement on Friday night. "All responsibility for them rests with Washington, London and Paris." Despite repeated warnings from Russia, US President Donald Trump has ordered American forces, along with their British and French allies, to strike military targets in Syria on Friday night. The Russian military operating in Syria was not notified about the American targets in advance, General Joseph Dunford, Chairman of the Joint Chiefs of Staff, told reporters following the attacks. Read more Screenshot of video showing strikes at Damascus Explosions rock east Damascus after Trump announces Syria strikes The US "specifically identified” targets to “mitigate the risk of Russian forces being involved," Dunford said. "We used the normal deconfliction channel to deconflict airspace. We did not coordinate targets.” While Trump said that the purpose of the US actions is to "establish a strong deterrent against the production, spread, and use of chemical weapons,” Antonov reminded that...
Quelle: www.rt.com

Russland präsentiert Zeugen aus Douma

Während die Evakuierung von Terroristen und ihren Angehörigen aus Douma auch am gestrigen Freitag weiterging und russische Militärpolizisten auf den Straßen von Douma patrouillieren, präsentierte das russische Verteidigungsministerium zwei Mitarbeiter der Notaufnahme eines Krankenhauses in Douma, die vor der Kamera erklärten, es habe in Douma keine Giftgasattacke stattgefunden. Die beiden Personen betrachteten vor laufender russischer TV-Kamera ein Internetvideo von der Behandlung von angeblich durch einen Giftgasangriff verletzten Personen in einem Krankenhaus in Douma und zeigten, dass sie in dem Video bei der Behandlung von Verletzten zu sehen sind. Walid hat das russische TV-Video von den beiden Mitarbeitern der Notaufnahme in Douma aus dem arabischen Übersetzt und mit englischen Untertiteln versehen. Here is the testimony of two men who worked in the ER at the hospital seen in the "chemical attack" video. They both confirm that there were no chemical attack victims but that a panic was caused by a man with camera who came in and said it was a chemical attack #Syria w/Eng Subs pic.twitter.com/S5wLmZ6ZgK — Walid (@walid970721) April 13, 2018 Während der erste Mann keinen Namen angibt, erklärt der zweite Mann, sein Name sei Khalid Al-Jeish, er sei Medizinstudent und er arbeite in der Notaufnahme des Douma-Krankenhauses. Beide Personen erklärten übereinstimmend, dass das Video vom letzten Sonntag stamme und dass das, was darauf zu sehen ist, keine Opfer...
Quelle: nocheinparteibuch.wordpress.com

Wer will einen heißen Krieg mit Syrien und dem Iran?

Es gibt eine riesige Industrie in den Vereinigten Staaten, die einen heißen Krieg mit Syrien und dem Iran sowie eine verstärkte Konfrontation mit Russland und China will. Es ist angebracht, sie als Industrie zu bezeichnen, weil sie viele Komponenten hat und weitgehend von Geld angetrieben wird, von dem ein großer Teil selbst von der Wall Street und großen Konzernen kommt, die vom kriegsbedingten Geschäft profitieren. Einige ziehen es vor, dieses Monster als den militärisch-industriellen Komplex zu bezeichnen, aber seit dieser Satz von Präsident Dwight D Eisenhower im Jahr 1961 geprägt wurde, ist es enorm gewachsen und hat eine politische Dimension entwickelt, die eine Mehrheit von Kongressabgeordneten einschließt, die süchtig sind, einen Zehnten aus den Gewinnen der Kriegswirtschaft zu erhalten, um ihre eigenen Kampagnen zu finanzieren, die es ihnen erlauben, auf unbestimmte Zeit im Amt zu bleiben und bequem in einer Lobbying-Position oder Unternehmensleitung in den Ruhestand zu gehen. Die Verteidigungsindustrie hat auch Hunderte von so genannten Denkfabriken hervorgebracht, deren einziges Geschäft die Förderung des Krieges ist. Einige, wie das neokonservative Institute for the Study of War (Institut für Kriegsstudien), haben eine klare Agenda, aber die Mächtigsten verlassen sich auf Euphemismen, um zu verbergen, was sie tun. Dazu gehören das American Enterprise Institute (Amerikanisches Institut für Unternehmen) und die Foundation for Defense of Democracies (Stiftung für...
Quelle: antikrieg.com

DMSO bei Fußproblemen

Praxis für ganzheitliche Fuß-, Gelenk- und Rückentherapie & handgefertigte Therapie,

Quelle: youtu.be

Devastating Hail Across the Planet Under Reported in the Media (577)

The amount of large hail coming from our skies is increasing day by day. Now come in reports of arrow shaped hail. What these accounts have in common is that 2lb hail and arrows from the heavens match with accounts from the Maunder and Sporer Grand Solar Minimums. We have snow storms in Saudi Arabia in April, 23 feet of snow pack in Switzerland, massive injuring hail across India , Bangladesh and Nepal but the media is downplaying it as a one off. Now twice in a month a new world record hail stone is found.
Quelle: youtu.be

In Photos: White Helmets Fake “Evidence of Assad Regime War Crimes”

A pro-government media activist, Penelope Stafyla, has released a series of photos reportedly showing a media studio of the White Helmets, which produces “evidence of Assad regime war crimes” in the Eastern Ghouta region, near the Syrian capital of Damascus. These photos are especially interesting amid circulating reports about a new “chemical attack” by the “Assad regime” in Eastern Ghouta. The new “chemical attack” narrative came amid large gains by government forces against militants groups in the area and allegedly injured over 30 people. For example, Turkey’s Anadolu Agency reported the alleged incident citing a report by the White Helmets (source): At least 30 people were treated for breathing difficulties after a regime chlorine gas attack in the Damascus suburb of Eastern Ghouta, according to a Syrian civil defense agency on Tuesday. Several children and women were among the victims of the attack in Hamuriye town on Monday, the White Helmets said in a statement. The civil defense agency said two of its rescue workers were among the casualties. White Helmets fake war crimes white helmets fake2 white Helmets fake3 White Helmets fake4 White Helmets fake 5 White Helmets fake6 ———— Order Mark Taliano’s Book “Voices from Syria” directly from Global Research. Taliano talks and listens to the people of Syria. He reveals the courage and resilience of a Nation and its people in their day to day lives, after more than six years of...
Quelle: www.thetruthseeker.co.uk

Prof. Meyer im ARD-Mittagsmagazin: Duma-Giftgasangriff ist Fälschung der Weißhelme

Wissenschaft gegen Fake News: Syrienexperte Professor Günter Meyer von der Universität Mainz teilte heute im ARD-Mittagsmagazin mit, dass es sich bei dem angeblichen Giftgasangriff in Duma/Ghouta vom Sonntag um eine Inszenierung der von Ländern wie USA und Großbritannien betriebenen Propagandatruppe White Helmets handelt. Er ging dabei explizit auf die Weißhelme als Fälscher und Propagandawerkzeug ein. Im Video zur Sendung ist das Interview mit Prof. Meyer ab ca. Minute 19:25 zu sehen. Meyer äußert sich auch zur aktuellen Bombardierung Syriens in Homs, für welche Israel und nicht wie von manchen vermutet die USA die Verantwortung trägt. Deutschland beteiligt sich übrigens mit sieben Millionen Euro an der Finanzierung der Weißhelme. white_helmet_terrorists NACHTRAG vom 11.4.2018: Jemand hat die entsprechenden Ausschnitte bei Youtube eingestellt („Giftgas Syrien ARD Mittagsmagazin 10 04 2018„). Hier im Folgenden eingebettet ab 5:20 Minuten, beginnend mit den Erläuterungen Meyers. Die Syrien-Thematik beginnt im Video allerdings schon zuvor.
Quelle: blauerbote.com

Russland antwortet USA: "Verstehen Sie nicht, in welch gefährliche Lage Sie die Welt bringen?"

"Verstehen Sie nicht, in welche gefährliche Lage Sie die Welt bringen?", fragte Russlands UN-Gesandter Wassili Nebensja am Montagabend seine US-Kollegin Nikki Haley im Sicherheitsrat. Bei der Sitzung zur Lage in Syrien kochten die Gemüter hoch um einen angeblichen Giftgasangriff in einem Islamistengebiet nahe der syrischen Hauptstadt, den die syrische Regierung ausgeübt haben soll. Die russische Seite warnt vor schwersten Folgen im Falle eines rechtswidrigen US-Angriffes in Syrien. "Egal, was Sie auch tun, wo Sie auch hingehen, alles, was Sie berühren, Sie hinterlassen nur Chaos: Brackwasser, aus dem man versucht, Fische herauszuholen, aber man fängt nur mutierte Fische." Der Giftgasangriff ist weder als solcher überhaupt bewiesen noch ein Schuldiger gefunden, dennoch kündigte US-Präsident Donald Trump "bedeutende Reaktionen" binnen der nächsten 24 bis 48 Stunden an. Russische Experten des Zentrums zur Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien fanden weder am angeblichen Angriffsort noch bei den angeblichen Opfern Spuren eines Giftgasangriffes. Ein Vertreter des Zentrums erklärte, dass der Westen aus eigenen Interessen immer wieder diese "Lieblingsgeschichte von Assads Giftgas" einsetze. Das russische Außenministerium erklärte, dass es sich dabei jedoch um Fake-News handele. Diese wurden von den Islamisten-nahen und Oscar-gekrönten "Weißhelmen" produziert und inszeniert, damit der Westen den fortschreitenden Frieden in Syrien torpedieren kann. So sagte Russlands...
Quelle: deutsch.rt.com

Hände weg von Syrien! #Hands_off _Syria! Keine US-NATO-Bomben auf Grund von Lügen von Schwerstverbrechern in Ost-Ghouta-Douma!

Hände weg von Syrien! #Hands_off _Syria! Keine US-NATO-Bomben auf Grund von Lügen von Schwerstverbrechern in Ost-Ghouta-Douma! Nun ist es wieder so weit, die Kriegstrommeln tönen ohrenbetäubend, die Massenmedien sind voll mit der Vorfreude auf völkerrechtswidrige, zu tiefst verbrecherische USA-und Vasallenangriffe gegen Syrien. Die Quellen für den angekündigten Angriff der Kriegsmafia sind Terroristen aus Douma, die erneut mit False-Flag und Fake-Inszenierungen Attacken durch Giftgas vortäuschten. Giftgas, welches so intelligent ist, dass es vorwiegend Frauen und Kinder als Opfer aussucht und nie an der Front eingesetzt wird, wo die Terroristen die Armee attackieren oder wahllos Raketen und Granaten in die dichtbewohnten Stadtteile von Damaskus abfeuern, wobei täglich Zivilisten massakriert oder schwerstverletzt werden, natürlich ohne Erwähnung in den Massenmedien zufinden, diese täglichen Opfer von Terror und Terrorismus passen nicht in die vorgegebene Propagandalinie gegen Syrien. Die Medien, eingesetzt als Waffe, sind absolut mörderisch, ihre Vertreter zutiefst kriminell, denn sie wissen ganz genau was sie tun. Die Kriegsmafia interessiert nicht das Schicksal von 3800 verschwundenen Geiseln die von den Doumaterroristen entführt wurden. Nur 200 Gefangene von 4 000 haben sie freigelassen und behauptet sie hätten keine Geiseln mehr. Was ist mit den Tausenden anderen passiert, mit den Frauen, Kindern und Männern. Wollten nicht die Mörderbanden diese in Tausend...
Quelle: urs1798.wordpress.com

Kurz vor Weltkrieg? Erneut Giftgas-Lüge als Vorwand

Das kennt die Welt noch aus dem Irak-Krieg: Wer einen Kriegsgrund braucht, der findet ihn gern in Giftgas und ähnlichen Waffen. Weil diese Kriegsmittel als besonders heimtückisch gelten. Weil sie international geächtet sind. Weil man den angeblichen Besitzer dieser Waffen außerhalb des Völkerrechts stellen kann. Das hat damals bei Saddam Hussein doch prima geklappt. Es war eine dreckige Lüge der US-Regierung. Erfunden in trauter Geheimdienst-Zweisamkeit mit den notorischen Lügnern der britischen Regierung. Ein paar hunderttausend Tote später durfte die Lüge sogar in den ewig untertänigen deutschen Medien eine Lüge genannt werden. Nach einer ausgedehnten Giftanschlag-Lügen-Story über Vater und Tochter Skripal, ein Anschlag für den ohne jeden Beweis die Russen verantwortlich gemacht wurden, nun also Giftgas in Syrien. Beweise: Erneut Null. Aber als neuer Höhepunkt einer Verschärfung der internationalen Lage macht sich eben nichts so gut wie Gift. Die Skripal-Verseuchung der westlichen Öffentlichkeit verlangte geradezu nach einer dramatischen Zuspitzung. Zwar gilt der aktuelle US-Präsident in den deutschen Medien als unberechenbarer Wirrkopf. Das hindert sie aber nicht daran, seine jüngste Drohung ohne Kommentar als „Vergeltung“ zu bezeichnen: Ein Angriff auf Syrien und seine russischen Verbündeten erscheint legitimiert. Ohne Fragezeichen und ohne mit den Wimpern zu zucken, referieren Medien wie die unanständige ZEIT „Trump, May und Macron wollen gemeinsam reagieren“. Auf...
Quelle: www.rationalgalerie.de

Robert Felix & DavRobert Felix & David DuByne Discuss the Onset of Crop Losses, Cosmic Rays and Cold Climate (575)id DuByne Discuss the Onset of Crop Losses, Cosmic Rays and Cold Climate (575)


David DuByne from ADAPT 2030 and Robert Felix of Iceagenow.info and the author of Not by Fire but by Ice and Magnetic Reversals & Evolutionary leaps discuss: • Cosmic Rays increases • Cosmic rays triggering volcanoes • Magnetic reversals • Increased volcanism and underwater volcanoes effecting the climate • 3 million underwater volcanoes heating the oceans • Declining sea levels • Global crop yield declines • Which countries will lose crop production • Not by Fire but by Ice • Crater Glacier in Mt St Helens grows • Antarctic glaciers grow • The climate of Chicago moved to Atlanta during the last glaciation • You are on your own to grow food as governments are not acknowledging the problem. https://www.iceagenow.info/ http://magneticreversal.org/ http://www.ice-age-ahead-iaa.ca/
Quelle: youtu.be

Giftgasangriff auf Duma? Blödsinn! – Die Fortsetzung staatlicher Lügen

Anlässlich des angeblich erneuten Einsatzes von Giftgas in Syrien erklärt die ARD dem Land den Krieg. In Syrien ist es angeblich zu einem erneuten Einsatz von Giftgas gekommen. Syrien und Russland hatten vor einer solchen Aktion unter falscher Flagge bereits seit Monaten gewarnt. Westliche Staatsführer hingegen hatten derlei regelrecht herbeigeredet und bereits vorsorglich als Kriegsgrund definiert. Das Agieren der Tagesschau in diesem Fall darf wohl gleichermaßen als Kriegserklärung an journalistische Standards, die Wahrheitssuche und Syrien verstanden werden. Die ARD-Tagesschau im Fernsehen anschauen, das tue ich mir schon seit Jahren nicht mehr an. Doch auch, wenn ich deren Online-Präsenz besuche, bereite ich mich gedanklich darauf vor und sensibilisiere mich, dass das Nachrichtenportal einen Auftrag verfolgt, der nicht von seinen Beitragszahlern herrührt und stattdessen dazu dient, eben diese, seine Zuschauer und Leser, zu manipulieren. Jedes Mal, wenn Sie sich, liebe Leser auf den Konsum dieses Mediums einlassen, lassen Sie sich auch auf einen geistigen Gewaltakt an sich selbst ein, den Sie kaum gewinnen können! Das bedeutet auch, dass Sie Ihre Energie in ein System stecken, dass Sie mit Paranoia, Angsttriggern und Kriegspsychose auf allen Ebenen auslaugt. Das betrifft keineswegs nur dessen Syrien-Berichterstattung. Mein guter Rat lautet daher, diesem Nachrichtensender das Vertrauen zu entziehen. Zumal, mit ein wenig Abstand und Achtsamkeit, seine...
Quelle: www.rubikon.news

Russland antwortet USA: "Verstehen Sie nicht, in welch gefährliche Lage Sie die Welt bringen?"


"Verstehen Sie nicht, in welche gefährliche Lage Sie die Welt bringen?", fragte Russlands UN-Gesandter Wassili Nebensja am Montagabend seine US-Kollegin Nikki Haley im Sicherheitsrat. Bei der Sitzung zur Lage in Syrien kochten die Gemüter hoch um einen angeblichen Giftgasangriff in einem Islamistengebiet nahe der syrischen Hauptstadt, den die syrische Regierung ausgeübt haben soll. Die russische Seite warnt vor schwersten Folgen im Falle eines rechtswidrigen US-Angriffes in Syrien. "Egal, was Sie auch tun, wo Sie auch hingehen, alles, was Sie berühren, Sie hinterlassen nur Chaos: Brackwasser, aus dem man versucht, Fische herauszuholen, aber man fängt nur mutierte Fische." Der Giftgasangriff ist weder als solcher überhaupt bewiesen noch ein Schuldiger gefunden, dennoch kündigte US-Präsident Donald Trump "bedeutende Reaktionen" binnen der nächsten 24 bis 48 Stunden an. Russische Experten des Zentrums zur Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien fanden weder am angeblichen Angriffsort noch bei den angeblichen Opfern Spuren eines Giftgasangriffes. Ein Vertreter des Zentrums erklärte, dass der Westen aus eigenen Interessen immer wieder diese "Lieblingsgeschichte von Assads Giftgas" einsetze. Das russische Außenministerium erklärte, dass es sich dabei jedoch um Fake-News handele. Diese wurden von den Islamisten-nahen und...
Quelle: youtu.be

An appeal to James Mattis

I beseech you, sir, to consider the possibility that the supposed chlorine gas attack at Douma, Syria may have been a carefully constructed propaganda fraud on the part of the rebels encircled in Douma. Such a fraud would have as its purpose the elicitation of exactly the kind of response that we are seeing in the Western media. The rebels have been defeated in East Gouta Their fighters and families are being evacuated to Turkish occupied Jarabulus by air-conditioned bus. How would it benefit the Syrian government to make such an attack in this situation? I hope that you will determine the exact facts of what occurred at Douma before any action is taken. I recommend that you send someone competent to Syria to make an on the ground investigation. W. Patrick Lang Colonel (Ret.) US Army
Quelle: turcopolier.typepad.com

Red Cross has no information on chemical weapon use in Douma — spokeswoman

On April 7, a number of NGOs, including the White Helmets, alleged that chemical weapons were used in Douma, Eastern Ghouta. The International Committee of the Red Cross (ICRC) does not have verified information on the alleged use of a chemical weapon in the city of Douma, Eastern Ghouta, because there are no ICRC representatives in the region, the ICRC Spokeswoman Iolanda Jaquemet informed TASS on Monday. In response to the question from a TASS correspondent on whether the ICRC’s representatives have any information on chemical weapons use in Douma, Jaquemet said: "We are not in Douma, and given that we are not there, we know nothing about the alleged incident." She added: "As you know, chemical weapons are totally banned, but frankly, basically we have nothing to say, because we have no first-hand knowledge." The ICRC spokeswoman harked back to last April’s Khan Sheikhoun incident, where the use of chemical weapons was also reported. Many journalists asked the ICRC to provide information on the incident. "We said then: look, we are not there, so we are not in a capacity to check and verify things by ourselves. When we don’t have a first-hand credible account, we just won’t say anything," Jaquemet stressed. On April 7, a number of NGOs, including the White Helmets, alleged that chemical weapons were used in Douma, Eastern Ghouta in Syria. According to the statement published on the organization’s website on April 8, chlorine bombs had been dropped on the city, killing...
Quelle: tass.com

Werden wir in den nächsten Krieg gelogen?

Den Nato-Staaten gehen die Lügen aus. Es fing im allgemeinen Bewusstsein mit Behauptungen aus den westlichen Hauptstädten an, die uns alle geradewegs in den ordinären Angriffskrieg gegen Jugoslawien hineingelogen haben. Heute ist jedem Betrachter klar, dass der Krieg gegen das Gründungsmitglied der Vereinten Nationen Jugoslawien zwei zentralen Zwecken diente: 1.) die Militärkontrolle der Vereinigten Staaten über den gesamten Balkan mit seiner Westeuropa dienenden Infrastruktur sicherzustellen und den strategischen Fehler aus dem Zweiten Weltkrieg, als die Stationierung amerikanischer Bodentruppen auf dem Balkan unterlassen wurde, auszubügeln. 2.) den Aufmarsch der Nato gegen die russische Westgrenze dadurch einzuleiten, dass die traditionellen Verbindungen Russlands zum Balkan gekappt werden sollten. Damit wurde der Fahrplan zur Strangulierung Russlands, ohne das ein Ende des Kalten Krieges in Europa nicht denkbar gewesen wäre, eingeleitet. Es blieb nicht bei Jugoslawien, wie die Kriege des Westens in Afghanistan, dem Irak und Syrien, Libyen und Mali zeigten. Alles das, was zu Millionen Opfern führte und ganze Regionen in die Steinzeit zurückbombte, konnte nur durch eine gnadenlose Lügenkampagne gegen die eigenen Völker erzielt werden. London (Archivbild) © REUTERS/ Simon Dawson London: Die Hauptstadt friedensgefährdender Lügen Damit die Bevölkerung nicht gegen die Kriege und gegen die durch diese Kriege ausgelöste Migrationsbewegung revoltiert, wird jeder,...
Quelle: de.sputniknews.com

News 101 bis 125 von 29555
<< Erste < zurück 51-75 76-100 101-125 126-150 151-175 vor > Letzte >>