Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

Wachstum, Wohlstand, Wirtschaftskrise: Welche Rolle spielt das Geld?

Wir könnten noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen sein. Aber das ändert nichts daran, dass sich sehr bald eine noch größere Blase bilden wird, weil das Wachstum der Geldvermögen und Schulden weiter geht. Und wenn diese nächste Blase platzt, können die Folgen weder von den Zentralbanken noch durch die bereits überschuldeten Staaten aufgefangen werden, es sei denn über eine gigantische Inflation. FB |Welche Rolle sollte das Geld eigentlich spielen? HC |Das Geld ist als Tauschvermittler und Preismesser eine phantastische Erfindung. So wiemit demRad der Transport von Gütern in einer vorher unvorstellbaren Weise erleichtert worden ist, somit demGeld deren Tausch. Aber so vorteilhaft Geld als Zahlungsmittel und Wertmaßstab auch ist, so verhängnisvoll wirkt sich die dritte dem Geld zugeteilte Rolle aus, die desWertaufbewahrungsmittels. FB |Was ist an dieser Aufbewahrung problematisch? HC | In Höhe dieser Wertaufbewahrung fehlt das Geld in der Wirtschaft als Tauschvermittler! Das heißt, die Kette Ware-Geld-Ware-Geld wird unterbrochen. Das aber führt zu einerUnterbrechung der Konjunkturmit deflationären Folgen, wenn man diese Unterbrechungen nicht durch zusätzliche Geldausgaben ausgleicht. Das aber hat dazu geführt, dass inzwischen dreiMal soviel Geld in Umlauf gegeben wurde, wie erforderlich ist. Denn nach einer von der Bundesbank im April 2009 veröffentlichten Untersuchung werden inzwischen rund zwei Drittel der in Umlauf gegebenen Euro-Noten imIn- und Ausland...
Quelle: www.helmut-creutz.de

Tumorartige Selbstvermehrung der Geldvermögen – Ursache der Finanz- und Wirtschaftskrise

Über die Hintergründe unserer derzeitigen Banken- und Wirtschaftskrise, als Folge der Einbrüche auf den Finanzmärkten, wird fast genau so viel spekuliert wie vorher an den Börsen. So werden als Ursachen die fragwürdigen Immobilienkredite, die mangelnden staatlichen Regulierungen, die falsche Geld- und Zinspolitik der Notenbanken oder auch die Gier der Menschen angeführt. Die tatsächlich auslösende Ursache wurde jedoch bisher so gut wie nie genannt: Das seit Jahrzehnten andauernde Überwachstum der Geldvermögen! Dabei resultieren daraus nicht nur die Hiobsmeldungen unserer Tage sowie die viel beschriebenen Exzesse, sondern auch die seit Jahrzehnten diskutierten sozialen und ökologischen Fehlentwicklungen in unseren Volkswirtschaften!
Quelle: www.helmut-creutz.de

US-Aktien: Kauf- zu Verkaufsrate unter Insidern bei 1 : 3.177

Die Vorstände von drei der größten Unternehmen, die als Insider klassifiziert werden, in drei der wichtigsten Schlüsselsektor en des Marktes , haben in den letzten sechs Monaten mehr als 120 Millionen Aktien verkauft. Top-Vorstände bei diesen Firmen kauften im gleichen Zeitraum lediglich 38.000 Aktien, was eine atemberaubende Kauf- zu Verkaufsrate von sage und schreibe 1 zu 3.177 zum Resultat hatte. Die Gesamtsumme für alle drei Sektoren sei derart schlimm, wie es vorher noch niemals der Fall gewesen wäre, seitdem die Datenaufzeichnu ngen begannen, wie Newman anfügte, der den sich entwickelnden Gefahren aus Trends wie dem High Frequenzy Trading oder der Anlage in ETFs schon lange vor dem so genannten ‘Flash Crash’ weit voraus war. Ganz offensichtlich sähen die Insider den größten Wert aktuell nur im Halten von Bargeld. hre Aktionen sprechen Bände in Bezug auf die Wahrhaftigkeit der derzeitigen Rallye. Sich dem Risiko ausgesetzt sehend wie eine kaputte Langspielplatte zu klingen, müsse mit einer signifikanten Korrektur an den Märkten gerechnet werden.
Quelle: www.wirtschaftsfacts.de

Helmut Creutz: Wir brauchen ein anderes Steuersystem

Das heutige Steuersystem ist durch drei Faktoren belastet: - Es ist viel zu kompliziert und unübersichtlich. - Es ist in eklatanter Weise unsozial und ungerecht. - Es begünstigt Entwicklungen, die zunehmend Umwelt, Leben und Zukunft gefährden. Die Unübersichtlichkeit ist so groß, dass selbst Finanz- und Steuerexperten das Dickicht der Gesetze und Bestimmungen nicht mehr durchschauen. Die Ungerechtigkeit ist so groß, dass die Steuerabgaben aller Lohn- und Gehaltsempfänger auf rund die Hälfte gesenkt werden könnten, wenn alle anderen Steuerzahler ihre Verpflichtungen korrekt erfüllen würden. Die ökologische Gefährdung ist so groß, weil das Steuersystem nicht zwischen umweltschonenden und umweltbelastenden Handlungsweisen bei Produktion und Verbrauch unterscheidet. Aus diesen Negativeigenschaften ergeben sich für ein neues Steuersystem folgende Forderungen: - Es muss einfach, übersichtlich und gerecht sein. - Es muss logisch und verständlich sein. - Es muss zur Umwelt-, Lebens- und Zukunftsicherung beitragen. Von diesen Forderungen ausgehend wird nachfolgend eine Alternative zur Diskussion gestellt. Von dem heutigen Steuersystem unterscheidet sich diese Alternative im wesentlichen dadurch, dass die bisherigen Lohn- und Einkommenssteuern abgebaut und durch ein Spektrum verschiedener Verbrauchssteuern ersetzt werden.
Quelle: userpage.fu-berlin.de

It's the monetary system, stupid! - Diktatur des Geldsystems

Das Geldsystem führt zu Finanzdiktatur und Überwachungsstaat. Statt die tieferen Ursachen zu durchleuchten, verdängt die Gesellschaft die wahren Hintergründe der Geldsystemkrise. Interview mit Prof. Bernd Senf mit englischen Untertiteln.
Quelle: www.mmnews.de

Helmut Creutz: Das Geldsyndrom

Wenn man die Ursachen der dringensten gesellschaftlichen Probleme verstehen und lösen will, so ist dieses Buch eine Pflichtlektüre! In diesem Buch werden die tatsächlichen Zusammenhänge der stetig steigenden Schere zwischen Arm und Reich, des Wachstumszwangs, des Ressourcenraubbaus und der Massenarbeitslosigkeit aufgeklärt. Und Sie müssen noch nicht einmal Geld dafür bezahlen - Sie können dieses Buch als PDF auf dem Bildschirm lesen oder ausdrucken.
Quelle: userpage.fu-berlin.de

Marktwirtschaft ohne Kapitalismus II

Eine Übersicht über die Grundgedanken, die ideengeschichtliche Herkunft und den derzeitigen Entwicklungsstand, über Organisationen und weiterführende Literatur. 1891 veröffentlichte der deutsch-argentinische Kaufmann Silvio Gesell (*1862 in St. Vith bei Eupen/Malmedy, + 1930 in der bodenreformerischen Genossenschaftssiedlung Eden-Oranienburg) in Buenos Aires seine erste Broschüre "Die Reformation im Münzwesen als Brücke zum sozialen Staat". Sie bildete den Grundstein für ein umfangreiches Werk über die Frage nach den Ursachen der sozialen Frage und nach Wegen zu ihrer Lösung. Praktische Erfahrungen, die Gesell während einer Wirtschaftskrise im damaligen Argentinien gesammelt hatte, führten ihn zu einer Sichtweise, die dem Marxismus widersprach: die Ausbeutung der menschlichen Arbeit habe ihre Wurzel nicht im privaten Eigentum an den Produktionsmitteln, sondern in strukturellen Fehlern des Geldwesens. Wie schon der antike Philosoph Aristoteles erkannte er die widersprüchliche Doppelrolle des Geldes als ein dem Markt dienendes Tauschmittel und als ein den Markt zugleich beherrschendes Machtmittel.
Quelle: userpage.fu-berlin.de

Marktwirtschaft ohne Kapitalismus

Im kapitalistischen System stehe das Streben nach Geldvermögen im Vordergrund, letztlich um im Alter sorgenfrei von den Zinsen leben zu können. Unter diesem Aspekt sei auch das sozialistische System kapitalistisch gewesen, mit dem Unterschied, dass nicht das Individuum, sondern der Staat den Gewinn aus dem Zins verwaltet habe. Bei einer freiwirtschaftlich organisierten Bürgergesellschaft würde die Güterfülle dem Individuum sehr viel mehr Freiheit erlauben, seinem eigenen Lebensentwurf nachzugehen, dabei müsste der Einzelne weniger Lebenszeit der Erwerbsarbeit widmen als im heutigen System. Die Wirtschaft beherrsche nicht das Leben in der Gesellschaft, sondern sie diene ihm. Während in der neoklassischen, keynesianischen und auch in der sozialistischen Ökonomie Wirtschaftswachstum immer fraglos begrüsst, ja sogar gefordert werde, wird in der modernen Freiwirtschaftslehre der Sinn des Wachstums hinterfragt und auf die ökologischen Gefahren, die aus ihm erwachsen, aufmerksam gemacht. Im Kapitalismus wachsen einerseits die grossen Geldvermögen kontinuierlich, und zwar exponentiell, andererseits wachsen aber auch die Schulden im gleichen Masse. Die Zinsen und Zinseszinsen müssen von der arbeitenden Bevölkerung aufgebracht werden.
Quelle: www.zeit-fragen.ch

Definition Freiwirtschaft - Kurz!

Die Freiwirtschaft ist eine freie Marktwirtschaft in einer freien Gesellschaft, in einer demokratischen Kontrolle, unter Abwesenheit von natürlichen Monopolen die, die Grundvoraussetzungen des freien Marktes stören oder ihn in seiner Existenz bedrohen! Marktwirtschaft und Kapitalismus ist ein Gegensatz und in sich unvereinbar! Die Freiwirtschaft strebt ein Geldsystem an was negativ Rückgekoppelt wirkt (Selbststabilisierend) und wo es einen Zins geben kann der Positiv wie auch Negativ sein kann durch die Bedingungen des Marktes. Die Geldmenge als auch die Umlaufgeschwindigkeit können vollständig kontrolliert werden und nicht ausufern. Die Freiwirtschaft ist die einzige freie Alternative zum heutigen System! Natürliche Monopole sind: 1. Geldmonopol, 2. Bodenmonopol, 3. Rohstoffmonopole, 4. Netzmonopole, 5. Wissensmonopole, 6. Rechtsmonopole.
Quelle: finanzcrash.com



   Running4Truth

Kommt alle nach Ramstein!

Das Friedenscamp ist eröffnet und das tolle Werner-Liebrich-Fußballturnier liegt schon hinter uns. Bunt, vielfältig, spannend und kommunikativ, das ist das Friedenscamp. Wir warten noch auf viele weitere TeilnehmerInnen. Auch spontan kann Frau und Mann noch kommen. Das wunderschön weitläufige Gelände hat Platz für viele von uns. Heute begann die Friedenswerkstatt. Information satt und viele Diskussionen über die großen Fragen der Welt, über vielfältige Friedensfragen und die Zukunft unseres Planeten werden die Friedenswerkstatt auch die nächsten Tage bestimmen. Sie ist offen für jede und jeden, der für die ganze Zeit, aber auch nur für eine Veranstaltung kommen will. Das Programm in seiner ganzen Vielfalt gibt es hier. Wir fiebern ihr schon entgegen, aber wir wissen auch, es muss noch weiter geworben und mobilisiert werden: Die große Demonstration am Samstag. Gegen Kampfdrohnen, auch die neuen deutschen bewaffnungsfähigen Drohnen, gegen all die Kriege, die auch von der Air Base Ramstein ausgehen, gegen ungehemmte Aufrüstung – wann, wenn nicht jetzt, sollten wir gemeinsam und möglichst viele von uns dagegen demonstrieren. Nicht länger zögern und zaudern – komm auch Du zur großen Demonstration! Wir konnten prominente RednerInnen gewinnen: Sahra Wagenknecht, Eugen Drewermann und Ann Wright. Es lohnt sich zu kommen. Alle RednerInnen kannst Du hier einsehen. Danach für alle, die noch mehr wollen und die Aktionen des zivilen Ungehorsams für legitim halten,...
Quelle: www.ramstein-kampagne.eu

Lakhovsky Multiple Wave Oscillator 1 of 4


Georges Lakhovsky (1869 in Russian Empire -- 1942 in New York City, USA) was a Russian engineer, scientist, author and inventor. His controversial medical treatment invention, the Multiple Wave Oscillator, is described as having been used by him in the treatment of cancer.Georges Lakhovsky published books and articles that claimed and attempted to demonstrate that living cells emit and receive electromagnetic radiations at their own high frequencies. In 1925 Lakhovsky wrote a Radio News Magazine article entitled "Curing Cancer With Ultra Radio Frequencies." In 1929 while in France he was the author of a book "The Secret of Life: Electricity, Radiation and Your Body" (French) in which he claimed and attempted to demonstrate that good or bad health was determined by the relative health of these cellular oscillations, and bacteria, cancers, and other pathogens corrupted them, causing interference with these oscillations. It was translated to English in 1935. Numerous depictions pictured in the book supposedly have Lakhovsky in a Paris, France hospital conducting clinical research treating cancer patients with before, during, and after photographs.[2] With assistance from D'Arsonval, Georges Lakhovsky invented the Multiple Wave Oscillator,[3] that Lakhovsky claimed would revitalize and strengthen the health of cells....
Quelle: https://youtu.be/iSPxYEhY-Zc

Lakhovsky Multiple Wave Oscillator 3 of 4


Quelle: https://youtu.be/ZU4rQUxHjYE

Lakhovsky Multiwellen Oszillator


Quelle: www.lakhovsky.ch

Bayer + Monsanto = A Match Made in Hell


It is hardly surprising that the first thing Bayer did after completing their takeover of Monsanto earlier this month was to announce that they were dropping the Monsanto name, merging the two companies' agrichemical divisions under the Bayer Crop Science name. After all, as everyone knows, Monsanto is one of the most hated corporations in the world. But Bayer itself has an equally atrocious history of death and destruction. Together they are a match made in hell.
Quelle: www.corbettreport.com

Die Macht um Acht (3)


In seiner jüngsten Folge der MACHT um ACHT erklärt der Autor Uli Gellermann, warum die ARD ihren Namen konkretisieren sollte: Statt Rundfunk-Anstalt sollte sie sich doch lieber „Rüstungs-Anstalt“ nennen. Denn die NATO-Aufrüstung verkauft die „Tagesschau“ als Fitnessprogramm: „Schneller fit für den Einsatz“; und die Militarisierung von Schulhöfen wird von der „Tagesschau" als „Charmeoffensive“ präsentiert. Der öffentlich-rechtliche Präsenter dieser Sorte von Offensive ist ein Mann, der auch für den Bundeswehrverband tätig ist: Sein privates Foto zeigt ihn in Afghanistan. Eine Rundfunk-Anstalt, die so eng mit der Wehr verbunden ist, die muss am Feindbild arbeiten. Deshalb hat sie natürlich immer die „Russische Bedrohung im Hinterkopf“. Ohne prima Feindbild keine teure Aufrüstung. Da macht man doch gerne Propaganda statt Nachrichten. Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um acht: der Faktor Tagesschau“. Ein Standardwerk über die tägliche Nachrichtensendung der ARD. Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.
Quelle: youtu.be

Russia Sells Off Record Amount of US Treasury Bonds

The US Treasury Department report for April published on June 15 revealed that Russia sold $47.4 billion out of the $96.1 it had held in Treasury bonds (T-bonds). In March, Moscow cut its Treasury holdings by $1.6 billion. In February, Russia reduced its bond portfolio by $9.3 billion. Other holders did it too. Japan sold off about $12 billion, China liquidated roughly $7 billion. Ireland ditched over $17 billion. The tariff wars unleashed by Washington stirred fears that financial markets may be in for a rough ride with American treasuries dumped by some partners, including such major holders as China and Japan, each holding over $1 trillion in bonds. Russia has cut its holdings in American securities following numerous rounds of sanctions imposed by Washington against Moscow and amid the ongoing trade wars between the US and its allies and partners. This is bad news and ominous warning for Washington. The foreign demand is critical to offset an expected surge in federal borrowing needs. The Treasury Department needs to finance the huge spending bill along with tax cuts that were passed by Congress in December 2017. It plans to auction off around $1.4 trillion in treasuries this year with a glut of sellers and a shortage of buyers in the bond market the government plans to add $600 billion to. The companies buy back their own shares to boost capitalization. The stock prices are overvalued. The FRS monetary policy does not spur economic growth amid the growing...
Quelle: www.strategic-culture.org

Der Anfang vom Ende - Am 11. September 2001 begann der Niedergang der Medienwelt.

Seit langem schon haben sich die deutschen Medien von ihrer grundsätzlichen Funktion in unserer Gesellschaft verabschiedet und sich ihrer Existenzberechtigung entledigt. Wer die Arbeit der öffentlich-rechtlichen Sender und jene der führenden Tageszeitungen und Magazine über einen längeren Zeitraum verfolgen konnte, erlebt, dass sich mit 9/11 nicht nur ein paar Geschäftstürme zu Schutt und Asche verwandelten, sondern auch Auftrag und Sinn des Journalismus im Ground Zero verdampften. Menschen, die in meinem Schwabinger Kaffeehaus nach wenigen Minuten eines Leseversuchs mit Kopfschütteln ihre einst geliebte Süddeutsche Zeitung zu Seite legen, fragen mich immer häufiger, da sie wissen, dass ich viele Jahrzehnte für fast alle nennenswerten Printorgane gearbeitet habe, was eigentlich aus uns Journalisten geworden ist, wann das alles begann mit dem sittlichen Zerfall und ob sich die Branche irgendwann einmal von dieser Implosion erholen wird, ein Fakt, womit sie sich nicht auf den Einbruch an den Kiosken beziehen. Wenn ich in Erzählstimmung bin, dann plaudere ich ein wenig oder empfehle dem einen oder anderen mal nachzulesen, wie Sebastian Haffner sich über Goebbels und dessen Umgang mit den Medien äußerte: „Dieser versuchte nämlich nicht, das gesamte deutsche Volk zu national-sozialistischen Ideen zu bekehren, sondern er verlegte seine Anstrengungen darauf den Bürgern durch die Medien eine heile Welt vorzuspiegeln. Er verbot die bürgerlichen Zeitungen nicht und man kann...
Quelle: www.rubikon.news

Pädagogen im Visier

Die Bundeswehr verstärkt ihre Propagandaarbeit gegenüber Lehrkräften staatlicher Schulen. Erst in der vergangenen Woche berichtete der militärpolitische Think-Tank der Bundesregierung, die Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS), über ein Treffen mit Referendaren der Fächer Politik und Sozialkunde. Man habe dabei "wertvolle Einblicke in die schulische Vermittlung außen- und sicherheitspolitischer Themen" erhalten, heißt es. Den für die Agitation von Schülern zuständigen "Jugendoffizieren" der deutschen Streitkräfte wiederum gelten Pädagogen nach eigenem Bekunden als wichtige "Multiplikatoren" von Propagandabotschaften. Wie einem aktuellen Report der Truppe zu entnehmen ist, veranstalten mittlerweile sogar Kampfeinheiten in ihren Kasernen eigens "Tage der Lehrkräfte". Die "Jugendoffiziere" selbst empfehlen sich Lehrern als militärpolitische Referenten, indem sie auf ihre "persönlichen Eindrücke" von Kriegsoperationen verweisen - etwa "aus dem Einsatz in Afghanistan". Reduzierte Realität Wie die Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) mitteilt, hatte sie unlängst angehende Lehrerinnen und Lehrer des Staatlichen Studienseminars aus Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz zu Gast. Thema der Zusammenkunft seien die "zentrale[n] Herausforderung[en] des schulischen Alltags" in den Fächern Politik und Sozialkunde an Gymnasien gewesen, heißt es. Diskutiert wurde laut BAKS unter anderem, wie es gelingen kann, "die Inhalte des Lehrplans mit der Aktualität zu vernetzen" und...
Quelle: www.german-foreign-policy.com

Weshalb direkte Demokratie nicht im Grundgesetz steht

Mythos "Weimarer Erfahrungen": Quellen zeigen, dass sich die Verfasser des Grundgesetzes tatsächlich aus Angst vor den Kommunisten gegen Volksabstimmungen entschieden Auf wenig sind deutsche Politiker so stolz wie auf das Grundgesetz. Es gilt als der Goldstandard schlechthin, als Basis deutscher Staatskunst und Bollwerk der Freiheit und des Rechtsstaats. Rund um das Grundgesetz hat sich über die Jahrzehnte eine Art Kult entwickelt, ein fester Glaube, wonach aus dieser Regelung die endgültig beste aller denkbaren Welten hervorgehe. Die sagenumwobenen "Väter des Grundgesetzes" erscheinen manchem als Heilige aus grauer Vorzeit, deren Weisheit und Unbestechlichkeit bis heute - und womöglich für alle Zeit - unerreicht bleibt. Mit Blick auf die deutsche Geschichte ist das Grundgesetz ohne Frage ein freiheitlicher und rechtsstaatlicher Höhepunkt. Dennoch enthält es gravierende demokratische Defizite, die mit den heiklen, oft ausgeblendeten Umständen seiner Entstehung zu tun haben. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Deutschland militärisch von fremden Mächten besetzt und in keiner Weise souverän, sondern Spielball der großen Auseinandersetzung zwischen der Sowjetunion und den USA. Die entscheidende Frage dieser Zeit war die deutsche Teilung: Hatte sie Bestand, war sie unvermeidlich, oder sollte die deutsche Politik eine vereinte Nation anstreben? Die Westmächte mit den Amerikanern an der Spitze hatten das größte und wertvollste Stück von Deutschland unter ihrer Kontrolle und...
Quelle: www.heise.de/tp/features

Billiges Obst und Gemüse vernichtet Ökosystem bis hin zum Seepferdchen

Spanische Salzwasserlagune Mar Menor verseucht Informationen gelangen nicht immer dorthin, wo sie hingehören, vor allem selbstkritisch sowie faktisch nüchtern. Wer bei Wikipedia Mar Menor in deren Suchmaske eingibt, der erfährt etwas über die geographische Lage als auch über Flora und Fauna. Keine Silbe über die extrem verseuchten Zustände in Europas größtem salzhaltigen Binnengewässer. Dabei warnt der Verein Rettet den Regenwald vor billigem Gemüse für uns und Gift für Seepferdchen in seiner eindringlichen Petition, prangert völlig zurecht deutsche Handelsketten an, die für jene desaströsen Umweltbelastungen hauptverantwortlich sind. Global GAP erweist sich als großangelegte Kundentäuschung Prinzipiell gelten viele Labels als fragwürdig, je aufgeblähter und per Hochglanzbroschüren umworbener Versprechen und Zusicherungen sie auftreten, zumal in Wirklichkeit Intransparanz vorherrscht, der kritische Verbraucher eben nicht erfährt, was im Verborgenen geschieht. Entsprechende Handelsketten wie Lidl, Aldi, Rewe und Edeka schmücken sich gern mit ihnen, bieten ihren Kunden billiges Obst und Gemüse an, u.a. aus dem spanischen Murcia, wo auch das Mar Menor an der Mittelmeerküste liegt. Global GAP erfüllt keineswegs seine selbst auferlegten Ziele, sondern leistet mit seinem Zertifikat viel eher eine geschönte Rechtfertigung, täuscht somit die Kunden. Was anscheinend gleichwohl die Handelsketten nicht weiter stört, Hauptsache Profite werden erzielt, das allerdings zu...
Quelle: querdenkende.com

Hawaii volcano summit erupts with fresh ashfall

The summit of Hawaii's Kilauea volcano erupted early on Wednesday (June 13) and fissures on its eastern slope sent fountains of lava up to 160 feet (50 meter) high, as the volcano showed no signs of calming down after six weeks of intensified activity.

Quelle: www.liveleak.com

New study proves the UNDENIABLE connection between vaccination and autism

How much longer can those who profit from vaccines deny the connection between autism rates and vaccination? With incriminating evidence like the latest report from the Public Health Agency of Canada, their damage control experts will certainly have their work cut out for them. The agency is about to release its first national autism-related data since 2016, and it shows a steady rise in the prevalence of autism spectrum disorders in the years since 2003. The rates varied by location, with areas like Prince Edward Island, Quebec, and Newfound and Labrador having the highest prevalence. The story becomes a lot more interesting, however, when you compare the data in the report, which was taken from the Canadian National Autism Spectrum Surveillance System, with the Public Health Agency’s vaccine coverage data, which is broken down by province and vaccine type. It shows that autism prevalence is the greatest where the vaccine rates happen to be the highest. Surprised? Let’s revisit the provinces with the highest autism rates. In Newfoundland and Labrador, where a 227-percent rise in ASD prevalence was noted from 2003 to 2009, one out of every 57 children has a confirmed ASD diagnosis, compared to the national average of one out of every 66. Vaccine coverage rates there for diphtheria, pertussis, and tetanus are 84.5, 84.2, and 83.9 percent respectively. It’s a similar story in Prince Edward Island, where one out of every 59 kids has ASD and prevalence climbed by 254...
Quelle: www.naturalnews.com

Rebels, US forces preparing ANOTHER false flag chemical attack in Syria

‘Staged video on use of chemical substances will become grounds for the US coalition to attack Syrian state objects,’ the Russian Military of Defense has announced. The Free Syrian Army and US special operations forces, are preparing a provocation using toxic substances in Syria, more in the key stronghold of Deir ez-Zor, Russian Defense Ministry spokesman Maj. Gen. Igor Konashenkov said Monday, as reported by Sputnik. The Russian Military has evidence of the rebels bringing in chlorine canisters to the city in order to stage a chemical attack, similar to the one that led the nations of Britain, France, and the US to strike targets of the Syrian Governments. “According to the information received via three independent channels in Syria, the command of the so-called Free Syrian Army with assistance from the servicemen of US special operations forces is preparing a serious provocation with the use of toxic substance in Deir ez-Zor province,” Konashenkov said.According to the Russian official, Free Syrian Army militants have already brought canisters with chlorine to a settlement in Deir ez-Zor to stage another “chemical attack against civilians.” “The staffed video, after it is disseminated in the western media, should become new grounds for the US-led coalition to carry out a missile strike against Syrian state objects and to justify militants’ offensive against Syrian government troops on the eastern bank of Euphrates,” Konashenkov added. The Russian Defense...
Quelle: theduran.com

Unser Krieg: Europa isoliert und drangsaliert Syrien

Tausende Kämpfer ließen die Geheimdienste europäischer Staaten seit 2011 nach Syrien und in den Irak ziehen, um sich dort den Gotteskriegern von Al Khaida und dem selbst ernannten „Islamischen Staat im Irak und in der Levante“ anzuschließen. Allein aus Deutschland reisten mehr als 1.000 aus, wie die Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (1) antwortete. Zeitgleich verhängte der Europarat 2011 harte Wirtschaftssanktionen gegen die aufstrebende Wirtschaft des Mittelmeerlandes, die seitdem jährlich verschärft und ausgeweitet wurden. Führend bei dieser „anderen Art von Krieg“ (2) war die Bundesregierung. Die so genannten „Einseitigen Zwangsmaßnahmen/Beugemittel“ schaden jedem Syrer, stellte kürzlich der UN-Sonderberichterstatter Idriss Jazairy nach einer Reise durch Syrien fest. Zeitgleich mit der zum 1. Juni 2018 erneut erfolgten Verlängerung der EU-Sanktionen erfuhr man in Wien: „Der Weg zu Gerechtigkeit (in Syrien) führt über Europa“. Thema der Veranstaltung war „Folter in Syrien“, die in Deutschland, Schweden, Österreich und Frankreich strafrechtlich verfolgt werden soll. Der Generalbundesanwalt in Karlsruhe erließ am 9. Juni 2018 einen internationalen Haftbefehl gegen einen hochrangigen syrischen Militär. Doch warum gibt es ein Verfahren wegen Folter in Syrien, die der Bundesregierung bereits vor dem Krieg 2011 bekannt und von deutschen Strafbehörden für eigene Interessen hingenommen worden war (3)? Warum gibt es keine Strafverfahren wegen der...
Quelle: www.rubikon.news

Großangriff der saudisch-emiratischen Koalition auf Hodeida

Die von zahlreichen westlichen Staaten wie den USA und Britannien unterstützte saudisch-emiratische Kriegskoalition zur Eroberung des Jemen hat am heutigen Mittwoch zu Land, von See und aus der Luft einen Großangriff zur Eroberung der westjemenitsichen Hafenstadt Hodeida begonnen. Bereits vor zwei Wochen hatten die Streitkräfte der VAE klargemacht, dass sie und ihre Söldner beabsichtigen, die Hafenstadt Hodeida zu erobern, deren Hafen die einzige größere Verbindung der unter der Herrschaft der jemenitischen Regierung in Sanaa lebenden nordjemenitischen Bevölkerung zum Rest der Welt ist. Während den jemenitischen Streitkräften Anfang letzter Woche zunächst ein Konterangriff südlich von Hodeida gelang, durch den sie die Angriffsformationen der Emiratis und ihrer Söldner einstweilen zerteilten, warnte die US-amerikanische humanitäre Koordinatorin der UNO für den Jemen, Lise Grande einige Tage später, ein Angriff der saudisch-emiratischen Koalition auf Hodeida könne 250.000 Menschen im Jemen um alles bringen, einschließlich um ihr Leben. Diese Warnung beeindruckte weder die saudisch-emiratische Kriegskoalition noch ihre westlichen Unterstützer. Vorgestern machte die saudisch-emiratische Koalition noch mal klar, dass sie überhaupt nicht beabsichtigt, Leid unter der Zivilbevölkerung zu vermeiden, sondern die Verursachung von Leid zu ihrer Kriegsstratigie gehört, indem sie in Abs ein von der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen frisch eingerichtetes Zentrum zur Behandlung...
Quelle: nocheinparteibuch.wordpress.com

Ebola im Kongo: Hilfeleistung oder fahrlässige Tötung?

Mehr als tausend Menschen wurden im Kongo mit einem experimentellen Ebola-Impfstoff geimpft. Hersteller Merck hat somit endlich seine Versuchskaninchen gefunden und kann wieder auf eine baldige Zulassung hoffen. Doch sowohl die Art der Diagnosestellung wie als auch die Behandlung sind mehr als fragwürdig. Sie sind vor allem eines: Tödlich. Virologen allein im Urwald... Die erste Frage, wenn irgendwo in der Welt eine "mysteriöse Seuche" auftritt ist, ob ausschließlich Virologen diesen Ausbruch untersucht haben - oder ob auch andere Disziplinen wie Umweltmediziner, Toxikologen, Homöopathen, Ernährungsmediziner etc. in die Untersuchung mit einbezogen wurden. Denn eins muss uns klar sein: Schickt man einen Virologen zu einem Patienten, wird er genau eines bei ihm finden: Viren. Das ist keine böse Absicht von ihm, sondern das ist einfach das Einzige, womit er sich auskennt. Dass jede (!) Infektionskrankheit, also auch Ebola, von einem Teil der Bevölkerung ohne Symptome durchgemacht wird, bedeutet, dass andere Faktoren wenigstens mitentscheidend bei einer Erkrankung sind. Das damit aus schulmedizinischer Sicht einhergehende Problem der gesunden Überträger ist im Prinzip mit den derzeitigen Impfstoffen selbst bei einer 100-prozentigen Durchimpfung der Bevölkerung unmöglich zu lösen, da kein Impfstoff zu 100 Prozent wirksam ist - und mit den Jahren der Antikörpertiter unter die vermutete Schutzgrenze fällt. Unheilige Allianz zwischen WHO, CDC, Gates-Stiftung und...
Quelle: www.impfkritik.de

US-Spezialeinheiten helfen FSA bei Planung von neuem Chemieangriff in Syrien

Duma 2.0? Russlands Verteidigungsministerium spricht von glaubwürdigen Informationen, wonach US-Spezialeinheiten syrischen Rebellen derzeit helfen, eine "chemische Angriffsprovokation" mit Chlor zu organisieren. Diese soll weitere US-Angriffe legitimieren. Unsere Informationen, die von drei unabhängigen syrischen Quellen bestätigt wurden, besagen, dass die Befehlshaber der sogenannten Freien Syrischen Armee, unterstützt von US-amerikanischen Spezialeinheiten, eine ernsthafte Provokation mit chemischen Kampfstoffen in der Provinz Deir ez-Zor vorbereiten", heißt es in einer Erklärung des russischen Verteidigungsministeriums. "Um einen weiteren chemischen Angriff der syrischen Führung gegen friedliche Zivilisten vorzutäuschen, erhielten die Rebellen mit Chlor gefüllte Kanister", heißt es weiter. Duma: Hilfslieferungen für die Einwohner treffen ein Mehr lesen:Duma in Syrien: Chronologie eines angeblichen Chemiewaffeneinsatzes Auch im Vorfeld des Duma-Vorfalls gab es inhaltsgleiche Warnungen Die Nachricht über einen solchen Zwischenfall könne dann in den westlichen Medien verbreitet werden und als Vorwand für erneute Luftangriffe der US-geführten Koalition gegen Ziele der syrischen Regierung dienen. Die geplante "Provokation", so das russische Militär, solle zudem eine FSA-Offensive gegen syrische Truppen am Ostufer des Euphrats in Ostsyrien rechtfertigen. Das Verteidigungsministerium hatte bereits zuvor mehrfach vor solchen Plänen mit chemischen Waffen...
Quelle: deutsch.rt.com

Wer finanziert die Weißhelme?

Die "geheimdienstlichen Erkenntnisse", mit denen das wachsende militärische Engage - ment der USA im Krieg in Syrien gerechtfertigt wird – besonders die Behauptungen über den Einsatz von Giftgas durch syrische Regierungstruppen – basieren größtenteils auf In - formationen einer angeblich neutralen humanitären Gruppierung, die sich "Weißhelme" nennt. Auch Sie haben zweifellos schon von den Weißhelmen gehört. Sie werden in den Medien als Helden gefeiert, weil sie zum Beispiel behaupten, sie hätten bis April 2018 schon 100.000 Menschenleben gerettet. Wer sind diese Weißhelme in Wirklichkeit? Sind sie tatsächlich ernstzunehmende Helfer oder nur Schachfiguren in dem (schmutzigen) Spiel, das auf einen Regimewechsel in Syri - en abzielt? Wir haben einen "Reality Check" (eine realitätsnahe Überprüfung) vorgenommen, den bis - her noch niemand durchgeführt hat. Trotz des angekündigten Stopps der US-finanzierten humanitären Hilfe für Syrien erhalten die umstrittenen Weißhelme auch weiterhin Geld aus den USA. [s. https://twitter.com/wiki - leaks/status/987297513974747136 ] Die Weißhelme behaupten, eine neutrale syrische Hilfsorganisation zu sein und geben vor, allen Opfern des Bürgerkrieges zu helfen. Tun sie das wirklich? Wer ihre Hilfsgelder zurückverfolgt, wird feststellen, dass sie nicht nur von der US-Regie - rung, sondern auch von den Regierungen Großbritanniens, der...
Quelle: www.luftpost-kl.de

US-Backed Coalition Bombs New Cholera Treatment Center in Yemen

The US-backed Saudi/Emirati coalition bombed a newly constructed cholera treatment center in Yemen run by Doctors without Borders. Ther attack comes as Yemen suffers through the worst cholera outbreak in recorded history. A military coalition formally led by Saudi Arabia and the United Arab Emirates, and supported by the United States and Britain, bombed a newly constructed cholera treatment center in Yemen on Monday, June 11.This attack comes after Yemen, the poorest country in the Middle East, suffered through the worst cholera outbreak in recorded history, with more than 1 million cases reported in 2017 alone. The cholera treatment center was operated by the humanitarian organization Doctors Without Borders (known in French as Médecins Sans Frontières, or MSF). It was located in Yemen’s northwestern Hajjah Governorate, an area that has been heavily bombarded by Saudi Arabia for more than 3 years. MSF said in a statement that the cholera treatment center had markings on the roof that clearly identified it as a healthcare facility. It added that the center has been destroyed and is now completely non-functional. The U.S.-backed Saudi coalition has repeatedly bombed medical facilities in Yemen, including several operated by MSF. The humanitarian organization tweeted photos showing the aftermath of the air attack: "This morning´s attack on an @MSF cholera treatment centre in Abs by the Saudi and Emirati-led coalition shows complete disrespect for medical...
Quelle: www.mintpressnews.com

NSA war gestern: Smartphone-App bespitzelt Fußballfans in der Kneipe

Die spanische Liga hat über ihre App Zugriff auf die Smartphone-Mikros der Fans. Während diese nichtsahnend in der Kneipe ein Spiel gucken, schaltet sich das Mikro ein. So will man Kneipenbesitzer aufspüren, die keine Pay-TV-Gebühren zahlen. von Timo Kirez Sie sitzen in ihrer Lieblingskneipe, vor Ihnen steht ein frisch gezapftes Pils, auf den Bildschirmen läuft gerade eine spannende Bundesligapartie - und plötzlich schaltet sich das Mikrofon Ihres Smartphones ein. Dabei heißen Sie weder Angela Merkel noch ist es der US-amerikanische Geheimdienst NSA, der da sein Unwesen treibt, sondern die Bundesliga. Bilder, die um die Welt gingen: Während des Fußball-EM in Frankreich 2016 kommt es zu gewaltsamen Ausschreitungen zwischen russischen und englischen Hooligans. Mehr lesen:Aufgedeckt: BBC-Doku über russische Hooligans basiert auf falschem Kronzeugen (Video) Was nach einem neuen Agenten-Thriller von John Le Carré klingt, ist nun Realität geworden - zumindest in Spanien. Um Kneipenwirten, die keine Pay-TV-Gebühren zahlen, den Garaus zu machen, hat sich "La Liga", das spanische Pendant zur deutschen Bundesliga, etwas ganz raffiniertes ausgedacht, nach dem Motto: Achtung, die Liga hört mit! Jährlich dreistellige Millionenschäden durch Schwarzseher Die App der spanischen Liga aktiviert das Mikrofon des Smartphones automatisch, wenn Liga-Spiele laufen. Sie kann anhand des Audio-Signals erkennen, ob der Nutzer gerade ein Fußballspiel schaut. Zudem kann die App auch den...
Quelle: deutsch.rt.com

News 51 bis 75 von 29620
<< Erste < zurück 1-25 26-50 51-75 76-100 101-125 vor > Letzte >>