Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

Wachstum, Wohlstand, Wirtschaftskrise: Welche Rolle spielt das Geld?

Wir könnten noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen sein. Aber das ändert nichts daran, dass sich sehr bald eine noch größere Blase bilden wird, weil das Wachstum der Geldvermögen und Schulden weiter geht. Und wenn diese nächste Blase platzt, können die Folgen weder von den Zentralbanken noch durch die bereits überschuldeten Staaten aufgefangen werden, es sei denn über eine gigantische Inflation. FB |Welche Rolle sollte das Geld eigentlich spielen? HC |Das Geld ist als Tauschvermittler und Preismesser eine phantastische Erfindung. So wiemit demRad der Transport von Gütern in einer vorher unvorstellbaren Weise erleichtert worden ist, somit demGeld deren Tausch. Aber so vorteilhaft Geld als Zahlungsmittel und Wertmaßstab auch ist, so verhängnisvoll wirkt sich die dritte dem Geld zugeteilte Rolle aus, die desWertaufbewahrungsmittels. FB |Was ist an dieser Aufbewahrung problematisch? HC | In Höhe dieser Wertaufbewahrung fehlt das Geld in der Wirtschaft als Tauschvermittler! Das heißt, die Kette Ware-Geld-Ware-Geld wird unterbrochen. Das aber führt zu einerUnterbrechung der Konjunkturmit deflationären Folgen, wenn man diese Unterbrechungen nicht durch zusätzliche Geldausgaben ausgleicht. Das aber hat dazu geführt, dass inzwischen dreiMal soviel Geld in Umlauf gegeben wurde, wie erforderlich ist. Denn nach einer von der Bundesbank im April 2009 veröffentlichten Untersuchung werden inzwischen rund zwei Drittel der in Umlauf gegebenen Euro-Noten imIn- und Ausland...
Quelle: www.helmut-creutz.de

Tumorartige Selbstvermehrung der Geldvermögen – Ursache der Finanz- und Wirtschaftskrise

Über die Hintergründe unserer derzeitigen Banken- und Wirtschaftskrise, als Folge der Einbrüche auf den Finanzmärkten, wird fast genau so viel spekuliert wie vorher an den Börsen. So werden als Ursachen die fragwürdigen Immobilienkredite, die mangelnden staatlichen Regulierungen, die falsche Geld- und Zinspolitik der Notenbanken oder auch die Gier der Menschen angeführt. Die tatsächlich auslösende Ursache wurde jedoch bisher so gut wie nie genannt: Das seit Jahrzehnten andauernde Überwachstum der Geldvermögen! Dabei resultieren daraus nicht nur die Hiobsmeldungen unserer Tage sowie die viel beschriebenen Exzesse, sondern auch die seit Jahrzehnten diskutierten sozialen und ökologischen Fehlentwicklungen in unseren Volkswirtschaften!
Quelle: www.helmut-creutz.de

US-Aktien: Kauf- zu Verkaufsrate unter Insidern bei 1 : 3.177

Die Vorstände von drei der größten Unternehmen, die als Insider klassifiziert werden, in drei der wichtigsten Schlüsselsektor en des Marktes , haben in den letzten sechs Monaten mehr als 120 Millionen Aktien verkauft. Top-Vorstände bei diesen Firmen kauften im gleichen Zeitraum lediglich 38.000 Aktien, was eine atemberaubende Kauf- zu Verkaufsrate von sage und schreibe 1 zu 3.177 zum Resultat hatte. Die Gesamtsumme für alle drei Sektoren sei derart schlimm, wie es vorher noch niemals der Fall gewesen wäre, seitdem die Datenaufzeichnu ngen begannen, wie Newman anfügte, der den sich entwickelnden Gefahren aus Trends wie dem High Frequenzy Trading oder der Anlage in ETFs schon lange vor dem so genannten ‘Flash Crash’ weit voraus war. Ganz offensichtlich sähen die Insider den größten Wert aktuell nur im Halten von Bargeld. hre Aktionen sprechen Bände in Bezug auf die Wahrhaftigkeit der derzeitigen Rallye. Sich dem Risiko ausgesetzt sehend wie eine kaputte Langspielplatte zu klingen, müsse mit einer signifikanten Korrektur an den Märkten gerechnet werden.
Quelle: www.wirtschaftsfacts.de

Helmut Creutz: Wir brauchen ein anderes Steuersystem

Das heutige Steuersystem ist durch drei Faktoren belastet: - Es ist viel zu kompliziert und unübersichtlich. - Es ist in eklatanter Weise unsozial und ungerecht. - Es begünstigt Entwicklungen, die zunehmend Umwelt, Leben und Zukunft gefährden. Die Unübersichtlichkeit ist so groß, dass selbst Finanz- und Steuerexperten das Dickicht der Gesetze und Bestimmungen nicht mehr durchschauen. Die Ungerechtigkeit ist so groß, dass die Steuerabgaben aller Lohn- und Gehaltsempfänger auf rund die Hälfte gesenkt werden könnten, wenn alle anderen Steuerzahler ihre Verpflichtungen korrekt erfüllen würden. Die ökologische Gefährdung ist so groß, weil das Steuersystem nicht zwischen umweltschonenden und umweltbelastenden Handlungsweisen bei Produktion und Verbrauch unterscheidet. Aus diesen Negativeigenschaften ergeben sich für ein neues Steuersystem folgende Forderungen: - Es muss einfach, übersichtlich und gerecht sein. - Es muss logisch und verständlich sein. - Es muss zur Umwelt-, Lebens- und Zukunftsicherung beitragen. Von diesen Forderungen ausgehend wird nachfolgend eine Alternative zur Diskussion gestellt. Von dem heutigen Steuersystem unterscheidet sich diese Alternative im wesentlichen dadurch, dass die bisherigen Lohn- und Einkommenssteuern abgebaut und durch ein Spektrum verschiedener Verbrauchssteuern ersetzt werden.
Quelle: userpage.fu-berlin.de

It's the monetary system, stupid! - Diktatur des Geldsystems

Das Geldsystem führt zu Finanzdiktatur und Überwachungsstaat. Statt die tieferen Ursachen zu durchleuchten, verdängt die Gesellschaft die wahren Hintergründe der Geldsystemkrise. Interview mit Prof. Bernd Senf mit englischen Untertiteln.
Quelle: www.mmnews.de

Helmut Creutz: Das Geldsyndrom

Wenn man die Ursachen der dringensten gesellschaftlichen Probleme verstehen und lösen will, so ist dieses Buch eine Pflichtlektüre! In diesem Buch werden die tatsächlichen Zusammenhänge der stetig steigenden Schere zwischen Arm und Reich, des Wachstumszwangs, des Ressourcenraubbaus und der Massenarbeitslosigkeit aufgeklärt. Und Sie müssen noch nicht einmal Geld dafür bezahlen - Sie können dieses Buch als PDF auf dem Bildschirm lesen oder ausdrucken.
Quelle: userpage.fu-berlin.de

Marktwirtschaft ohne Kapitalismus II

Eine Übersicht über die Grundgedanken, die ideengeschichtliche Herkunft und den derzeitigen Entwicklungsstand, über Organisationen und weiterführende Literatur. 1891 veröffentlichte der deutsch-argentinische Kaufmann Silvio Gesell (*1862 in St. Vith bei Eupen/Malmedy, + 1930 in der bodenreformerischen Genossenschaftssiedlung Eden-Oranienburg) in Buenos Aires seine erste Broschüre "Die Reformation im Münzwesen als Brücke zum sozialen Staat". Sie bildete den Grundstein für ein umfangreiches Werk über die Frage nach den Ursachen der sozialen Frage und nach Wegen zu ihrer Lösung. Praktische Erfahrungen, die Gesell während einer Wirtschaftskrise im damaligen Argentinien gesammelt hatte, führten ihn zu einer Sichtweise, die dem Marxismus widersprach: die Ausbeutung der menschlichen Arbeit habe ihre Wurzel nicht im privaten Eigentum an den Produktionsmitteln, sondern in strukturellen Fehlern des Geldwesens. Wie schon der antike Philosoph Aristoteles erkannte er die widersprüchliche Doppelrolle des Geldes als ein dem Markt dienendes Tauschmittel und als ein den Markt zugleich beherrschendes Machtmittel.
Quelle: userpage.fu-berlin.de

Marktwirtschaft ohne Kapitalismus

Im kapitalistischen System stehe das Streben nach Geldvermögen im Vordergrund, letztlich um im Alter sorgenfrei von den Zinsen leben zu können. Unter diesem Aspekt sei auch das sozialistische System kapitalistisch gewesen, mit dem Unterschied, dass nicht das Individuum, sondern der Staat den Gewinn aus dem Zins verwaltet habe. Bei einer freiwirtschaftlich organisierten Bürgergesellschaft würde die Güterfülle dem Individuum sehr viel mehr Freiheit erlauben, seinem eigenen Lebensentwurf nachzugehen, dabei müsste der Einzelne weniger Lebenszeit der Erwerbsarbeit widmen als im heutigen System. Die Wirtschaft beherrsche nicht das Leben in der Gesellschaft, sondern sie diene ihm. Während in der neoklassischen, keynesianischen und auch in der sozialistischen Ökonomie Wirtschaftswachstum immer fraglos begrüsst, ja sogar gefordert werde, wird in der modernen Freiwirtschaftslehre der Sinn des Wachstums hinterfragt und auf die ökologischen Gefahren, die aus ihm erwachsen, aufmerksam gemacht. Im Kapitalismus wachsen einerseits die grossen Geldvermögen kontinuierlich, und zwar exponentiell, andererseits wachsen aber auch die Schulden im gleichen Masse. Die Zinsen und Zinseszinsen müssen von der arbeitenden Bevölkerung aufgebracht werden.
Quelle: www.zeit-fragen.ch

Definition Freiwirtschaft - Kurz!

Die Freiwirtschaft ist eine freie Marktwirtschaft in einer freien Gesellschaft, in einer demokratischen Kontrolle, unter Abwesenheit von natürlichen Monopolen die, die Grundvoraussetzungen des freien Marktes stören oder ihn in seiner Existenz bedrohen! Marktwirtschaft und Kapitalismus ist ein Gegensatz und in sich unvereinbar! Die Freiwirtschaft strebt ein Geldsystem an was negativ Rückgekoppelt wirkt (Selbststabilisierend) und wo es einen Zins geben kann der Positiv wie auch Negativ sein kann durch die Bedingungen des Marktes. Die Geldmenge als auch die Umlaufgeschwindigkeit können vollständig kontrolliert werden und nicht ausufern. Die Freiwirtschaft ist die einzige freie Alternative zum heutigen System! Natürliche Monopole sind: 1. Geldmonopol, 2. Bodenmonopol, 3. Rohstoffmonopole, 4. Netzmonopole, 5. Wissensmonopole, 6. Rechtsmonopole.
Quelle: finanzcrash.com



   Running4Truth

Neue Indizien: Brutale Raubüberfälle in Belgien der 1980er Jahre mutmaßlich durch Gladio-Geheimarmee

Eine Serie von Raubüberfällen auf Supermärkte und Juweliere aus den 1980er Jahren rückt in Belgien wieder in die Schlagzeilen. Damals starben 28 Menschen, 40 wurden verletzt. Nun eröffnen ein Waffenfund und das "Geständnis" eines Polizisten neue Perspektiven. Die so genannte Brabant-Bande hat bei 16 Überfällen auf Supermärkte, Restaurants oder kleine Läden zwischen 1982 und 1985 völlig willkürlich 28 Menschen erschossen, darunter auch Kinder und hilflose Passanten, die auf dem Boden kauerten oder einfach nur in einem Auto saßen. Zudem blieben mindestens 20 Verletzte und zahllose traumatisierte Menschen zurück. Die Opfer waren unter anderem Familien beim Feierabendeinkauf, ein Taxifahrer, ein Juwelier und ein Supermarkt-Filialleiter, zwei Polizisten und ein dreizehnjähriger Junge auf einem Fahrrad. Die "Killer von Brabant" waren 1982 plötzlich im Süden von Brüssel aufgetaucht. Was sie antrieb, ist bis heute unklar. Geld allein kann es nicht gewesen sein. Die vier Männer, die mit abgesägten Jagdflinten um sich schossen, erbeuteten beispielsweise im August 1982 in einem Lebensmittelgeschäft Tee, Wein und Champagner. Und erschossen dabei einen Polizisten. Mehr lesen:Vorläufer von Gladio: Neue Details über jahrzehntelange CIA-Intervention in Italien enthüllt Keine hohe Beute, unverhältnismäßige Brutalität Einen Tag vor Heiligabend im selben Jahr stahlen die Räuber aus einem Restaurant Zigaretten und Champagner, und wieder musste ein Mensch dafür sterben. Sie raubten...
Quelle: deutsch.rt.com

Die Woche im Rückspiegel betrachtet

Jede Woche am Sonntag stelle ich eine Auslese der zehn bemerkenswertesten Geschichten und Veröffentlichungen vor, über die ich bei meinen Streifzügen durch die Tiefen und Weiten des weltumspannenden Informationsnetzes gestolpert bin. Von Lars Schall Geneigte Leserin, geneigter Leser, willkommen bei Die Woche im Rückspiegel betrachtet. Mit diesem Format möchte ich Ihnen immer wieder des Sonntags im Schnelldurchlauf Geschichten und Veröffentlichungen zu 10 Themenbereichen präsentieren, die mir im Laufe der jeweils vorangegangenen Woche als wie auch immer beachtenswert auffielen. Und damit ohne weiteren Aufhebens zu den… TOP 10-LINKS DER WOCHE Auf Platz 10 entwendet die biologische Wissenschaft dem Rassismus ein Lieblingsspielzeug – was Ihnen hier und hier unterbreitet werden soll. Und da wir schon beim Rassismus sind: Für gewisse Buchrecherchen benötige ich immer wieder Bücher. Überwiegend handelt es sich dabei um englischsprachige Bücher, die nicht ins Deutsche übersetzt werden (warum auch immer). Eine Ausnahme der Regel bildet ein Buch von Michelle Alexander, wie ich jetzt angenehm überrascht feststellte, namentlich ihr Werk „The New Jim Crow“. Umgehend habe ich die deutsche Übersetzung vor drei Tagen bei der Buchhändlerin meines Vertrauens bestellt. Worum es in Alexanders Buch geht, stellt Ihnen Vera Linß hier vor. Die Tatsache, dass wichtige Bücher aus den USA entweder überhaupt nicht oder nur sehr viel später in deutscher Sprache veröffentlicht...
Quelle: www.larsschall.com

Big Pharma Crime: Die Opioid-Epidemie

Im August schon hatte die US-Regierung wegen der Opioid-Epidemie den nationalen Notstand ausgerufen: 95 Millionen Amerikaner bekommen Opioide verschrieben, knapp 3 Millionen sind davon abhängig, 59.000 kamen vorletztes Jahr davon ums Leben. Jetzt mußte der von Donald Trump nominierte neue “Drogenzar” Tom Marino auf das Amt verzichten, nachdem ihm Spenden der Pharma-Industrie sowie eine Rolle bei der Gesetzesänderung 2016 nachgewiesen wurde, die den Zugriff der Drogenfahndung DEA auf verdächtige Großlieferungen erschwerte. Wenn eine winzige Privatklinik irgendwo in der Provinz täglich über 100 Rezepte für eine 2-Monats-Ration “Oxycontin” ausschrieb, reichte für die DEA der Verdacht, um Lieferungen zu beschlagnahmen und Ermittlungen aufzunehmen. Nach dem unter Obama durchgewunkenen Gesetz muss sie nun zuvor Beweise dokumentieren, dass es sich dabei tatsächlich um kriminelle Verschreibungen handelt – und bei den aus dem ganzen Land anreisenden “Patienten” um Dealer, die den Stoff in ihren Heimatstädten dann weiterverkaufen. Da dies nur mit riesigem Aufwand möglich ist hat das neue Gesetz der ohnehin schon grassierenden Epidemie weiteren Auftrieb gegegeben – und dass Trump nun außer dem Ausrufen des Notstands wirksam dagegen vorgeht, ist nicht erwarten. Warum ? Auf jeden Kongressabgeordneten kommen derzeit zwei Lobbyisten der Pharmaindustrie, Big Pharma ist der Industriezweig mit den meisten politischen Spenden, von 100 US-Senatoren stehen 97 auf der Empfängerliste der...
Quelle: www.broeckers.com

In schockierendem Interview gibt Qatar Geheimnisse hinter dem Krieg gegen Syrien preis

Ein Fernsehinterview eines hohen Regierungsvertreters von Qatar, der die Wahrheit hinter den Ursprüngen des Krieges in Syrien gesteht, geht viral über die arabischen Sozialen Medien in der gleichen Woche, in der ein durchgesickertes streng geheimes NSA-Dokument veröffentlicht wurde, das bestätigt, dass die bewaffnete Opposition in Syrien seit den frühen Jahren des Konflikts unter dem direkten Kommando ausländischer Regierungen stand. Und laut einem bekannten syrischen Analytiker und Wirtschaftsberater mit engen Kontakten in der syrischen Regierung bildet das explosive Interview ein hochrangiges "öffentliches Eingeständnis von Absprachen und Koordination zwischen vier Ländern, um einen unabhängigen Staat zu destabilisieren, [einschließlich] möglicher Unterstützung für Nusra/al-Qaida". Wichtig ist, dass "dieses Eingeständnis dazu beitragen wird, Argumente für das vorzubringen, was Damaskus als einen Angriff auf seine Sicherheit und Souveränität betrachtet. Es wird die Grundlage für Entschädigungsansprüche bilden." Eine Pressekonferenz 2013 in London: Qatari Premierminister Sheikh Hamad bin Jassim bin Jabr Al Thani mit US-Außenminister John Kerry. Eine E-Mail aus dem Jahr 2014 von Hillary Clinton bestätigte Qatar als Staatssponsor von ISIS im selben Zeitraum. Während der Krieg in Syrien langsam nachlässt, scheint neues Quellenmaterial fast wöchentlich herauszukommen in Form von Zeugenaussagen von Spitzenbeamten, die an der Destabilisierung Syriens beteiligt sind, und...
Quelle: antikrieg.com

What Would the Black Panthers Think of Black Lives Matter?

The black revolution is much more than a struggle for the rights of Negroes. It is forcing America to face all its interrelated flaws—racism, poverty, militarism, and materialism. It is exposing evils that are rooted deeply in the whole structure of our society. It reveals systemic rather than superficial flaws and suggests that radical reconstruction of society itself is the real issue to be faced.—Martin Luther King Jr., 1968 You don’t have to be one of those conspiratorial curmudgeons who reduces every sign of popular protest to “George Soros money” to acknowledge that much of what passes for popular and progressive, grass-roots activism has been co-opted, taken over and/or created by corporate America, the corporate-funded “nonprofit industrial complex,” and Wall Street’s good friend, the Democratic Party, long known to leftists as “the graveyard of social movements.” This “corporatization of activism” (University of British Columbia professor Peter Dauvergne’s term) is ubiquitous across much of what passes for the left in the U.S. today. What about the racialist group Black Lives Matter, recipient of a mammoth $100 million grant from the Ford Foundation last year? Sparked by the racist security guard and police killings of Trayvon Martin, Mike Brown and Eric Garner, BLM has achieved uncritical support across the progressive spectrum, where it is almost reflexively cited as an example of noble and radical grass-roots activism in the streets. That is a mistake. I...
Quelle: www.truthdig.com

Warum Gaddafi ermordet wurde? Jean Ziegler & Noam Chomsk

Korrespondenz zu HaBEs Versuch, durch ein Buchprojekt mit Beiträgen von Jean Ziegler, Noam Chomsky, Prof. Renate Eisel, Peter Scholl-Latour, Alfred Grosser u.v.a.m. den Überfall auf Libyen zu verhindern, zumindest aber noch zu verzögern. Die Absicht der Gaddafi-Mörder und Libyen-Zerstörer, Assad und Syrien genauso zu beseitigen und auch diese Region des Nahen Ostens hinter die Steinzeit zurück zu bomben, besteht nach wie vor. Dass sich das europäische und besonders das deutsche Kapital dabei die Option offen hält, beim Scheitern dieses Versuches, sich auf dem Geschäftsfeld “Wiederaufbau” goldene Nasen zu verdienen, kennt man schon von GAZA, wo nach jedem von Israel “vergossenem Blei” das europäische Kapital am Wiederaufbau mitverdient, wenn das die EU aus Steuermitteln finanziert. Für solche Wiederaufbau-Geschäfte hatte der faschistische Kriegsgewinnler & Kriegsverbrecher, der Deutsche Bank-Chef Hermann-Josef Abs die “Kreditanstalt für Wiederaufbau” unter der schützenden Hand der Westalliierten nach 1945 gegründet. Zurück zu Libyen: Vor der vollständigen Zerstörung Libyens habe ich 2011 versucht, mit prominenten KriegsgegnerINNEn ein Buch gegen diese Zerstörung herauszugeben, in der Hoffnung es zu schaffen, diesen Wahnsinn aufzuhalten: Jean Ziegler hatte telefonisch zugesagt, Noam Chomsky, Renate Eisel, Peter Scholl-Latour, Alfred Grosser ebenfalls und eine Reihe weiterer MAGREB-Afrika-Nah-Ost-Expertinnen noch dazu. In einem Brief an Jean Ziegler schreibt HaBE: ”...
Quelle: www.barth-engelbart.de

Syria, Iraq, Libya: The Staged-Massacre Routine and False Flag Operations For Regime Change

1. Introduction This investigation aims to inquire into the staged-massacre routine and similar false flag operations implemented by Western powers to justify military and/or political interventions for regime change. The series comprises: I) The Staged-Massacre Routine for Regime Change; II) Role of Western media and NGOs in the anti-Syria campaign; III) Epidemiological questioning of the ‘UN-Commission of Inquiry on the Syrian Arab Republic’ Report on the Khan Shaykhun incident. This first part gives a brief synopsis of such a false flag operations assayed in recent decades in a number of countries, and regarding to Syria, this first section focuses on allegations done by the “Third report of the Organization for the Prohibition of Chemical Weapons ­­­/ United Nations Joint Investigative Mechanism”, a document delivered for the Security Council consideration on 24 August 2016. Ensuing section II in the series assesses the psychosocial role of Western media and stream rights organizations such as “Human Rights Watch”, in the staging and dissemination of this deceitful war propaganda. Inevitably, the role of the “White Helmets” –a propaganda organization of locals established by Western powers in occupied territories of Syria, also associated with other jihadist combat organizations – is also commented. One main reason being that “White Helmets” has been instrumented as the main media source for ‘massacre’ allegations. Invariably, these claims...
Quelle: www.globalresearch.ca

Freigegebene Kennedy-Akten bestätigen „Verschwörungstheorie“

Die kürzlich freigegebenen Akten zum Mord an dem damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy enthalten doch mehr Zündstoff, als angenommen: In einem FBI-Dokument heißt es, dass Kennedy nicht etwa von hinten – wie es offiziell bisher hieß – erschossen wurde, sondern, dass der tödliche Schuss von vorne kam, von der Brücke, auf die Kennedys Konvoi zu fuhr. Damit ist die offizielle Theorie widerlegt zugunsten dessen, was Geheimdienste und etliche Medien gemeinhin als „Verschwörungstheorie“ diffamierten. Ein Dokument in den freigegebenen #FBI-Akten bestätigt, dass es Schützen beim Mord an #JFK gab ☞https://t.co/3q0lAgGu9X pic.twitter.com/nSL4uD20us — Dokumentor (@propagandaschau) 28. Oktober 2017 In dem Dokument heißt es, „Polito said the ‚Surgeon General’s Report‘ on the assassination stated that the first bullet entered the President’s throat below the adams apple, clearly showing that two persons were involved with the first shot being fired from the bridge across the park way in front of the car. To further substantiate this, POTITO said there was a bullet hole in the wind shield of the President’s car.“. Der erste Schuss kam von der Brücke, zwei Personen seien beteiligt gewesen, es gab ein Einschussloch in der Windschutzscheibe. Offiziell wurde bisher ein Einzeltäter – Lee Harvey Oswald – verantwortlich gemacht, der von hinten geschossen haben soll, aus einem mehrstöckigen Gebäude. Der Verdacht, dass die CIA oder eine ähnliche Organisation...
Quelle: blauerbote.com

Wer profitiert eigentlich vom Konflikt in Katalonien?

Mit der Unabhängigkeitserklärung durch das katalanische Parlament hat der Konflikt zwischen den Separatisten in Barcelona und der spanischen Zentralregierung in Madrid am vergangenen Freitag einen neuen Höhepunkt erreicht. Nachdem es einige Wochen lang so ausgesehen hatte, als ob beide Seiten bemüht seien, die Wogen zu glätten, droht die Auseinandersetzung nun in offene Gewalt umzuschlagen. Da schon jetzt feststeht, dass keiner der Kontrahenten als Sieger aus diesem Konflikt hervorgehen wird, stellt sich die Frage: Wem nützt er? Die Antwort ist schwer zu glauben: Der größte Nutznießer der gegenwärtigen Entwicklung ist niemand anderes als der Schuldige an der Misere - die Finanzindustrie. Kein europäisches Land wurde stärker von der Finanzelite geplündert Die separatistische katalanische Bewegung konnte nur deshalb so stark werden, weil die sozialen Gegensätze in Spanien in den vergangenen Jahren explodiert sind. Das wiederum ist vor allem auf die hemmungslosen Aktivitäten des immer mächtiger gewordenen und vor Kriminalität strotzenden spanischen Bankensektors zurückzuführen. Kein anderes Land in Europa hat eine derartige Plünderungsorgie durch die Finanzelite erlebt wie Spanien. Ab 2001 ließen Spekulanten nach der Liberalisierung des Bodenrechtes innerhalb von nur sieben Jahren vier Millionen Wohnungen hochziehen. Die Folge: 2008 platzte die bis dahin größte Immobilienblase in Europa und stürzte Spanien in seine schwerste Krise der Nachkriegszeit. Kurz...
Quelle: antikrieg.com

Welcher Arzt als Gutachter für eine krankheitsbedingte Erwerbsunfähigkeit ist nicht befangen?

Was taugt der Gutachter der BA? Das Wirtschaftsunternehmen Agentur für Arbeit benötigt erwerbsfähige Erwerbslose, um sie per Zwang über die Rechtsfolgenbelehrung entweder der Arbeitslosenindustrie oder der Sanktionsindustrie zur Verwertung zuzuführen. Kranke Erwerbslose dürfen allerdings weder der Arbeitslosenindustrie zugeführt werden, noch sanktioniert werden. Ein klarer Vorteil für die Kranken. Ein Arzt, der als Gutachter von der BA bezahlt wird und ständig kranke Erwerbslose als erwerbsfähig begutachtet, ist daher für ein Wirtschaftsunternehmen, wie der BA, äußerst tragbar und hat praktisch einen krisensicheren Arbeitsplatz in einem modernen „KZ“. Mittlerweile spielen sogar Jobcenter-Mitarbeiter den „Dr. Mengele der BA“. Doch zurück zum Thema. Ein Arzt, der als Gutachter von der BA bezahlt wird und ständig kranke Erwerbslose, als erwerbsunfähig begutachtet, der rentiert sich für die Agentur für Arbeit nicht mehr. Aufgrund dieser Interessenskonflikte kann ein solcher Arzt überhaupt gar kein neutraler Gutachter sein und spielt daher streng genommen auch noch mit seiner Zulassung als Arzt und Gutachter. Wenn Ihr Eure Erwerbsunfähigkeit von einem Arzt feststellen lassen wollt, dann bitte von einem Arzt des Medizinisches Dienstes der Krankenkasse (MDK), der nicht für das Jobcenter arbeitet. Dieser Arzt arbeitet zwar auch für eine Industrie, nämlich der Kranken- und Pharma-Industrie, aber Ihr müßt die Medikamente und Drogen ja nicht unbedingt schlucken. Besser...
Quelle: aufgewachter.wordpress.com

CIA in Afghanistan: Neuauflage der Operation Phoenix?

Diese CIA-Teams in Afghanistan erinnern nicht nur an das Programm Operation Phoenix in Vietnam, die Todeskommandos Zentralamerikas und die schiitischen Folter- und Mördermilizen Bagdads, sondern sind auch deren direkte Nachfahren. Die CIA setzt eine lange Tradition der Anwendung von brutaler Gewalt durch indigene Regierungstruppen fort, in diesem Fall entlang sektiererischer/ethnischer Linien, in dem Versuch, die lokale Bevölkerung zu demoralisieren und letztlich zu besiegen. Die Ergebnisse werden mit Sicherheit die gleichen sein: Kriegsverbrechen, Massenmord, Folter und die Terrorisierung ganzer Gemeinschaften von Männern, Frauen und Kindern in ihren Häusern. Dies wird zu mehr Unterstützung für die Taliban und einer Vertiefung des Krieges in Afghanistan führen. Die CIA sollte sich fragen, wo hat das bisher funktioniert? Diese Eskalation durch die CIA in Afghanistan passt in die breitere Kriegskampagne der Vereinigten Staaten von Amerika in der muslimischen Welt, indem die Vereinigten Staaten von Amerika trotz ihrer Zusicherungen, Verhandlungen und letztlich Frieden anzustreben, Gebiete, die nicht unter der Kontrolle ihrer Vertreterregierung stehen, in große Bereiche von Freifeuerzonen verwandeln, in denen sie die Bevölkerung, die nicht unter ihrer Kontrolle steht, bestrafen und zu unterwerfen versuchen. Die irakische Kampagne in den Tälern des Euphrat und des Tigris, die kurdische Kampagne im Westen Syriens und die Saudi-Kampagne gegen die Houtis im Jemen waren...
Quelle: antikrieg.com

Ver-Schleyer-te Vergangenheit

Aus gegebenem Anlass einige Bemerkungen zu Schleyers Nazi-Vergangenheit, die der deutschen Geschichtsvergessenheit anheim gefallen ist. Hanns-Martin Schleyers Karriere in der NS-Zeit begann 1931 mit seinem Eintritt in die Hitler Jugend. 1932 Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg, 1933 Eintritt in die SS und Mitglied im Corps Suevia Heidelberg, einer schlagenden Verbindung. 1935 Austritt aus dem Corps, da das Corps sich weigerte, alle jüdischen „Alten Herren“ auszuschließen. Schleyer: “Ich werde es nie verstehen können, dass ein Corps aus der Auflage, zwei Juden aus der Gemeinschaft zu entfernen, eine Existenzfrage macht.“ 1937 Eintritt in die NSDAP, Leiter des NS-Studentenwerks, einer Tarnorganisation des Sicherheitsdienstes (SD). Als solcher Mitverfasser eines Denunziationsberichts über den Freiburger Rektor Metz, der seine Universität nicht vorschriftsmäßig Hakenkreuz-beflaggt, eine Teilnahme der theologischen Fakultät an der Fronleichnamsprozession geduldet, dagegen den Reichsstudentenführer Scheel, einen Förderer Schleyers, an einer Rede gehindert hatte. Rektor Metz war kein Widerständler, sondern NSDAP-Mitglied. Deshalb wanderte er auch nicht ins KZ, sondern wurde nur von seinem Posten entfernt. Nachdem Schleyer in Jura promoviert hatte, organisierte er in Prag ab 1943 Zwangsarbeiter für das Deutsche Reich und war mit der sogenannten Arisierung der tschechischen Wirtschaft beschäfigt Prag, 5. Mai 1945, Aufstand gegen die...
Quelle: www.trueten.de

Direktbewaffnung des IS durch die NATO

Damn Asskiss: Offenbar muss man das Ganze etwas sportlicher angehen als das zur Zeit der Fall ist. Es ist mehr oder minder ein offenes Geheimnis, dass die NATO-Staaten sowohl den IS als auch al-Qaida in Syrien bewaffnen. Das ist deshalb so wichtig, weil unsere Ziele dort noch lange nicht realisiert sind. Zu unseren Zielen (das sind die der USA) gehört zuvorderst der Sturz von Baschar al-Assad. Darüber hinaus ist noch eine Menge Sachschaden zu veranlassen. Letzteres, damit auch der spätere Wiederaufbau ein lukratives Geschäft für die entsprechenden Konzerne werden kann. Gleiches gilt für die absurden Vorstellungen der syrischen Staatsführung. Die glaubt, dass man Pipelines vom Iran durch Syrien bis nach Europa bauen könnte. Wenn man schon Pipelines baut, die sich witzigerweise in der Ecke um Aleppo kreuzen würden, dann bitte ausschließlich von Qatar über Saudi-Arabien in diese Richtung. Alles andere würde schließlich den Russen und unseren übrigen Feinden dienen, was wir gar nicht tolerieren können. Aus dieser Vorrede kann man unschwer erkennen, was für eine bedeutsame Interessenlage wir in Syrien haben und weshalb es so wichtig ist die “Kämpfer für das Gute” (unsere Ziele) dort nicht ohne Waffen stehen zu lassen. Hätte Syrien seine Zentralbank zeitnah unserem Einfluss überlassen, hätte es vielleicht soweit nicht kommen müssen. Aber auch da hat sich Assad hartnäckig verweigert, was ihn besonders unmenschlich und bösartig macht. Die unerwartete Gegenwehr Syriens und die...
Quelle: qpress.de

Die Klimadiskussion – Fragen eines Skeptikers (1)

Die moralische Entrüstung westlicher Politik und Medien ob des im Sommer 2017 von der US-amerikanischen Regierung unter Donald Trump ausgesprochenen Rückzuges vom Pariser Klimaabkommen [1] war der letzte Anstoß für mich, eine tiefere Untersuchung solcher Schlagworte wie Klimawandel, Klimakatastrophe, globale Erwärmung und antrophogener Treibhauseffekt zu wagen. Wieder einmal wurde mir dabei bewusst, mit welchen Mechanismen Menschen zu gesellschaftlichem Handeln im Sinne von Macht und Herrschaft bewegt werden. EIN Anliegen dieses Textes ist es, Mut zu machen, skeptisch zu sein. Skeptiker sind wichtig für Kollektive. Sie haben andere Sichten, sind konstruktiv und daher wichtige Helfer, um Ideen und Projekte voran zu treiben. Im Sinne der Erarbeitung von Hypothesen, mehr noch von Theorien sind sie unverzichtbar. Lassen Sie sich nicht das kritische Denken verbieten, was oft versucht wird um über die gewollt negative Zeichnung von Menschen als der eines Skeptikers mit Macht eigene Meinungen durchzudrücken. Die Herausforderung zur Behandlung des Themas Klimawandel sind komplex. Folgende Fragen beschäftigen mich: Wem ganz konkret nützt ein Klimaabkommen wie das von Paris? Auf welche Erkenntnisse stützt sich die Diskussion? Wie wird mit skeptischen Ansichten zur vermeintlich endgültigen Wahrheit umgegangen? Wann und wie entstand die Klimadiskussion? Warum wird sie so emotional geführt? Was sind Klimaforscher? Gab es Vorbilder zur...
Quelle: peds-ansichten.de

Schnöggersburg: Eine Geister-Großstadt - nur für den Krieg

Am Donnerstag übernahm die Bundeswehr den ersten Teil der ersten Großstadt in der Altmark. Wohnen wird in der für diesen Teil Sachsen-Anhalts eher untypischen Metropole jedoch niemand. Die Armee wird dort den Kriegseinsatz im urbanen Umfeld üben. von Susan Bonath In der Colbitz-Letzlinger Heide in Sachsen-Anhalt wird es künftig noch mehr militärische Bewegung geben. Die Kriegsübungsstadt namens Schnöggersburg auf dem Truppenübungsplatz Altmark, nördlich von Magdeburg, ist fast fertig. Am Donnerstag wird ein Großteil der sechseinhalb Quadratkilometer großen Geistermetropole an die Bundeswehr übergeben. Deutsche und NATO-Truppen sollen in dieser den bewaffneten Einsatz in Großstädten proben. Geheim geplantes Millionenprojekt Die Bundesregierung hatte den Bau von Schnöggersburg lange im Geheimen geplant. Als Journalisten erstmals im Frühjahr 2012 Wind von dem Projekt bekamen und darüber berichteten, waren die Verträge längst in Sack und Tüten. Fünf Jahre nach der Grundsteinlegung ist eine Stadt entstanden, in der niemals jemand wohnen wird. Ihr Ambiente ist das einer westlichen Metropole. In Schnöggersburg werden typische Elemente eines urbanen Ballungsraumes abgebildet, um Soldaten für Einsätze in bebauten Gebieten optimal vorzubereiten", teilte die Bundeswehr in ihrer Einladung zum Event an Pressevertreter mit. Soldaten sollen die Journalisten zum Beispiel durch die Altstadt mit Marktplatz führen. Dort sind mehr als 500 Gebäude sowie Straßen und Wege samt...
Quelle: deutsch.rt.com

Die Demenz und Alzheimer-Lügen - Die wahren Ursachen und Hintergründe für Hirnleistungsstörungen & abschaltende Gehirnfunktionen.


Demenz ist der Oberbegriff für Erkrankungsbilder, die mit einem Verlust der geistigen Funktionen wie Denken, Erinnern, Orientierung und Verknüpfen von Denkinhalten einhergehen und die dazu führen, dass alltägliche Aktivitäten nicht mehr eigenständig durchgeführt werden können. Dazu zählen die Alzheimer-Demenz, die Vaskuläre Demenz, Morbus Pick, Frontotemporale Demenz und weitere Demenzformen. Die häufigste Form der Demenzerkrankungen ist die Alzheimer-Demenz ("der Alzheimer"). Rund 60 % aller Demenzen werden durch eine Alzheimer-Demenz hervorgerufen. Bei dieser Krankheit gehen in bestimmten Bereichen des Gehirns durch Störungen des Gleichgewichts des Botenstoffs Glutamat Nervenzellen zugrunde. Man spricht auch von einer neurodegenerativen Demenz. QuantiSana.TV Moderatorin Jennifer Glogg im Gespräch mit Dr. med. Manfred Doepp (Leitender Arzt im QuantiSana GesundheitsZentrum Schweiz) und Dr. Heinz Reinwald (Ernährungswissenschaftler).
Quelle: youtu.be

Why the Truth Is So Important to Me

Mel here. This is my own story of how I woke up and wound up here doing what I do. I guess I just have something more important I feel compelled to contribute than cat videos, let's plays, and makeup tutorials...

Quelle: youtu.be

Dr. med. Ulrich Werth - Parkinson Behandlung und alternative Alzheimer Behandlung.


Parkinson und Alzheimer werden als Angstmacher für das Geschäft der Pharmaindustrie missbraucht. Ärzte werden vom System in eine ökonomische Notsituation gedrängt und zu Drogendealern degradiert. Auch fällt negatives Licht auf die verheerende Wirkung des "Unheilbarkeits-Urteils" für den Patienten. Dr. med. Ulrich Werth hatte 2001 eine neue durchbrechende Methode veröffentlicht, die auf Akupunktur basiert und somit neue Wege für die Behandlung und Heilung von neuro-degenerativen Krankheiten öffnet. Mit den Jahren haben zahlreiche Studien bewiesen, dass die Therapie sehr effektiv ist. Zur Zeit des Kongresses gab es eine Alzheimer-Patientin aus Bogota, welche mit Werth‘s Methode geheilt wurde. Inzwischen sind 10 weitere gefolgt. Dr. med. Ulrich Werth erklärt die pathobiochemischen Vorgänge bei Alzheimer, den Wirkungsmechanismus seiner Methode und warum die Wege der Pharmaindustrie nichts bringen können. Gegen die Heilung besteht ein unmenschlicher Widerstand und Ignoranz von Politikern. Offensichtlich sollen Menschen weiter in das schreckliche Schicksal getrieben werden, weil die "Goldrauschstimmung" bei der Pharmaindustrie auch in punkto Alzheimer noch nicht vorbei ist. Mehr über die Therapie unter www.alternativeparkinson.org
Quelle: www.youtube.com

Die volle Wahrheit über die Rettung der Hansestadt Lüneburg

HaBE die volle Wahrheit über die erste Rettung der Hansestadt Lüneburg aufgeschrieben. Die Ballade von der wundersamen Rettung Lüneburgs Durch einen namenlosen Drachentöter Oder warum das Salz im Lunaberg die Drachen seit langer Zeit nicht mehr bewachen (fairer Weise eine Voraberklärung: das AVENIR ist ein BIO-Laden und Café im Lüneburger Heinrich-Böll-Haus und das Folgende ist ein sogenannter Rohling eines sogenannten HaBEGeBlödelDichtes) Unten Habe ich die Ballade um den Abschnitt Himmelsblau und Überbau (so heißt doch das Architektur-Büro der EZBankfurt !?) erweitert, weil die denkmalgeschützte KZ-Verteilungs-Zwangsarbeiter-Großmarkthalle jetzt mit der Twintower Kapithrale sinnstiftend überbaut wurde, das Fundament der EZB sind die gigantischen Zwangsarbeits-Profite aus der vor Stalingrad gescheiterten vorigen Neuordnung Europas. Die jetzige kommt gerade, nach dem man die Krim schon nicht kriegen konnte, am nicht mehr so Stillen Don etwas ins Stolpern. Die Ballade von der wundersamen Rettung Lüneburgs Durch einen namenlosen Drachentöter Oder warum das Salz im Lunaberg die Drachen seit langer Zeit nicht mehr bewachen Der dicke lange kühne Bursch Die AVENIR schon unter sich Zog eine lange dünne Furch Für Toffel-Beer und Spargelstich er bohrte zwei, drei Dünen durch und kam sodann nach Lüneburg wo Drachen speiten fürchterlich vom Lunaberg, fürchteten sich die LüneBürger vor dem Moloch bis dass der...
Quelle: www.barth-engelbart.de

Der über 30-jährige Krieg gegen Libyen & Terroristen-Schulung in Deutschland

1986, der Fußball-Weltmeisterschafts-Rummel übertönt alles. In solchen Jubel-Jahren werden Kriege besonders gerne ausgebrochen. Welche WM war denn 1999 ? Und welche 2011? Während der Atlantik-Brücken-LIebling Daniel Cohn-Bendit es 1999 nicht bei seiner führenden Beihilfe-Rolle beim Angriffskrieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien beließ und zur ungehinderten Vernichtung Libyens als “EURO-fighter” 2011 eine Flugverbotszone forderte, hat seine Vorgängerin im Europa-Parlament, Brigitte Heinrich, den Überfall der USA auf Libyen 1986 in einem Artikel in der Neuen Hanauer Zeitung (nhz) scharf angegriffen. Spätestens seit ihrer Recherchen über die NATO-gelenkte Türkei stand Brigitte Heinrich im Zielfeuer westlicher Dienste . gebrauchtes Buch – Heinrich, Brigitte Roth und Jürgen – Partner Türkei oder Foltern für die Freiheit des Westens? Dass Wikipedia seine Schmutzkübel über der 1987 im Alter von nur 46 Jahren in Frankfurt gestorbenen Journalistin Brigitte Heinrich entleert, spricht nicht gegen sondern für sie. Ihr viel zu früher Tod ist neben den Auswirkungen ihres unermüdlichen politischen Einsatzes auch auf die Folgen ihrer Haftzeiten zurückzuführen. Über die Aktion “Winterreise” und ihre Behandlung in deutschen Gefängnissen hat sie 1978 ein Tagebuch veröffentlicht: Diario dal carcere 1975: operazione “Winterreise” e persecuzione degli intellettuali nella Germania federale oggi; La Pietra, 1978 – 208 Seiten Unterstützt hat sie in der...
Quelle: www.barth-engelbart.de

Lateinamerika: neuer Preis zum Schutz vor Ermordung von Journalisten

Der Lateinamerikanische Rat für Sozialwissenschaften hat eine Auszeichnung ins Leben gerufen, um mit dieser Öffentlichkeitswirkung Aktivisten zu schützen Die extremste Form, Journalisten und Bürgerrechtler zum Schweigen zu bringen, ist deren Ermordung mit dem Ziel der Abschreckung und Einschüchterung auf andere, Mißstände im politischen und wirtschaftlichen Sektor und ihre Verbindungen öffentlich zu benennen. Aktuell wird in Europa über den Tod der 53-jährigen, regierungskritischen Journalistin Daphne Galizia in Malta berichtet und über die ausgesetzte Belohnung von einer Million Euro zur Ergreifung ihrer Mörder. Weltweit bezahlen Personen mit ihrem Leben, die sich gegen Gewalt und Korruption wenden. Ohne eine entsprechende Reaktion der Weltöffentlichkeit wird sich dieser Trend verschärfen. Der Lateinamerikanische Rat für Sozialwissenschaften (Consejo Latinoamericano de Ciencias Sociales (CLACSO) hat eine neue Auszeichnung geschaffen, der nach der 54-jährigen Korrespondentin von La Jornada, Miroslava Breach, benannt ist. Die Journalistin wurde am 23.März 2017 in Chihuahua, Mexiko, getötet. Es ist ein Tribut an diejenigen, die jedes Jahr in Lateinamerika sterben, die ihre Arbeit erledigen und gegen die Mafia, korrupte Regierungen, Drogenhandel und die zwischen ihnen bestehenden Bündnisse kämpfen. Miroslava Breach war eine von Dutzenden von Journalisten, die in Mexiko und Lateinamerika in diesem Jahr ermordet wurden. Die Auszeichnung wurde von Journal Arguments...
Quelle: www.radio-utopie.de

Haiti: Von der französischen Kolonisation in die ökonomische Schuldsklaverei

Als Haiti seine Unabhängigkeit erlangte, erlegte Frankreich ihm eine Strafzahlung auf. Heute fordert die Zivilgesellschaft immer noch die Rückerstattung, aber Frankreich weigert sich. Die Armut der kolonialisierten Länder wurde in großem Maße durch einen Schuldentransfer verstärkt. Die von den Kolonialmächten mit der Weltbank (WB) vereinbarten Schulden wurden, um noch mehr herauszuholen, ohne deren Einwilligung auf die kolonialisierten Länder übertragen, als diese ihre Unabhängigkeit erlangten. Es sind "verhasste Schulden", ebenso wie die, die aufgenommen worden sind, um diese Schulden zu bezahlen und zu refinanzieren. Haiti ist Gläubiger von Frankreich In der Nacht vom 22. zum 23. August 1791 erhoben sich in Santo Domingo (der alte Name von Haiti) 50.000 Sklaven gleichzeitig in einem bewaffneten Aufstand und setzten damit einen Prozess in Gang, der dazu führte, dass am 29. August 1793 zum ersten Mal in der Geschichte die Sklaverei abgeschafft und die Unabhängigkeit verkündet wurde. Santo Domingo, nun umbenannt in Haiti, wurde 1804 zur ersten unabhängigen schwarzen Republik; ein einzigartiger Fall in der Geschichte, in der ein Sklavenaufstand einen Staat hervorbrachte. Frankreich hat diese Erhebung wohl nie verziehen, führte sie doch zum Verlust umfangreicher Einnahmen aus seinem Sklaverei-System und zur Zerstörung tausender Kaffee-und Zuckerplantagen. Haiti bezahlte einen sehr hohen Preis: 1825 sah es sich gezwungen, an Frankreich 150 Millionen Gold-Franc zu zahlen,...
Quelle: amerika21.de

Bericht des britischen Parlaments führt aus, wie der NATO-Krieg 2011 gegen Libyen auf Lügen basierte

Ein Bericht des britischen Parlaments zeigt auf, dass der NATO-Krieg 2011 in Libyen auf einer Reihe von Lügen basierte. Von Ben Norton – „Libyen: Untersuchung der Intervention und des Zusammenbruchs und die zukünftigen politischen Optionen des Vereinigten Königreichs“ – eine Untersuchung des parteiübergreifenden Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des britischen Unterhauses verurteilt scharf die Rolle des Vereinigten Königreichs in dem Krieg, der die Regierung des libyschen Führers Muammar Gaddafi zu Fall brachte und das nordafrikanische Land ins Chaos stürzte. „Wir haben keine Beweise dafür gesehen, dass die britische Regierung eine angemessene Analyse des Aufstands in Libyen durchgeführt hat“, heißt es in dem Bericht. „Die britische Strategie basierte auf falschen Annahmen und auf einem unvollständigen Verständnis der Beweise.“ Der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten kommt zu dem Schluss, dass die britische Regierung „nicht erkannt hat, dass die Bedrohung der Zivilbevölkerung übertrieben war und dass die Rebellen ein bedeutendes islamistisches Element beinhalteten“. Die Libyen-Untersuchung, die im Juli 2015 gestartet wurde, basiert auf über einem Jahr Forschung und Interviews mit Politikern, Wissenschaftlern, Journalisten und mehr. Der Bericht, der am 14. September 2016 veröffentlicht wurde, deckt das folgende auf: Gaddafi plante nicht, Zivilisten zu massakrieren. Dieser Mythos wurde von Rebellen und westlichen Regierungen übertrieben, die...
Quelle: www.neopresse.com

Hefte zur Förderung des Widerstands gegen den digitalen Zugriff

4 Einführung und vor allem auch keine Schad-/Schnü elso ware, die sich während eurer Sitzung irgendwo in den Betriebs- systemdateien eingenistet haben könnte – alles weg nach Abschluss eurer Arbeit. Euer „normales“ Betriebssystem (auf der Festplatte) dieses Rechners bleibt unverändert. Der Rechner trägt auch keine Spur, die darauf hindeutet dass es diese Tails-Sitzung gegeben hat. Um bei sensibler Arbeit wirklich sicher zu gehen, dass tat- sächlich nichts zurückbleibt, sollte sich das Tails Live-Be- triebssystem entweder auf einem unveränderlichen Da- tenträger be nden (z.B. eine gebrannte DVD oder ein USB-Stick mit mechanischem Schreibschutzschalter), oder aber (per Startoption toram 5 ) vollständig in den Ar- beitsspeicher des Rechners geladen werden. Dann könnt ihr nämlich den Datenträger, auf dem sich Tails be ndet, nach dem Hochfahren des Rechners noch vor Arbeitsbe- ginn auswerfen/abziehen. Vorteile bei der Nutzung von Tails Bei Tails werden zudem alle Netzwerkverbindungen nach „draußen“ über eine fertig kon gurierte T  -So ware ge- leitet 6 . Das heißt, ihr habt weniger Möglichkeiten, über eine falsche Einstellung von T  , eure Identität versehent- lich doch preiszugeben. Selbstverständlich müsst ihr auch mit Tails wichtige Grundlagen für die T  -Nutzung 7 , wie z.B. den Unterschied zwischen Verschleierung der Iden- tität und Verschlüsselung der Verbindung, berücksichti- gen. Aber dazu später...
Quelle: capulcu.blackblogs.org

News 51 bis 75 von 29018
<< Erste < zurück 1-25 26-50 51-75 76-100 101-125 vor > Letzte >>